Frage von efesp,

400€ Job warum Lohnsteuerklasse 6 ????

Hallo,

ich arbeite seit einem Monat als Aushilfe an der Kasse, die Arbeitszeit beträgt 9 Stunden die Woche, also auf 400€ basis.

Jetzt habe ich meine erste Abrechnung erhalten und sehe, das mir Lohnsteuer Abgezogen wurde.

39 Stunden x 9,07€ = 353,92€ - 43,58€ = 310,34€ netto.

Habe mir die Abrechnung genauer angesehen und bemerkt das bei Steuerklasse -> 6 steht.

Ich habe meinem Arbeitgeber aber keine Lohnsteuerkarte vorgelegt, und ich habe auch keinen Hauptjob, ich bin Hausfrau und habe nur diesen Minijob mit 9 Stunden die Woche.

Kann mir jemand sagen, was ich machen kann, wenn der Arbeitgeber unbedingt auf eine Lohnsteuerkarte besteht, so hätte er es mir ja sagen können und ich hätte ja auch eine Lohnsteuerkarte mit der Steuerklasse 1 abgeben können, dann fallen nämlich keine Lohnsteuer an.

Würde mich auf Vorschläge freuen.

Lieben Gruss

Sevda

P.S. In der Familie hat nur mein Mann einen Hauptberuf mit Steuerklasse 3, das spielt in meinem Fall ja keine Rolle.

Antwort von MenschMitPlan,

Was hast du denn mit deinem Arbeitgeber ausgemacht?

Abrechnung auf Lohnsteuerkarte? Dann wäre bei Nichtvorliegen die Abrechnung mit StKl. VI richtig.

Abrechnung grundsätzlich unter Verzicht auf Vorlage der Lohnsteuerkarte? Dann werden ledigl. 2% pauschale Lohnsteuer an die BUN vom AG abgeführt.

Antwort von lenzing42,

Für eine geringfügige Beschäftigung wird in der Regel keine Lohnsteuerkarte bzw. eine Lohnsteuerabzugsbescheinigung benötigt,da der Arbeitgeber außer den geringen Beiträgen zu den Sozialversicherungen,die er zu tragen hat,eine pauschale Steuer in Höhe von 2 % zu zahlen hat.Diese Steuer kann er nach Vereinbarung dem Arbeitnehmer in Abzug bringen.Dieser Abzug wird aber recht selten durchgeführt.Hier findest du weitere Hinweise: http://www.minijob-zentrale.de/nn_176828/DE/2__AG/4__steuerrecht/1__besteuerung_...

Antwort von Parhalia,

Hallo,

Du solltest dann lediglich die Lohnsteuerkarte nachreichen, damit der Arbeitgeber in der korrekten Lohnsteuerklasse abrechnen kann. Dann wird er auch zuviel einbehaltene Abzüge mit der neuen Abrechnung erstatten.

Solange aber keine Steuerkarte vorgelegt wird, muss der Arbeitgeber zunächst einmal von der ungünstigsten Steuerklasse ( 6 ) ausgehen. Dieses ist ganz normal.

mfg

Parhalia

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community