Frage von BIGA90,

400 euro basis weinachts/urlaubsgeld

Moin,

hab mal ne frage zum obengenannten Thema, und zwar hab ich so eine Beschäftigung und frage mich jetzt ob mir Weinachts und Urlaubsgeld zusteht. Ich hab einbieschen gegoogelt und gelesen dass wenn in einer Firma das üblich ist dann bekomme ich das auch. In der Firma wird auch Weinachts und Urlaubsgeld gezahlt.

Bitte antworten wenn ihr euch damit wirlkich auskennt und nicht einfach irgendwelche Vermutungen reinschreiben.

Hilfreichste Antwort von bibi8888,

du hast richtig gelesen. Dir steht dann genauso das Geld zu wie den Festangestellten. Lasst euch nicht für dumm verkaufen. Manche Arbeitgeber wollen den 400 Euro- Kräften dieses Geld vorenthalten.

Kommentar von jtdla,

welches gesetz tritt da bitte in kraft,das sowas automatisch gezahlt wird.mach mal eine umfrage und du wirst erstaunt sein,wie viele von den usern hier keine sonderzahlungen erhalten

Kommentar von jtdla,

HALLO

Kommentar von bibi8888,

http://www.internetratgeber-recht.de/Arbeitsrecht/GerinfuegigeBeschaef/gba4.htm Recht haben und Recht bekommen sind leider zwei verschiedene Dinge!

Kommentar von bibi8888,

wieso schreist du eigentlich so?

Kommentar von jtdla,

so ein quatsch: verschickst einen link ohne ihn richtig zu verstehen. Urlaubs- und Weihnachtsgeld: Geringfügig Beschäftigte haben Anspruch auf ein anteiliges Urlaubs- und Weihnachtsgeld, falls diese Zahlungen im Betrieb üblich bzw. tarifvertraglich geregelt sind.

Kommentar von bibi8888,

du kannst anscheinend nicht lesen ("im Betrieb üblich"!!!!)

Antwort von Lamiacea,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Du mit dem Weihnachtsgeld zusammen im jahr über 4800 Euro kommst wirst Du versicherungspflichtig und das wird dann teuer, lohnt sich also nur, wenn wenn Du so um 360-370 Euro im Monat verdienst

Kommentar von bibi8888,

einmalig ist eine Überschreitung zulässig!

Kommentar von ansa64,

nein, leider nicht. Nur bei Unvorhersehbarem, wie einer Krankheitsvertretung.

Kommentar von bibi8888,

dann muss sich der Betrieb was einfallen lassen www.internetratgeber-recht.de/Arbeitsrecht/GerinfuegigeBeschaef/gba4.htm so ist es nun mal!

Antwort von terrortippse,

Eigentlich sollte das in deinem Arbeitsvertrag stehen. Steht es nicht drin, dann ist die Wahrscheinlichkeit eher gering!

Kommentar von jtdla,

RICHTIG

Kommentar von bibi8888,

das ist rechtlich trotzdem nicht haltbar!

Antwort von mwiemeikel,

Pass nur auf, dass Du mit dem Geld nicht über den Satz von 400€ kommst, sonst zahlst Du drauf (Steuern). Dann ist Verzicht billiger.

Antwort von jtdla,

weihnachts bzw urlaubsgeld bekommen meiner meinung nach nur vollbeschäftigte/ teilbeschäftigte in deren arbeitsvertrag genau das verankert ist.du bist aber nur geringverdiener da düfte dir rein gar nichts zustehen,außer dein chef ist spendabel

Kommentar von bibi8888,

das stimmt nicht

Kommentar von jtdla,

mir ist nicht bekannt das sowas automatisch gezahlt wird.diese gelder sind im arbeitsvertrag festgehalten .nicht jede firma zahlt urlaubs oder weihnachtsgeld

Kommentar von jtdla,

liebe BIBI888 ,auch ein arbeitsgericht kann nicht für weihnachtsgeld oder urlaubsgeld klagen wenn dies nicht verankert ist im arbeitsvertrag ,den dafür gibt es diese ja schliesslich.wenn dies verankert wäre und die firma dann nicht zahlen würde,ok dann hätte man vor gericht gute chancen,aber so hat er pech gehabt.

Kommentar von bibi8888,

nein, lies doch mal!! www.internetratgeber-recht.de/Arbeitsrecht/GerinfuegigeBeschaef/gba4.htm das wissen nur viele nicht!

Kommentar von jtdla,

HASI... das ist der auszug: Urlaubs- und Weihnachtsgeld: Geringfügig Beschäftigte haben Anspruch auf ein anteiliges Urlaubs- und Weihnachtsgeld, falls diese Zahlungen im Betrieb üblich bzw. tarifvertraglich geregelt sind.

Sagt genau das was hier alle die ganze Zeit gesagt haben,es muß im vertrag geregelt sein

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community