Frage von Derhase19, 60

4 Stunden mehr Arbeit die Woche?

Hallo :-)

Ich arbeite eigentlich 10 Stunden pro Woche, wobei es mich sehr wundert, dass ich die Woche 4 Stunden mehr arbeiten muss.
Ich trau mich irgendwie nicht meine Chefin zu fragen. Ansich ist das auch kein Problem aber da ich Prüfungen habe zählt irgendwie jede Minute.

Ich führe es darauf zurück, dass wir momentan 25 Stunden in der Abteilung offen haben. Aber da kommt die Frage, wieso wird nicht jemand eingestellt ? Die + Stunden bekommen wir ja auch nicht bezahlt.

Was denkt ihr drüber ?

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 29

So kann man als Arbeitgeber auf Kosten anderer Geld sparen.

Es ist eine Zumutung für die vier Stunden Mehrarbeit keinen Lohn zu zahlen.

Was steht denn in deinem Arbeitsvertrag zu den "Überstunden"?

Sprech deine Chefin darauf an, das du die Mehrarbeit wegen der Prüfungsvorbereitungen nicht leisten kannst, und nicht mehr als die vereinbarten 10 Wochenstunden arbeiten wirst.

Kommentar von Derhase19 ,

Da steht, dass ich verpflichtet bin, wenn der Dienstgeber das wünscht Überstunden zu leisten & diese werden in Form von Freizeit abgegolten, die behalten sich aber auch das Recht vor auf finanziellen Ersatz umzustellen. (Was sie aber eh nicht machen.)

Kommentar von Familiengerd ,

Da steht, dass ich verpflichtet bin, wenn der Dienstgeber das wünscht Überstunden zu leisten

Nach deutschem Arbeitsrecht reicht alleine der "Wunsch" des Arbeitgebers als Berechtigung zur Anordnung von Überstunden nicht aus!

Auch bei vertraglicher Vereinbarung sind Teilzeitarbeitnehmer nicht verpflichtet, Überstunden zu leisten, wenn es keine dringende betriebliche Erfordernis oder einen tatsächlichen Notfall gibt, die Überstunden zwingend notwendig machen.

Personalknappheit alleine berechtigt hier nicht zur Anordnung von Überstunden.

Außerdem stehen hier Deine berechtigten persönlichen Interessen (Prüfungsvorbereitung) gegen die in diesem Fall nachrangigen betrieblichen Interessen!

Antwort
von Vyled, 38

Überstunden sind "ok" wenn z.B. etwas fertig werden muss. Aber nicht, wenn es normalität ist. Das muss nach 6 Monaten wieder zu normalen Zeiten spätestens werden. Ansonsten ist es einfach sehr schlecht geplant worden.

Außerdem kann man die Überstunden eigentlich nicht einfach so "Fallen" lassen. Dann bräuchtest du die auch nicht zu machen.

Antwort
von kim294, 35

Ich denke, dass du deine Chefin fragen solltest, denn die kann dir die Antwort geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community