Frage von dinekraus,

4.mal schwanger-Hilfe?

Hallo,ich bin zum 4.mal schwanger und war am überlegen ob ich es vieleicht weg machen lasse,da ich angst habe das ich das nun nicht schaffe. meine freundin hat mir allerdings gesagt das ich da auch hilfe bekommen würde. Bisher habe ich immer versucht alles allein hin zu bekommen,doch nun glaube ich wird es ein bisschen viel. wer kann mir ein paar tips geben? lg dine

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naschkatzz,

Wie willst du das denn deinen anderen Kindern erklären das du ihr Brüderchen/Schwesterchen abgetrieben hast?

Man kann alles schaffen auch wenn man das vorher nicht glaubt!Man wächst mit seinen Aufgaben! Und wenn es dann da ist und du merkst das es tatsächlich nicht klappt kannst du dir hilfe beim JA holen...und NEIN die nehmen einem nicht direkt die Kinder weg!

Ich gebe dir den Rat bei google Bildersuche mal das Wort Abtreibung einzugeben......danach weißt du bestimmt was du tun willst!

Kommentar von Naschkatzz ,

Danke für den Stern^^

Du schaffst das schon....:)

Antwort
von Chris308,

Abtreibung sollte die letzte Überlegung bzw. eigentlich gar keine sein. Es erschreckt mich immer wieder, wie leichtfertig darüber manche nachdenken. Die letzte Lösung sollte die Babyklappe sein, aber Du hast nicht das Recht, das Kind, was in Dir ist, einfach zu töten. Auch wenn viele das Gegenteil behaupten! Dass es schwer ist, ist mir völlig klar. Wirklich. Und ich hab auch Verständnis dafür, dass Du Dich deshalb sorgst. Aber lass Dein Kind leben...

Antwort
von lucy92,

Hallo. Es liegt eigentlich alleine an dir ob du es tust oder nicht! wenn du schon irgendwo niedergeschlagen bist und dir das nicht selber zu traust, dann würde ich das nich tun. Aber das musst du alleine entscheiden, klar hat man hilfen, die bekommt man immer, aber irgendwo bist du auf dich alleine gestellt in der situation.

Antwort
von desiree402,

jugendamt ist eine gut hilfe in manchen dingen zb. eine familienhelferin. abtreibung ist und deine entscheidung da solltest du dir auch nicht rein reden lassen . geh dich doch beraten in einer stelle caritas hilft auch :-)

Antwort
von Linzerin83,

Hilfe kannst du auch bei drei Kindern oder noch weniger bekommen. Das hängt nicht unbedingt mit der Anzahl der Kinder zusammen, sondern eher mit der Gesamtsituation und der psychischen Situation der Mutter, usw...

Ich habe nur zwei Kinder und habe eine Familienhelferin von der Caritas bekommen, die ich zum Großteil bezahlt bekomme.

Ist halt bei mir wieder eine ganz eigene Situation.

Wenns nur an dem liegt, das sollte kein Grund sein ein Kind abzutreiben.

Antwort
von senina,

Wenn du auch bedenken hast, lass alles so wie es ist. Du kannst das Kind immernoch zur Adoption freigeben oder Pflegeeltern durch das Jugendamt einholen, aber wegmachen lassen? Da kann das Kind doch nichts dafür, das es evtl. zuviel ist.

Kommentar von LiliLovesTeddy ,

Das Kind lebt nicht und sie kann selber entscheiden , was sie möchte .

Kommentar von Naschkatzz ,

Es lebt!Ansonsten könnte es sich nicht entwickeln...nur wenn etwas lebt kann es sich weiterentwickeln!!!! Außerdem sieht man bereits ab der 6ten Woche das Herz schlagen! Sie hat bereits drei Kinder und weiß bestimmt das es lebt!

Kommentar von senina ,

markus2111, bin voll und ganz deiner Meinung.

Aber garantiert lebt es. Ich weiß selbst noch wie es in der 8 SSW hieß....... es ist 9mm groß, hat ein Herz und es schlägt.... Es ist ein Lebewesen was mit der Abtreibung getötet wird.

Kommentar von HBResult ,

DAS KIND LEBT

Antwort
von dinekraus,

Ich finde es toll wieviele menschen hier zu mir halten,und ich wollte damit auch keine große diskussion entfachen. Auf die Frage wie alt ich bin,23. Meine große Tochter ist 6,die mittlere 4 und die jüngste 2. wohl bemerkt, abgesehen von der großen waren alle wunschkinder(was nicht heißt das ich die große weniger liebe) denn ich wollte immer 3 kinder,zwar bin ich jetz eine sehr junge mama,aber das wird schon. mache zur zeit meine ausbildung und mein freund geht auch arbeiten. deswegen diese angst das ich es nicht schaffe :-(,aber dieses hilflose wesen abtreiben zu lassen kann ich mir nicht vorstellen. und eine adoption schon gar nicht,immerhin wächst es ja in mir...

Antwort
von Feathi,

Geh mal zu ProFamilia, die können dich beraten, solltest du überfordert sein könnte man dir sogar einen Familienhilfe zur verfügung stellen

Antwort
von cinderella666,

Hast Du denn einen Partner, oder Familie die Dir helfen ? Wie weit sind denn die kinder auseinander ?

Kommentar von senina ,

Der Altersunterschied zwischen den Kindern sollte kein Grund zur Abtreibung sein. Meine 2 Kinder sind 12 Jahre auseinander. Beim 2.Kind wollte mein Partner das ich es abtreib, weil er einfach gegen das Kind war. Ich entschied mich aber für das Kind und hab nichts bereut. Ich bereu auch nicht, das ich es allein großzieh.

Antwort
von vompechverfolgt,

vielleicht wäre hier besser gewesen, beim gyn tipps zur verhütung zu holen.

Antwort
von JanKrohn,

Es gibt auch Alternativen: Babyklappe / Adoption. Es ist nicht unbedingt nötig, dass Du Dein Baby tötest.

Bevor Du Dich entscheidest, solltest Du Bilder von Abtreibungen bei Google suchen, um Dir im Klaren darüber zu sein, was dabei passiert.

Antwort
von nalaa17,

Ob du es dir zutraust, ist alleine deine Entscheidung. Keiner hier kennt dich.

Kommentar von Aviana ,

Was ist an dieser Antwort hilfreich?

Kommentar von nalaa17 ,

Hilfreich daran ist die Tatsache, dass niemand genau ihre Situation kennt und niemand ihr raten kann abzutreiben oder das Kind zu behalten. Sie muss auf IHR Gefühl hören.

Antwort
von Gina02,

Hast´Du noch nie was von Verhütung gehört?? Geh´zu Pro Familia. Ein korrekter Frauenarzt, der die eventuelle Abtreibung vornimmt, wird Dich eh´vorher da hinschicken. Dort sind Fachleute, die Dich aufklären, beraten und Dir bei der Entscheidung helfen! Und Du weißt sicher: Das geht nur bis zur 12. Woche!

Antwort
von soso111,

wenn du zum 4mal schwanger bist weißst du doch alles ?? wie alt bist du denn ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten