Frage von borntodie1, 148

4 Füllungen Trotz guter Zahnpflege (bin 16)?

Also ich putze meine Zähne wirklich am Tag 3 mal, ich bin sehr gepflegt. Ich habe aber TROTZDEM 4 Füllungen und das macht mich so depressiv 😞 Ich hab einfach die Zähne meiner Mutter, sie hat auch 6 Füllungen obwohl sie im Mundbereich sehr gepflegt ist, es frustriert mich wenn ich diese Füllungen sehe ...... Was soll ich tun? Das macht mich so depressiv, vor allem bin ich erst 16!! Und meine hinteren Zähne(oben und unten also 4 Zähne) fangen auch langsam an schwarz zu werden ich kann das nicht aufhalten das macht mich wirklich so depressiv 😞 Kann man die irgendwie wegbekommen???

Antwort
von Kim2201, 64

Hallo,

also erstmal musst du nicht weil deine Mutter Füllungen hat auch welche bekommen. Manche Leute bekommen leichter Karies weil zb die Anzahl der Kariesverursachenden Bakterien im Mund höher ist als bei anderen zum anderen hat auch nicht jeder genug Speichel bzw Mineralien im Speichel die die Spülfuktion sowie Remineralisationsfunktion übernehmen. Wichtig für Leute die ein höheres Risiko haben ist der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt, achten auf die Essgewohnheiten also möglichst wenig Zucker und Säuren ebenso sind Färbetabletten die dir zeigen wo du besser putzen solltest eine gute Idee. Außerdem sollte man regelmäßig Zahnseide oder Zwischenraumbürstchen nehmen um die Zähne auch dort zu reinigen wo eine Zahnbürste nicht hinkommt. Für Leute mit hohem Kariesrisiko empfiehlt es sich oft auch einmal in der Woche elmex gelee zu benutzen das erhöht die Widerstandsfähigkeit des Zahnschmelzes.

Lg

Antwort
von Deichgoettin, 76

Quatsch - Du mußt nicht gleich depressiv werden.
Auch wenn Du Dir die Zähne 3x am Tag putzt, heißt das noch lange nicht, daß Du Dir richtig die Zähne putzt. Von den meisten Menschen werden die Backenzähne nicht so gründlich geputzt, wie die vorderen Zähne. Das ist auch der Grund, warum meistens die Backenzähne die ersten Zähne sind, die eine Füllung bekommen.
Leider scheint es nach wie vor nicht üblich zu sein, den Patienten genau zu zeigen, wo ihre Schwachstellen beim Putzen sind. Ich hänge Dir am Ende eine Anweisung dazu an diese Antwort.
Gut ist auch, wenn Du Dir im Drogeriemarkt oder Apotheke Färbetabletten kaufst. Damit kannst Du zu Hause ab und zu kontrollieren, ob Du ein paar Stellen vergessen hast zu Putzen. Diese Tabletten färben die Zähne - meist in blau oder rot - nur an den Stellen ein, an denen Du schlecht geputzt hast.
Mach Dir keine Sorgen, wenn Du Deine Mundpflege verbesserst und ab und an kontrollierst, wirst Du bestimmt noch lange Freude an Deinen Beißerchen haben. L.G.

Antwort
von Jens1701, 69

Ich hatte mit 16 sicherlich mindestens 10 Füllungen. Heute bin ich fast 50 und habe bestimmt 15 Füllungen. Dabei putze ich mir seit dem ich in der Grundschule war täglich zweimal und seit dem ich 15 bin täglich 3x die Zähne. Und das richtig gründlich. Hilft aber nichts. Jetzt fädele ich sogar noch jeden Tag seit dem mein Zahnarzt vor einem halben Jahr wieder eine Füllung im Zahnzwischenraum machen musste. Davor hatte ich nur einmal in der Woche gefädelt. Tja, das frustet! Ich glaube, es hängt stark von der Speichelzusammensetzung und von der Mundflora ab, ob man Karies bekommt oder nicht. Man kann es höchstens aufschieben, aber ganz vermeiden vielleicht nicht...ich habe es jedenfalls nicht geschafft :-( 

Kommentar von borntodie1 ,

Wirklich es gibt Tage da heule ich! Das macht mich so depressiv :( Meine Schwester und mein Vater zB auch wenn die 10 Jahre die Zähne nicht putzen würden die haben GAR NICHTS! Und meine mom sind schon 2 Zähne ausgefallen + die hat eben Karies.

Die haben eben nur das Problem dass die Zähne sehr gelb sind (obwohl die putzen) sonst nichts. Und dafür gibt es ja bleaching. 

Antwort
von Else53, 51

Putze morgens ca. 30 Minuten nach dem Frühstück und abens vor dem Schlafen. Wichtig ist eine fluoridhaltige Zahnpasta. Verzichte auf Zuckerkaugummis oder Bonbons, sowie Säfte. 

Antwort
von Ruthle, 42

Besorge Dir Wasserstoffperoxid 3% aus der Apotheke oder Drogeriemarkt!
Spüle damit Deine Zähne täglich morgens und abends oder nach den Mahlzeiten.

Antwort
von Sicula, 76

Daran kann man nichts machen. Ist genetisch veranlagt.

Mein Vater hat auch schlechte Zähne, deshalb habe ich auch welche obwohl ich so gut wie immer putze ;)

Außerdem hat nur 1% der Deutschen Bevölkerung ein kairesfreies bzw ein noch nie mit Karies infiziertes Gebiss. Also ist es nichts"ungepflegtes" oder seltsames wenn man Karies hat.

Antwort
von schnuckisteffen, 63

He nicht Depressionen bekommen wegen der Zähne ich hatte schon mit 10 viele Füllungen bin jetzt Mitte vierzig und hab immernoch alle zähne.viel Glück weiterhin

Antwort
von cannelloni, 62

wechsle mal den Zahnarzt oder lass deine Zähne versiegeln

Antwort
von Tobias281, 78

1. Tu das, was der Arzt sagt
2. Macht dir nicht so viele Sorgen, du kannst da ja nichts für, meistens wird sowas vererbt, da kannst du echt nichts.

Kommentar von borntodie1 ,

Ja aber das macht mich depressiv :( das kommt doch direkt als ungepflegt vor, vor allem sind das doch nicht mehr meine echten Zähne. Wirklich es gibt Tage, da heule ich, weil meine Zähne einfach so ungesund sind. 

Kommentar von Tobias281 ,

Da achtet doch niemand (zumindest kein "richtiger" Mensch) drauf, was mit deinen Zähnen ist. Wie gesagt mach dir nicht so viele Sorgen, ich hoffe nur dass das auch noch so extrem weh tut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community