Frage von Sporthund2010, 43

3ter Hund?

Hallo, Ich habe bereits 2 Hunde. Einen Boxermischling und eine kleine zwergpinscher Hündin. Beide sehr brav. Nun überlege ich einen dritten Hund zu adoptieren. Es wäre eine gleichaltrige zwergpinscher Hündin. Was sagt ihr zu drei Hunde? Finanzielles ist mir klar ;) Mir geht's um die prinzipiell Meinung zu drei Hunden .

Antwort
von Muggelchen71, 16

Hallo,

ich habe drei Hund und es läuft top!

ABER Du musst das Rudel führen und leiten. 2 Hunde sind ein Klaks, bei drei Hunden muss man ja schon beim gassi gehen an der Leine gut koordienieren können. Bei mir laufen die zwei Kleinen links, mein Grosser rechts. Nie vor mir, sondern neben mir.

Vergiss, was jetzt ist, ein 3. Hund macht aus deinen Hunden ein Rudel und liebe Hunde können plötzlich ganz anders werden.

Ich kann zu meinem Rudel jedes weitere Tier hier daheim anschleppen, geb ich das ok, ist alles in Ordnung, doch man muss sich 100% sicher sein, was man macht.

In einem Rudel haben Hunde unterschiedliche Aufgaben. Meine Kleinen sind zB vordere und hinterer Wächter, bzw Kundschafter. D.h. die eine Kleine ist vorne (im Lauf ohne Leine) und die andere Kleine hinten, der Grosse mittig. Kommt von vorne nun jemand, schlägt die Kleine Alarm und das Rudel stürmt los, wenn ich nicht eingreife. Nach hinten genau so. Man muss sehr wachsam sein um sowas rechtzeitig abzufangen. Andere Hundebesitzer sind nicht begeistert, wenn drei Hunde auf ihren Puschel zustürmen.... wenn auch in friedlicher Absicht.

Bei mir gab es nie Probleme in der Zusammenführung, weil ich hier bestimme. Es ist meine Wohnung und so sollen es auch die Hunde sehen.

Bei vielen Menschen gibt es bei der Fütterung Probleme, wenn mehr wie zwei Hunde gefüttert werden.

Mit einem Rudel gassi gehen macht riesig Spaß und sie beschäftigen sich oft selbst. Es ist immer was los, erfordert aber unheimlich Disziplin und Konsequenz.

Deine Hunde sollten gut erzogen sein und vor allem wie Hunde behandelt werden. (viele vermenschlichen die Hunde und diese haben dann die Führung, auch wenn die Menschen das nicht zugeben wollen).

Denn wenn Du auch nur einen Hund hast, der Probleme macht, hast Du dann drei, die Probleme machen. ZB einer bellt an der Leine, wenn ein anderer Hund in Sicht kommt, dann bellen drei Hunde.

Wenn Du spezielle Fragen hast, schreib mich an.

Kommentar von Sporthund2010 ,

Vielen Dank für deine Antwort. 

Meine Hunde schlagen nur zuhause an und dies ist auch erwünscht. 

Meine kleine ist immer ohne Leine und zu 100% abrufbar. Auch bei wild etc. der Große ist immer an einer Leine, schleppe etc.. Aufgrund seines jagdtriebes. 

Die neue Hündin hat ebenfalls einen sehr guten Gehorsam. 

Ich war jetzt schon oft mit allen zusammen spazieren. Selbst wenn ein bellender Hund kommt interessiert das nicht. Da muss ich nur ein Blick auf den großen haben, der steigt wenn als einziger ein. Das macht es natürlich sehr viel einfacher wenn zwei Hunde 100% hören. 

Kommentar von Muggelchen71 ,

Dann wird das doch gut gehen! Pass nur auf, wenn wirklich mal alle laufen sollten, ein Rudel jagt gemeinsam ;-) Hör auf Dein Herz und auch auf den Verstand und wenn ihr doch schon geprobt habt, wird das auch klappen. Ich liebe meine drei Chaoten und beim gassi gehen begleiten uns hier meist auch noch meine 2 Katzen.... natürlich ohne Leine. Finde gut, das Du Dir vorher noch alles gut überlegst, als unüberlegt und dann Hund Nr 3 wieder abgeben musst.

Alles Gute für Euch

Antwort
von Hamburger02, 26

Wir hatten meistens 3 Hunde und das kann ich nur empfehlen, wenn dir das finanzielle und die sonstigen Einschränkungen wie Reisen bewusst sind. Ab 3 Hunden fängt ein richtiges Rudel an. Da braucht man keinen Fernseher mehr.

Antwort
von brandon, 15

Wenn die Hunde sich untereinander vertragen und Du genug Zeit für sie hast und es keine finanzielle Sorgen gibt.

Warum nicht?

LG

Antwort
von Fridde2, 26

Solange du die drei Hunde gut versorgen kannst, sehe ich da kein Problem. Wir haben selber 3 :)

Antwort
von Snowgirl22, 31

Das kommt immer drauf an...Wie die Hunde es bei dir haben (große Wohnung/Haus, Garten, ländliche Lage?!) Und wenn du dir einen 3. Hund holen willst solltest du natürlich zuerst die Verträglichkeit mit deinen anderen zwei Vierbeinern testen, also z.B. wenn du den 3. Hund aus dem Tierheim holst solltest du vorher mit allen 3 Hunden zusammen in der Nähe des Tierheimgeländes spazieren gehen ....

Liebe Grüße, Snowgirl22

Kommentar von Sporthund2010 ,

Ich denke den Hunden ist es egal ob sie in  einer Wohnung oder am Bauernhof leben. Da kommts auf das programm an. Meine zwei haben ein sehr gutes. Da Charakterisch der dritte Hund gleich meiner Hündin ist , ist es sehr angenehm. Meine rüde mag sie ebenfalls , allerdings Sie ihn nur bedingt . 

Antwort
von eggenberg1, 20

du mußt   mit  der rudelordnung  klar kommen-- drei hunde sind ein  rudel und  wenn sich die zwei bisher  brav  verhielten , kann es sein , dass sie sich in ihrem verhalten verändern -- muß nicht gleich negativ  sein,aber man muß  es halt wissen..  lies dir  doch  dazu mal bücher   durch .

kastratin ist  für dich ja bestimmt kein thema .

Kommentar von Sporthund2010 ,

Die Hündin ist momentan noch unkastriert aber das wird in einen Monat gemacht. Meine Hündin wurde vorher als Zuchthund missbraucht und kam daher zuerst auch unkastriert. 

Allerdings muss ich sagen beiden ist es egal ob kastriert oder nicht. Auch bei einer läufigen Hündin ist meine rüde nicht aufdringlich . 

Antwort
von Boxerfrau, 13

Wenn du das willst, genug Zeit und Geld hast, die Hunde sich verstehen. Wieso nicht.

Antwort
von HundeInNurnberg, 10

So viele Hunde wie man Hände hat..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten