Frage von snoop1990, 75

3TB festplatte wird vom TV Gerät nicht erkannt?

Hallo zusammen,

Problem siehe Titel. Am Anfang habe ich gedacht das liege am Format sprich NTFS oder FAT32 jedoch wurden beide vom TV nicht angenommen bzw gar nicht erst erkannt. Dann habe ich festgestellt das es bei Datenträger eine weitere Unterscheidung gibt nähmlich GPT und MBR. Die 3 TB ist eine mit GPT und hierbei liegt das Problem, weil der Fernseher nur MBR erkennen kann. Somit muss ich meine Festplatte auf MBR konvertieren das kriege ich auch soweit hin das der Fernseher diese erkennt, doch MBR Konventierung geht nur bis 2 TB folglich wird 1 TB gar nicht erst verwendet und das nervt extrem. Hat jemand einen Tipp für mich wie ich dieses Problem umgehe?

Danke

Antwort
von Nemesis900, 50

Du könntest du Sektorgröße beim formatieren mal erhöhen so kommst du auch mit MBR über die 2TB. Sollte dein Fernseher damit nicht zurecht kommen dann hast du leider keine Chance die Festplatte in voller größe direkt am Fernseher zu nutzen.

Antwort
von uncutparadise, 40

Dann ist halt bei 2TB Schluss. Es gibt halt auch Grenzen bei der Nutzung. 2TB ist schon einiges. Ansonsten andere Technik besorgen.

Antwort
von Maisbaer78, 57

Du könntest die Platte mehrfach Partitionieren. Wenn dein TV mit mehrfachen Partitionen nicht umgehen kann, bleibt dir nur, die Platte an einen Server zu hängen und diesen per Netzwerk an den TV zu bringen. So läufts bei mir.

Kommentar von snoop1990 ,

Hi Maisbaer78,

danke für die schnelle Antwort. ich habe die Festplatte einmal in 2tb und den den Rest Partitioniert, jedoch klappt Konventierung dann nicht in das benötige MBR Format, da dieses nur 2 tb zu lässt.
Kannst du kurz erläutern wie das mit den Netzwerk funktioniet ist das sehr kompliziert?

Kommentar von Maisbaer78 ,

Nene, du kannst den MBR auch nachträglich partitionieren.

Einfach in ein MBR konvertieren, alle Partitionen löschen und dann neu partitionieren.

Allerdings wird sich dein TV vermutlich mit mehreren Partitionen schwer tun (ist meistens so leider)

Ich hab nen kleinen BananaPi Server aufgesetzt, der kostet mich inkl. Netzteil 45 Euro und braucht im Standby etwa 1Watt also eher nix.

Der hat jetzt 1x 4 Terabyte und einmal 3 Terabyte USB-Platten dran und gibt die im Netzwerk frei. Jedes Gerät das Musik oder Filme abspielen kann (also auch mein TV und meine Handys) können auf die Daten zugreifen.

Für dich wäre aber eine andere Lösung besser, da ich mich selbst sehr schwer getan habe, das aufzusetzen.

Kauf dir nen Raspberry Pi 3 und ne micro-SD Karte. Lade dir Openelec herunter und stecke den Raspberry Pi an den TV

Openelec funktioniert dann wie ein DVD Player, nur dass du keine DVDs einlegen musst.

Funktioniert super und kostet praktisch nix.

Mit nem CEC Fähigen HDMI Kabel steuerst du den RaspberryPi über deine TV-Fernbedienung.

Kommentar von Maisbaer78 ,

https://www.amazon.de/Raspberry-Pi-3-Model-B/dp/B01DZZ4YY4?th=1

http://openelec.tv/

und so sieht Openelec, bzw. die Mediaplayer Software "Kodi" dann aus. Super chic und man kann sehr viel am Design einstellen

https://www.google.de/search?q=kodi&client=firefox-b&source=lnms&tbm...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community