Frage von kerzenwunder, 60

35. ssw leisten/Becken schmerzen?

Hallo, ich hoffe mir kann jemand ein Tipp geben. Ich bin in der 35. ssw und habe schon öfters schmerzen gehabt in der Leiste/Becken und kam zum Beispiel nicht mehr hoch als ich auf den Boden saß. Seid gestern allerdings ist es ganz schlimm. Ich habe die Nacht kein Auge zu gemacht, es schmerzt so unglaublich wenn ich mich drehen muss oder beim hinlegen oder beim laufen. Und ich kann den Schmerz einfach nicht genau beschreiben, ob es die Leiste ist oder das Becken ?! Vielleicht weiß ja jemand was das sein kann.
Es ist auch mein erstes Kind das heißt ich wüsste nichtmal genau wann es los geht, woran man es merkt. Und das alles bei der Hitze. Die kleine ist wohl von der Größe und Gewicht her wie der Arzt sagt schon in der 38. ssw.
Vielleicht kann mir jemand weiter helfen oder Tipps geben. Ich habe ehrlich gesagt auch Angst "zu früh" als Fehlalarm ins Krankenhaus zu gehen und mein Arzt hat Urlaub 👎🏼 und bei der Vertretung bin ich nicht besonders gern.

Ich hoffe mir kann jemand "seelischen" Beistand geben ;-) oder Tipps.

Antwort
von greulinchen, 31

Die Leisten/Beckenschmerzen sind normal. Die Geburt ist ja nun bald und das kleine Schätzchen ist ja auch ziemlich eingeengt, dein Körper "übt" schon einmal. Das sind also, so War es bei mir, Probewehen. Wenn dein Baby schon ganz"runtergerutscht" ist wird es also nicht mehr lange auf sich warten lassen und es kann bald losgehen. Aber keine Sorge "echte" Wehen wirst du schon erkennen. Sie sind viel intensiver, kommen dann auch regelmäßig und nehmen in der Häufigkeit zu. Wenn es ca. alle 5 Minuten zu einer Wehe kommt ist es Zeit sich ins Krankenhaus aufzumachen.

Die Übungswehen verschwinden übrigens auch, wenn du ein warmes Bad nimmst.
Bei dem derzeitigen Wetter ist es natürlich doppelt anstrengend - gönnt euch also viel Ruhe, Füße hochlegen. Evtl. auch ein Fußbad, wenn es bei dir sehr anschwellen sollte. Tu dir einfach was gutes in den letzten Tagen die noch vor dir liegen und schone dich und deine Kräfte. Du wirst sie brauchen. 😉
Auch wenn es lästig ist und du eh schon oft aufs Klo musst, trink ausreichend Wasser. Das ist wirklich wichtig.

Im Zweifelsfall gilt natürlich, wenn du dich sehr unwohl fühlst, die Schmerzen sehr stark sind usw. geh jederzeit ins Krankenhaus. Dort kann man dir am besten helfen und dir mit einem CTG auch sagen, ob es bald los geht oder du noch etwas Zeit hast.

Du schaffst das schon. Auch wenn alles Neuland ist, hör auf dein Bauchgefühl, wir wissen instinktiv genug was gut und richtig für uns ist.

Antwort
von diroda, 19

Dreht sich das Kind in die Geburtsposition? Mit dem Kopf nach unten. Wenn es los geht merkst du es schon. An den Wehen oder am Blasensprung. Wenn du Angst hast gehst du ins Krankenhaus und läßt dich da untersuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community