Frage von Naina0408, 12

35 Jahre verheiratet. Pflege aus dieser Ehe behindertes wenn auch erwachsenes Kind. Nun Neuheirat des Ex.Mannes Muss er nun noch Unterhalt zahlen?

Bis jetzt musste er Unterhalt zahlen. Jetzt hat er die Zahlung nach der Neuheirat einfach eingestellt. Darf er das? Muss er nicht eine Neuberechnung abwarten? Er bezieht sich darauf, dass er ja nun seine neue Ehefrau unterhalten muss und ich deshalb nichts mehr bekomme.

Antwort
von isomatte, 7

Wenn die Unterhaltszahlung durch ein Gericht bzw.dem Sozialamt festgelegt wurde kann auch nur ein Gericht oder das Sozialamt entscheiden ob und wenn ja in welcher Höhe er dann noch Unterhalt zu zahlen hat !

Er muss sich also an die Stelle wenden die die Höhe des Unterhalts festgelegt hat und bevor es keine neue Entscheidung gibt hat er weiter Unterhalt zu zahlen,du musst ihn schriftlich und nachweisbar auffordern weiter Unterhalt zu zahlen,also am besten per Einschreiben mit Rückschein.

Durch eine Neuheirat steigt der Selbstbehalt es Ex - an.

Antwort
von sassenach4u, 9

Es ist unerheblich ob und wen er unterhalten muss. Solange der Bescheid über die Unterhaltshöhe nicht geändert wurde, hat er weiterzuzahlen. Wenden Sie sich an einen Anwalt, der ihre Interessen vertritt.

Antwort
von Menuett, 6

Nein, darf er nicht.

Der Sohn muß ja weiterbetreut werden.

Ich fürchte, du mußt zum Anwalt.

Du kannst beim Amtsgericht, wenn Du wenig Geld hast, einen Schein für eine Erstberatung bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten