Frage von Laaaaaauraaa, 53

33 ssw Trichterbildung?

Bin heute 32+2 (33ssw) es wurde schon vor 4 wochen eine Trichterbildung festgestellt und vorgestern war ich im kh die meinten es kann zu einer Frühgeburt führen und der kleine kann einfach so rausrutschen ohne das ich was merke auser bissl Bauchschmerzen.. kennt jemand sowas oder hatte das einer schon mal ., wollte wissen woran ich das erkenne das es los geht  oder das ich ins kh muss ..

Antwort
von Anna1107, 29

Ab der 30. Ssw musst du doch sowieso endmaschiger aller 2 wochen zum gynäkologen.... kenne das nicht bzw noch nicht gehört. Jedoch denke ich dass du zur geburt trotzdem einen blasensprung haben wirst und merks dass fruchtwasser austritt?! Wenigstens bzw zum glück bist du ja aus der kritischen phase der frühgeburt raus. Was nicht heisst dass alles problemlos sein wird aber falls es zum schlimmsten mit frühgeburt kommt ist das kind mit unterstützung überlebensfähig....
Informier dich beim frauenarzt unsicherheit und sorge überträgt sich auch aufs kind.....
Wünsche euch alles liebe und dass die letzten wochen der schwangerschaft problemlos verläuft!

Antwort
von Apfel2016, 18

Du gehörst ins Bett...nichts heben, nicht anstrengen, am besten die meiste Zeit liegen. Das dir dein Arzt dazu nichts gesagt hat, kann ich nicht glauben.

Informieren dich beim Arzt so schnell wie möglich. Hier ein paar Erfahrungen: http://www.wunschkinder.net/forum/read/2/5028784

Antwort
von Kasumix, 38

Haben die dir denn nichts dazu gesagt? Unverantwortlich... Geh zum Frauenarzt und frag ihn... Du musst dich doch dann eh viel öfter untersuchen lassen, nicht?

Kommentar von Laaaaaauraaa ,

nein eigentlich nicht ..

Kommentar von Kasumix ,

Aha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community