Frage von dyingdream, 64

3264kcal gezählt und ich nehme nicht zu?

1.76 groß, 63kg ohne Kleidung 20 jahre alt, 3264kcal und ich nehme nicht zu. Ich zähle wirklich genau ( einzelne Zutaten in meinen mahlzeiten usw ) da ich Muskelaufbau betreibe und ich komme am Tag auf 273g Kohlenhydrate, 196g Eiweiß und 139g Fett wobei das eigentlich schon zu viel Fett ist.
Ich esse nur Sachen wie Haferflocken, Brot, Fleisch, Reis, Gemüse, Milchprodukte und nur selbstgemachtes usw. Wie kann es sein das mein Gewicht trotz der Menge nicht zunimmt?
Hab ich wirklich so ein hohen Stoffwechsel und kann man da nichts gegen machen?
Ärzte geben momentan bei uns keine Termine deswegen frag ich hier schon mal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 29

Du machst den Fehler, Dich zwar mit vielen Kalorien zu ernähren, jedoch sind kaum Vitamine und Mineralstoffe dabei. Dein Körper braucht viele Nährstoffe, um zunehmen zu können.

Iss viel Gemüse (möglichst in Rohform) und Obst, zudem viele Vollkornprodukte.

Zusätzlich solltest Du Deinen Hausarzt aufsuchen (da braucht man definitiv keinen Termin, sondern kann jederzeit zur Sprechstunde gehen) und Dein Blut kontrollieren lassen. Insbesondere die Schilddrüsenwerte sind da wichtig, denn wenn Du eine Schilddrüsenüberfunktion hast, verbraucht Dein Körper mehr Kalorien, als Du ihm zuführen kannst.

Bitte wende Dich auch an Deine Krankenkasse. Fast alle Krankenkassen bieten kostenlose Ernährungsberatungen an. Dort kannst Du lernen, was Dein Körper wirklich braucht und welche Dinge Du gar nicht zu Dir nehmen musst.

Es ist ein Irrtum, dass jemand, der zunehmen möchte, möglichst viel Fett in sich reinstopfen sollte. Das stimmt so nicht. Du solltest zwar gesunde Fette zu Dir nehmen (die benötigt man, um die Vitamine aufnehmen zu können), aber auch nur in Maßen und nicht in Massen.

Außerdem möchtest Du ja nicht nur an Fettmasse, sondern hauptsächlich an Muskelmasse zunehmen und das geht nur, wenn Du auch Sport machst. Das sollte jetzt nicht in Form von Ausdauersport wie Joggen oder Radfahren erfolgen, sondern mehr in Form von Kraft- und Muskeltraining. Sit ups, Liegestützen, Kniebeugen ... all das sind Sachen, die man auch kostenlos zu Hause machen kann.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück auf Deinem Weg

Antwort
von AndiS19, 33

Dann musst du dein Training anpassen. Offenbar ist dein Stoffwechsel gut, was ja ein Vorteil ist, weil du kein Fett ansetzt. Das will ja keiner.

Wenn du also an Muskulatur aufbauen willst, musst du entsprechend trainieren. Dann wird die Energie auch in Muskeln umgewandelt. Kommt drauf an wie lange du schon trainierst. Bei mir hat es auch Wochen gedauert bis das Training angeschlagen hat und sich der Stoffwechsel an den erhöhten Energiebedarf angepasst hat.

Wäre zumindest meine Vermutung, falsches Training oder zu wenig. Am Essen scheints ja nicht zu liegen. Allerdings halte ich auch nichts davon seine Ernährung so penetrant zu überwachsen. Man sollte sich da nicht so reinsteigern. Gerade in deinem Fall wird der Körper schon bescheid geben, wenn er Futter braucht.

Antwort
von Vivibirne, 14

Das dauert paar wochen, du musst beim training aufpassen. Shakes kannst du dir für zusätzliche kalorien selber machen aus milch, Haferflocken, honig & 2 Bananen 🍌

Antwort
von KaeseToast1337, 17

Wie lange machst du dass denn schon so?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community