Frage von JamesLuton, 64

Sind 32 gesunde Zähne bis ins hohe Alter möglich?

Ich habe oft gelesen, dass der Bevölkerung mit zunehmendem Alter immer mehr Zähne fehlen. Ich habe noch 28 und werde nächstes Jahr 39.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 28

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. So kenne ich jemanden, der im Alter von 50 Jahren noch keine einzige Zahnfüllung hat und auch noch sämtliche Zähne (inclusive der Weisheitszähne) besitzt. Da kann ich mir durchaus vorstellen, dass er auch noch in 20 oder 30 Jahren sämtliche Zähne besitzt.

Dann gibt es aber auch wieder das andere Extrem, nämlich die Leute, die schon mit 20 Jahren eine Vollprothese bekommen, weil sie so irre schlechte Zähne haben. Das ist zum Teil Veranlagung, hat aber natürlich auch etwas mit der Zahnhygiene zu tun und damit, ob genügend Platz für alle Zähne vorhanden ist.

Der Kiefer der Menschen wurde im Laufe der Jahrhunderte immer kleiner, aber die Anzahl der Zähne ist gleich geblieben. Deshalb haben viele Menschen heutzutage Probleme mit den Weisheitszähnen, weil einfach kein Platz mehr für sie vorhanden ist und sie andere Zähne dadurch schädigen und verschieben.

Ich wünsche Dir, dass Deine Zähne weiterhin mitspielen und Du auch im hohen Alter noch mit Deinen eigenen Zähnen vom Apfel abbeißen kannst.

Alles Gute

Antwort
von Hardware02, 24

Natürlich sind gesunde Zähne bis ins hohe Alter möglich. Manche schaffen das, andere nicht. Deshalb fehlen statistisch gesehen bei älteren Menschen mehr und mehr Zähne. Das heißt aber nicht, dass das auch für jede einzelne Person so sein muss.

Antwort
von Deichgoettin, 22

Ja, das ist möglich. Zwar nicht gerade 32 Zähne, aber 28 Zähne ist nicht selten. Eine optimale Mundhygiene ist wohl das verlässlichste Mittel, Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten. Man sollte 1-2x jährlich einen Kontrollbesuch beim Zahnarzt wahrnehmen, der Karies oder auch Erkrankungen des Zahnhalteapparates erkennen kann. Es ist nämlich wichtig, daß evtl. Erkrankungen frühzeitig erkannt werden. Das Fortschreiten der Karies wird verhindert und das Zahnfleisch wird regelmäßig kontrolliert. Eine evtl. Parodontose kann nicht rückgängig gemacht werden, aber frühzeitig behandelt werden, so daß sie nicht weiter fortschreitet.
Wenn Du Dich daran hältst, solltest Du lange kräftig mit Deinen eigenen Zähnen zubeißen können :-))

Antwort
von angy2001, 31

Es ist auch ein bischen genetische Veranlagung, dann Kontrolle und Pflege - da kann man schon weit mit kommen.

Antwort
von offeltoffel, 34

Meine Oma ist im Alter von 87 Jahren gestorben und hat keine einzige Zahnprotese, Krone o.ä.

Mein Vater ist 57 und bei ihm ist auch noch alles gut. Ich bin guter Dinge, dass - mit guter Pflege - ich in deren Fußstapfen treten kann.

Antwort
von Marshall7, 30

Naja das ist unterschiedlich,ich keine Leute die hatten mit 25 Jahren schon keine eigenen Zähne mehr ,ein Gebiss also.Dann wiederrum auch Leute die sind 70 Jahre und haben noch alle Zähne.Tu dir keinen Zwang an ,mir fehlen auch schon zwei Zähne,bin allerdings einiges älter als du.

Antwort
von Maximilian0296, 25

Meine Nachbarin wird bald 90 und hat noch alle ihre eigenen Zähne.

Antwort
von aribaole, 14

Wenn man gesund lebt, ..... ja. Bin schon etwas älter, und habe noch alle eigenen Zähne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten