Frage von Selofazius, 135

30kg.innerhalb von 3-4 Monaten abnehmen ohne jojo Effekt, wie?

Ich bin 14 Jahre alt, 175cm groß und wiege 110kg. Natürlich würde ich sehr gerne abnehmen, aber es fällt mir nicht leicht. Ich bin etwas fauler als andere Menschen also ich bewege mich nicht viel. Kann mir jemand einen Rat geben wie ich 30kg verlieren kann?

Antwort
von Tasha, 124

30 kg in 4 Monaten wird vermutlich illusorisch sein!

Der Tipp mit dem Arzt von Wiggum ist schon mal nicht schlecht.

Am besten wäre es, einerseits Sport in Dein Leben zu integrieren, OHNE Dich zu überfordern, also wenig, aber täglich und Übungen, die Dir einigermaßen Spaß machen. Parallel dazu solltest Du Dir in Kochbüchern, auf Rezeptseiten und in Foodblogs Rezepte suchen, die wenig Kalorien enthalten UND Dir gut schmecken UND die Du schnell und einfach zubereiten kannst. So hast Du auch Lust aufs kalorienärmere Essen und keine Heißhungerattacken.

Als Ziel würde ich persönlich dann das Einhalten des Sportprogramms und das Essen von vielen gesunden Gerichten nehmen, nicht das Abnehmen.  Versage Dir Lieblingsessen nicht völlig, sondern gönne Dir hin und wieder eine kleine Portion, damit Du eben diesen Heißhunger nicht hast. Wenn das Ziel das Abnehmen ist, schaut man immer darauf, es wird einem zu langsam gehen und man wird versucht sein, alles hinzuwerfen, weil es eh (gerade) nichts bringt. Ist das Ziel das Einhalten des Plans, hat man jeden Tag ein Erfolgserlebnis. Wichtig: Hauptsache, es wurde etwas gemacht, es muss nicht gleich eine halbe Stunde oder 200 Wiederholungen etc. sein. So gewöhnt sich der Körper an beides - Sport und gesundes Essen - und verlangt mit der Zeit auch danach.

Durch Muskelaufbau an den richtigen Stellen - Beine, Bauch - hat man schon mal eine andere Haltung, wirkt also evtl, rein dadurch auch schlanker.

ich würde Dir eine Mischung empfehlen zwischen Muskelaufbau (Eigengewichtsübungen, ggf. leichte Hantelübungen) und Cardio, hier langsame Übungen (Joggen) und auch fordernde (Seilspringen), außerdem Dehnübungen (die per se nicht schlecht sind, um die Beweglichkeit zu steigern und später zu erhalten). Schau mal bei youtube und Co. nach für Dich passenden Übungen, da wird ja sehr viel angeboten. Trainingspläne mit definiertem Ziel gibt es im Fitnessforum. Dort gibt es auch eine Reihe Übungsanleitungen.

Antwort
von Moba1, 88

Bin selbst von der Thematik betroffen bzw. beschäftige mich damit. Zuerst: Abnehmen beginnt im Kopf und ist vor allem Kopfsache. Du musst dir bewusst sein, dass deine Ernährung vermutlich falsch oder schlecht ist, auch wenn du momentan vielleicht nichts Schlechtes daran siehst oder sie als "normal" betrachtest. Vielleicht isst du auch zu viel. Oft haben Leute die zu viel Essen Kummer oder andere Probleme. Geh das Problem auf mehreren Ebenen an. 1.Ernährung: Lass Getreide, Milch und Zucker weg. Konzentrier dich vor allem darauf Getreide und Zucker wegzulassen und nicht so sehr auf Fett. Viel mehr Lebensmittel haben Zucker oder Getreide als man denkt oder man sich bewusst ist. Vergiss light Produkte (haben oft gefährliche Süssstoffe). Mach dir bewusst, dass du womöglich zu viel isst und versuche langsam zu reduzieren (so wie du kannst). Ein Mal ein bisschen was weglassen. Auch verkleinert sich der Magen dann mit der Zeit soviel ich weiss. Trink viel. Iss Obst und Gemüse (davon kannst du so viel essen wie du willst bzw. so lange du hungrig bist). Denk daran, dass es eine dauerhafte und langsame Ernährungsumstellung sein soll. Nur wenige können von heute auf morgen Ihren Lebensstil ändern. Wichtig ist, dass du nicht leidest sonst gibst du zu schnell auf. Iss etwas und dann warte fünfzen Minuten. Das Sättigungsgefühl braucht etwas. Trink das selbe Volumen, das du auch isst. Es gilt 1/3 Essen, 1/3 Trinken, 1/3 Raum zum Atmen lassen. Mach dir bewusst wo überall Zucker drinnen ist und wie gewaltig die Mengen eigentlich sind. Lass auch Salzhaltiges weg. Bezüglich Bewegung: 15 Minuten pro Tag, also spazieren gehen reichen völlig wenn du das obige beherzigst. Mehr ist natürlich besser. Werde dir bewusst wie wichtig Bewegung ist und sieh allles, auch die Ernährungsumstellung als etwas Positives, dass generell gesund ist und dir gut tut. Es steigt ja auch das Wohlbefinden. Lass deine Schilddrüse checken und nimm gegebenenfalls Lugolsche Lösung oder Algen zu dir.

Und was die Psyche angeht. Einstellung ändern, sich nicht dauernd bekümmern wegen Sachen. Übergewichtige sind oft sensible Menschen.
Auch die Familienbande also den Kontakt nicht ausser Acht lassen.

Und zuletzt (falls du gläubig bist) Bitte Gott darum, dass er dir hilft. Als ich nicht geschafft habe abzunehmen habe ich darum gebeten. Plötzlich habe ich sehr stark abgenommen und musste mir sogar engere Gürtel und Hosen kaufen.

Hoffe, dass das was ich geschrieben habe hilft.

Liebe Grüsse

Antwort
von Turbomann, 96

ich bin etwas fauler als andere Menschen also ich bewege mich nicht viel

Dann wirst du nie das Durchhaltevermögen bekommen, erstens dass deine Eltern deine Ernährung umstellt und zweitens, dass du dich mehr bewegst.

Rede mit eurem Hausarzt, er wird dir sagen, wie du an Fitnesskurse für dein Alter von der Krankenkasse rankommst.

Was denkst du denn was mit deiner Haut passiert, wenn du du schnell (10) pro Monat abhungerst? Zudem einen Jojo Effekt und ohne geht das nur sehr langsam.

Dann hängen dir Hautlappen und die gehen nicht mehr weg.

Antwort
von xlisaxhpp, 73

Ketogene Diät :)

Antwort
von Wiggum34, 91

Ja, ein Arzt kann dir da qualifizierten Rat geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten