Frage von goela,

30 stunden woche

"Bei einer 30 Stunden-Woche nimmst Du 30 Stunden mal 13 Wochen = 390 Stunden. Diese 390 Stunden musst Du dann durch 3 Monate teilen, dann hast Du ein Monats-Soll von 130 Stunden.

Man berechnet das immer für 3 Monate, das ist die allgemeine Faustregel. Du kannst auch 30 Stunden mit 52 Wochen mal nehmen und durch 12 Monate teilen, dann kommst Du auch auf 130 Stunden, ist aber nicht üblich.

Ich hoffe Du kannst damit was anfangen. LG"

dies hat jemand zur antwort bekommen auf die frage wieviele stunden sie genau arbeiten muss !!!!

meine frage dazu noch,muss ich die pausen auf die 130 std noch drauf rechnen, also wären anwesende std wirklich 140 in der woche oder sind die bei den 130 mit drin????

Antwort von Medienmensch,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

30 Stunden bezieht sich auf die Arbeitszeit. Pausen sind keine Arbeitszeit.
.
Und wenn jemand eine 30-Stunden-Woche hat, arbeitet er in der Regel auch 30 Stunden.
.
Meine Monats-Faustformel ist: Wochenstundenanzahl x 4,2 = Monatsdurchschnitt

Kommentar von amiria71,

Der Monatsdurchschnitt ist aber
Wochenstunden x 4,33
(Was dann mit der Rechnung des Fragestellers wieder übereinstimmt). Ansonsten stimme ich mit Dir überein.

Antwort von bitmap,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Arbeitszeit ist Arbeitszeit, wie der Name schon sagt (= ohne Pausen).

Kommentar von bitmap,

P.S. Wenn die 30 h an 5 Tagen/Woche abgearbeitet werden und täglich nicht mehr als 6 h gearbeitet wird, dann kann das auch die reine Anwesenheitszeit sein. Da keine Pausen vorgeschrieben sind (erst wenn man mehr als 6 h arbeitet).

Kommentar von bitmap,

2 . P.S.

''dies hat jemand zur antwort bekommen auf die frage wieviele stunden sie genau arbeiten muss!''

Das war dann wohl eher ne Frage nach der Monatsstundenzahl. Wobei das auch nicht genau zutrifft, da die Monate unterschiedlich lang sind und noch Feiertage (und Urlaub) weg gerechnet werden müssen.

Antwort von amiria71,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Frage wäre noch, ob Pausen überhaupt genommen werden müssen. Ich glaube, Pausen sind erst ab 6 Stunden/Tag zwingend vorgeschrieben. Bei 30 Stunden/Woche kann es ja sein, dass man diese Zeit gar nicht überschreitet.

Antwort von moon73,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Pausen werde nicht in die Arbeitszeit mit angerechnet, sondern raufgeschlagen. Wenn sie 130 Stunden arbeiten muß , dann muß sie 130 Stunden arbeiten zuzüglich nicht bezahlter Pausenzeit.

Antwort von keri84,

es heißt doch arbeitszeit und nicht anwesenheitszeit. zusätzlich musst du vom gesetztgeber her noch pausen machen die dir nicht bezahlt werden. wie lange die pausen sind, hängt von der arbeitszeit ab

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community