30 Jahre alte Pfändung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Besteht denn die Forderung zu Recht?

Lass Dich mal bei einem Anwalt beraten. Wenn Du wenig Einkommen hast, kannst Du Prozesskostenbeihilfe beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronox
20.01.2016, 23:17

Ob die Forderung zu Recht besteht, spielt keine Rolle. Sie ist bereits tituliert. Allenfalls kommt Verjährung in Betracht.

0

Ein vollstreckbarer Titel ermöglicht es dem Gläubiger 30 Jahre zu vollstrecken. Nach deinen Angaben zu urteilen ist somit die Forderung verjährt und ist nicht mehr vollstreckbar.
Eventuell hat das Inkassobüro eine alte Forderung aufgekauft und versucht Druck aufzubauen und Geld von dir zubekommen.
Leider ist das Foto nicht besonders gut zu lesen. Ich empfehle dir die Schuldnerberatung oder einen Anwalt aufzusuchen. Bis dahin das Inkassobüro ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest die Verjährung prüfen. Da die Forderung allerdings bereits tituliert ist, kann damit auch die Zwangsvollstreckung bzw. hier Vorpfändung betrieben werden. Wehren kannst du dich mit einer Vollstreckungsgegenklage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast also 30 Jahre lang keine Möglichkeit gehabt Deine Schulden zu zahlen. Verstehe ich das so richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darkdaemon
20.01.2016, 21:44

Falsch ^^

0
Kommentar von Darkdaemon
20.01.2016, 21:45

Er wusste denke nichts mehr davon. Er hat erst jetzt den Bescheid bekommen

0

Nach 30 Jahren ist es eigentlich vorbei ,dann ist die Sache verjährt.Du müsstest nur feststellen ob auch die 30 Jahre schon um sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung