Frage von etxis88, 134

3 Wochen Backpacking auf den Philippinen Route?

Hallo Zusammen,

fliege Ende Februar 2016 für 3 Wochen auf die Philippinen, würde dieses Land bzw. Inseln gerne wieder mit meinen Rucksack bereisen und bräuchte hierbei eure Hilfe.

War zwar schon in mehreren Ländern (Vietnam, Thailand, Malaysia, Myanmar usw.) als Backpacker unterwegs, aber bei den Philippinen bin ich bisschen überfragt :-)

Was für eine Route würdet Ihr mir für 3 Wochen empfehlen bzw. habt ihr zufällig Tipps für meine Routenplanung?

Ich fliege Hin und Zurück von Manila.

Meine Interessen für diesen Urlaub wären: Schnorcheln, schöne Strände, nettes Ambiente usw. bin eigentlich für alles offen, sollte bloß nicht allzu stressig werden :)

Vllt. könnt Ihr mir paar Tipps geben bzw. Erfahrungen mitteilen?!

Vielen vielen Dank schon mal im voraus :)

Gruß

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von philguide, 111

Es gibt viele schöne Ziele auf den Philippinen, sehr viele außerordentlich schöne Strände gibt es allerdings entgegen der allgemeinen Annahme nicht. Im Februar (noch Regenzeit) würde ich eher die nördliche Hälfte der Philippinen bereisen, da Du dort größere Chancen auf gutes Wetter hast. Wetterprognosen sind allerdings schwierig. Die letzten Jahre waren wettertechnisch kaum kalkulierbar. 

Backpacker mögen Boracay meistens nicht so sehr, da es überlaufen ist und mittlerweilen leider eine Partymeile. Es ist trotzdem sehr schön, einer der schönsten Strände dieses Planeten. In der Nähe von Boracay gibt es weitere Inseln, die weniger bekannt sind. Z. B. Cuyo, ein Surver-Paradies, Carabao-Island oder auch Romblon. Hier findest Du herrliche Strände, die z. T. wirklich einsam sind. 

Auch supertoll, mittlerweilen aber doch manchmal sehr voll ist der nördliche Teil von Palawan mit den Hauptzielen Coron und El Nido. Traumhafte Buchten und tolle Optionen für Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen werden Dich begeistern. 

Etwas weiter südlich in der Region Bicol gibt es zahlreiche lohnenswerte Ziele, die allesamt immer noch relativ wenig Tourismus haben, aber wunderschön sind. Da wäre Daet - ebenfalls ein Ziel für Wakeboarder und Surfer, dann Naga, eine Stadt die vor Szenemusik und buntem Nachtleben bebt. Jede Nacht spielen zahlreiche Livebands in netten kleinen Pubs, wo man auch lecker essen kann. 

In der Nähe von Naga liegt die Halbinsel Caramoan, die auf den vorgelagerten Inseln mit die schönsten Strände der Philippinen hat. Caramoan ist immer noch sehr ursprünglich, da es relativ schwer zu erreichen ist. Jetzt fahren aber Busse ab Naga dahin, so dass das kein Problem ist. Es gibt zig Inseln vor Caramoan, teilweise mit grotesken Felsformationen, teilweise mit langen und weiten Sandstränden. Überall kristallklares Wasser, Schnorchelmöglichkeiten und viel Ruhe. 

Ebenfalls in der Nähe von Naga liegt der Vulkan Mt. Isarog. Das größte zusammenhängende Gebiet tropischen Regenwalds. Hier findest Du Hot-Springs und Wasserfälle. Der Mt. Isarog begeistert mich immer noch und ist für mich schöner als der ....

...Mt. Mayon, der von Touristen häufiger besucht wird. Er ist sehr eindrucksvoll in seiner Größe und perfekten Form. Zu sehen gibt es außerdem aber nicht allzuviel in Legazpi, der Stadt zu dessen Füssen er liegt. Toll dort sind Quad / ATV-Touren hoch auf die Lava. Das macht wirklich Spaß.

Ebenfalls in der Nähe ist der Lake Buhi, ebenfalls sehr schön mit einem tollen Wasserfall.

Noch ein wenig südlicher, ca. 4 Stunden von Naga entfernt liegt Donsol, wo man Whalesharks betrachten kann und auch annehmbare Strände hat. 

Falls Du weitere Fragen hast, immer gerne. Ich lebe auf Caramoan. Such mich im Internet mit dem Stichwort Crazy Coconut. Da wirst Du schnell fündig. 

Viel Spaß auf den Philippinen!

Kommentar von trelos ,

toll geschrieben! boracay war mir schon um die jahrtausendwende zu voll, fand aber el nido noch schön in der umgebung, zum super beach muss man aber auch mit den booten fahren denn direkt im ort nicht so nice. kann hier nur mehr die berühmten choclate hills erwähnen auf bohol - waren schon super, und den tipp geben bei nur sowenig zeit gleich inlandsflug vorchecken um in die nähe der gewählten inseln zu kommen, sonst versch... du zuviel zeit von deinen 3 wochen mit rostige fähren fahren ;-)

Antwort
von peach83, 94

Hallo,

ich war im November 2015 für 4 Wochen auf den Philippinen. In der Zeit bin ich von Manila nach Coron zum Wracktauchen (da kann man auch schnorcheln), dann nach El Nido - einem wunderschönen Fischerdorf zum Inselhopping. 

Die Whale Sharks in Oslob bei Cebu würde ich definitiv empfehlen und auf Panglao kann man auch super Schnorcheln und es gibt tolle Strände auf Balicasac.

Falls du surfen lernen möchtest, würde ich Siargao Island im Osten empfehlen.

Check einfach mal www.globesurfing.de und suche nach Philippinen. Da gibt es meine Erfahrungen, Videos und Bilder.

Ich hoffe das hilft und wünsche viel Spaß!

Kommentar von philguide ,

Oslob is zu empfehlen wenn man ignoriert, dass die Wahlhaie dort nicht artgerecht behandelt werden. Es gibt inzwischen viele Kampagnen gegen Oslob. Walhaie gibt es auch in Donsol, Bicol. Dort ist der Umgang besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community