Frage von noname351, 304

3 Tage nach dem kiffen noch Kopfschmerzen und Benommenheit. Ist das normal?

Hallo alle zusammen.

Ich habe am Montag abend nach einem Jahr wieder mal gekifft und hatte richtig krasse Hallos und war total kaputt. Konnte nicht reden nicht laufen usw. Es war der absolute Horror ! Ich habe keinen Alkohol getrunken und auch keine Medikamente genommen. Den anderen 2 die dabei waren geht es bestens aber ich bin seit Dienstag morgen total neben der Spur. Habe Kopfschmerzen und fühle mich benommen. Bin darauf hin auch zum Arzt. Beim Drogentest war ALLES negativ auch keine Spur von THC und das etwa 12 Stunden nach dem kiffen. Blutdruck war leicht erhöht und beim EKG kam auch nichts raus. Mein Arzt tippt auf eine Kräutermischung, was aber erst die Blutwerte die ich heute bekomme verraten werden. Da ich ganz selten mal kiffe und auch sonst keine Drogen nehme meinte mein Arzt das es sehr unwahrscheinlich ist das ich Folgeschäden davon tragen werde und das in 3-7 Tagen alles wieder vorbei ist. Eine Psychose kann es auch nicht sein da ich keine Veranlagung zu einer psychischen Erkrankung habe die durch THC oder ähnlichem ausgelöst werden kann, so mein Arzt.

Jetzt zu meiner Frage. Ist das normal mach dem erstmaligem unbewusstem und ungewolltem Konsum einer Kräutermischung ? und was kann ich gegen diese Benommenheit tun ? Wenn die Blutwerte in Ordnung sind und es nicht besser wird sollte ich dann zum Psychologen? Immerhin dachte ich es sei normales Gras. Ich glaube auch das ich einfach unter Schock stehe.

Vielen Dank für im Voraus :)

Antwort
von noname351, 173

So hab es überstanden. Da ich weder der erste noch der letze war/bin dem das passiert, hier ein paar Tips falls jemand ausversehen eine Kräutermischung raucht oder das Gras einfach nicht verträgt und genau so panisch danach googelt wie ich/viele. 

1. Nein ihr habt keine Psychose nach dem ersten Horrotrip. Dazu müsstet ihr viel und regelmäßig kiffen und/oder andere Drogen zu euch nehmen und ihr seit auch nicht auf einem Trip hängen geblieben. Das ist einfach eine Art Schock Zustand und es vergeht wieder !

2. Denkt nicht drüber nach ! Lenkt euch ab und entspannt euch. Folgt eurem normalen Tagesablauf so gut es geht. Macht was mit Freunden. Auf gar keinen Fall solltet ihr euch etwas einreden oder die ganze Zeit darüber nachdenken.

3. Viel trinken! Wasser, Tee oder Säfte. Genügend essen. Alles was viele Vitamine hat aber auch Zucker ist wichtig. (nicht zu viel) Euer Körper braucht das jetzt. Vitaminbrausetabletten sind auch empfehlenswert. 

4. Bewegung. Macht ein paar kleine Dehnübungen morgens und geht eine Runde spazieren. Sonne hilft auch. 

5. Lasst den Kaffee weg und die Zigaretten auch. Mir hat es auch geholfen. 

6. Geht zum Arzt wenn es euch am nächsten Morgen nicht gut geht. Ärzte haben Schweigepflicht! Die unterstützten euch dann auch.


Es kann (laut meinem Arzt) 2-21 Tage dauern bis eure Benommenheit oder die Kopfschmerzen, Schwindel oder was auch immer nachlässt. Die Tips oben haben mir wirklich geholfen. Bei mir hat es jetzt 7 Tage gedauert also keine Panik :) 

Antwort
von emartin16, 179

lass die finger lieber davon kann ich nur aus persönliche Erfahrung mitgeben. Grüße Martin

Kommentar von noname351 ,

Ich werde nach der Erfahrung garantiert nichts mehr rauchen. Ich hoffe nur das es schnell wieder besser wird.

Antwort
von Anorganisch, 186

Hört sich nach gestrecktem Gras oder Anfangsdtadium einer Psychose an, hör auf mit soetwas zu nehmen, alle die es tun bereuen es früher oder später .

Antwort
von W0mbocomb0, 92

Hast du vom Arzt dann auch irgendetwas verschrieben bekommen oder wurdest du genauer unter die Lupe genommen. Bin gerade in so einer Phase und überlege, ob ich denn zum Arzt gehen sollte, wenn es die Tage nicht besser wird. Grüße

Kommentar von noname351 ,

Nein mein Arzt hat mir nichts verschrieben. Wie oben geschrieben: Ärzte haben Schweigepflicht also kannst du ohne bedenken bei deinem Arzt vorbei schauen. Die Tips oben bringen was, probiere einfach aus :-) und auf gar keinen Fall panisch werden. Geht vorbei. 

Kommentar von noname351 ,

Nachtrag: Ich denke er wird dich auch durchchecken. Blutabnahme, EKG usw. War bei mir so. 

Antwort
von BOZZZZ, 151

Das ist sehr seltsam, dass der Test negativ war. Vielleicht handelte es sich um synthetisches Cannabis, sogenannte "legal highs". Diese sind SEHR schädlich und würden deine Symptome erklären.

Antwort
von HuiPeng, 141

Es sieht so aus, das du schlechten stoff hattest. Nichts 100% natürliches.

Antwort
von Emelielamira, 122

Ich würde mal ne Auszeit machen

Antwort
von aXXLJ, 102

Wer nicht weiß, was er inhaliert, sollte außer Atemluft gar nichts Anderes inhalieren. Es sei denn, er informiert sich vorher gründlich über die möglichen Wirkungsweise und über das Aussehen der inhalierten Droge. Sonst raucht er eines Tages Crack und glaubt, dass es sich um kristalliertes THC handelt... 

Kommentar von aXXLJ ,

Google "Rauschzeichen"

Kommentar von noname351 ,

Hab ich schon danke :) Ich werde ganz sicher nichts mehr rauchen. War ja nicht das erste mal. Hat gerochen und gescheckt wie ganz normales Gras. Sah auch genau so aus. Das ist ja das merkwürdige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community