3. Startbahn München, kann die Bevölkerung aus rechtlicher Sicht nichts machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

3.Startbahn in München.

Tja, keiner will die Infrastruktur vor der Nase haben, aber alle wollen fliegen. Das hat schon etwas Ironie...

Habe in der Zeitung gelesen, dass die Münchner den Bau abgelehnt haben.

Ja, 2012 per Bürgerbegehren. Das bindet rechtlich aber nur die Stadt München als Miteigentümerin, und das auch nur 3 Jahre maximal.

Das sie aber aus rechtlicher Sicht nichts dagegen machen können.

Richtig.

Wiso können die Bewohner aus rechtlicher Sicht nichts machen?

Weil die Stadt München nur eine von 3 Eigentümerinnen ist. ein direktes Mitbestimmungsrecht gibt es hier nicht, und selbst wenn - was ich für extrem dämlich hielte - es einen weiteren Bürgerentscheid dazu geben sollte, würde das auch kein Problem lösen, sondern wiederum nur die Stadt binden. Wahrscheinlicher ist daher, dass die Stadt ihre Anteile verkauft respektive die Eigentümer beschließen, den Flughafen in eine AG umzuwandeln. Dann hätte die Stadt kein Mitbestimmungsrecht mehr.

(Wurde im Zeitumgsartikel nicht erwähnt)

Das Thema ist etwas ausgelutscht. Die Gegner haben respektable Argumente gegen die 3. SB, aber letztendlich lommt man m.E. um den Ausbau nicht herum. Und der Flughafen ist ein extremer Jobmotor - ohne den Bau in den 80er Jahren (Inbetriebnahme 1992) hätte der gesamte Landstrich von Erding über Landshut bis nach Regensburg nie so prosperiert.

NB.: Wer glaubt, man braucht keine 3. SB, soll mal zu Ferienbeginn versuchen, um 6:00 morgens seinen Flug zu erwischen. In Anbetracht der Menschenmassen, die einem da begegnen, kommen einem diese Argumente doch etwas vorgeschoben vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anwohner können nichts machen und das ist auch gut so.

Nach Meinung der Anwohner müsste nämlich jedes Großprojekt im Nachbarort verwirklicht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon längst gelaufen, sie müssen nicht gefragt werden, sie können nur mit einer Petition versuchen und sie haben damit nichts erreicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat man bei Stuttgart21 auch lange gelesen, dass die Stuttgarter gegen den neuen Bahnhof ist.......Volksabstimmung hat dann allerdings etwas ganz anderes ergeben.

Fazit: glaub nicht alles was in der Zeitung steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer kann rechtlich bei Stuttgart 21 oder dem Berliner Flughafen etwas machen....????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung