Frage von OceanStrong, 40

3 Sprachen 4-stündig in der Oberstufe?

Bei den Kurswahlen für die Oberstufe habe ich Französisch, Englisch und Gemeinschaftskunde (Politik, Volkswirtschaftl etc) gewählt. Allerdings bin ich die ganze Zeit am Überlegen, ob ich in den ersten zwei Wochen des neuen Schuljahrs nicht doch noch statt Gemeinschaftskunde Spanisch wählen soll. Ich mag spanisch sehr und war auch immer ganz gut. Ich weiß aber nicht ob 3 Sprachen 4-stündig nicht bisschen zu viel ist? Hat jmd Erfahrungen oder Tipps? :)

Antwort
von Sheldy12, 29

Da habt ihr ja Glück mit den Wahlmöglichkeiten :)

Da Französisch und Spanisch sich ja recht ähnlich sind, könnte ich mir vorstellen, dass man durchaus davon profitieren kann, beide Sprachen zu lernen.

Allerdings finde ich den Sprachunterricht in der Schule manchmal etwas eintönig (kommt aber auch immer auf den Lehrer drauf an) weswegen grade ein Fach wie Gemeinschaftskunde für Abwechslung sorgt.

Aber wenn dir Spanisch liegt und Spaß macht sehe Ich eig. keinen Grund weshalb du nicht auch 3 Sprachen machen könntest.

Antwort
von Malavatica, 19

Zwei Sprachen sind kein Problem. 

Wenn die dritte eine ist, die dich interessiert, sollte das klappen. 

Interesse ist das Wichtigste. 

Antwort
von Lamschke, 27

Naja. Ich hatte nur 2 Sprachen Englisch und Französisch.
Beide mit einem zweistelligen Schnitt abgeschlossen und ich hab in beiden Abi gemacht. Also zwei Sprachen sind kein Problem. Wenn du Spanisch liebst und es auch kannst dann nimm es. Jedoch würde ich Dr raten die Fächer, wo du gute Noten hast zu wählen :) Viel Glück|

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten