Frage von question18, 27

3 Monate USA mit 15?

Hallo !
Ich spiele mit dem Gedanken nächstes Jahr ein auslands Aufenthalt in den USA für 3 Monate zu machen ...
meine Eltern sind leider dagegen weil ich da erst fast 15 bin ...
weiss jemand wie viel das kosten würde für drei Monate in einem Internat (high school)
Ich hätte echt Lust aber müsste dann auch alles in Deutschland nachholen (lernen)
Kann ich die Reise  mit einer Freundin zusammen  machen ? Und wo soll ich hin.. ch meine Amerika ist groß :)
Eine Gastfamilie möchte meine Mutter nicht weil sie nicht will dass ich bei fremden Menschen lebe ... :(
Würdet ihr es machen und wenn ja wie soll ich meine Eltern überreden ?

Antwort
von MikeyShu85, 7

Hallo du,

viele Fragen hast du! :-) Allerdings würde ich vor der Beantwortung erst mal das mit deinen Eltern klären, denn so lange sie nein sagen, ist das Thema für dich leider sowieso erledigt. Mit 15 haben sie noch das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dich, sprich wenn sie nein sagen, fliegst du nirgendwo hin :-(

Was das kosten würde, kann ich dir nicht sagen, da solltest du einfach mal deine Frage googlen. Dann findest du Seiten von Organisationen, die diese Reisen anbieten. So eine Reise kannst du nicht einfach selber planen und ab die Post - so etwas läuft über Organisationen, die sich dann auch um alles kümmern. Da kannst du dann auch erfragen, was das alles genau kostet. Aber mehrere tausend Euro kannst du locker einrechnen.

Was deine Freundin angeht - na klar kannst du das, wenn sie darf. Das kannst du dann auch alles mit der Organisation absprechen, bei der ihr dann bucht, ihr könnt dort natürlich angeben, dass ihr zusammen wohin wollt. In der Regel kein Problem.

Wo du hinsollst - damit kann ich dir nun wirklich nicht helfen. Ich kenne dich und deine Idee von "Amerika" ja nicht. Also ich war damals in St. Louis, Missouri und auch wenn die Zeit nett war, war es im Nachhinein eher "gääähn" - der unspektakuläre Mittelwesten halt. Aber das muss eben jeder für sich selber wissen, da kann dir keiner mit helfen.

Würde ich so eine Sprach- oder Austauschreise nochmal machen, würde ich vermutlich versuchen, entweder nach Texas, Kalifornien oder die Neuenglandstaaten zu kommen. Aber wie gesagt, jedem das seine.

Was die Meinung deiner Mutter angeht - bei mir nur Unverständnis. Ich habe meine erste Sprachreise in eine Gastfamilie schon nach England damals für 2 Wochen mit 13 gemacht, dann mit 17/18 in die USA. Immer Gastfamilie und immer eine wundervolle Familie gehabt. Mit beiden noch heute Kontakt (bin heute 30). Es ist gerade für junge Menschen so weit weg viel sicherer, über eine Organisation in einer Gastfamilie zu leben, als sich alleine in Hotels rumzuschlagen. Was Internat angeht, weiß ich nicht mal, ob das ohne ein Stipendium so einfach mal eben geht.

Mein Fazit (auch aus eigener Erfahrung): Wenn du für eine Weile nach Amerika willst, dann ist der beste Weg über eine Organisation eine mehrwöchige Sprachreise via Gastfamilie zu machen. Soweit ich weiß, kann man da u.U. bei längeren Aufenthalten auch mit in die örtliche High School gehen in der Zeit. Und zu jung biste dafür meiner Ansicht nach absolut nicht. Ich bin dankbar, dass ich das Privileg hatte, schon so früh mit fremden Sprachen und Kulturen in Kontakt zu kommen und es hat mich bis heute geprägt.

So genug getippt. Fühl dich frei, mich anzuschreiben, wenn du noch mehr Infos oder Erfahrungsgeschichten dazu haben magst.

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community