Frage von LanaCerry, 31

3 Monate Kündigungsfrist bei 1nem Jahresvertag/Arbeitsvertrag?

Guten Abend

Ich habe eine Frage:

Am 15.02.2016 habe ich angefangen zu arbeiten, mein Vertrag geht bis 14.02.2017. Mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten. Meine Probezeit ist leider schon um und da ich es nicht länger aushalte und zum Glück ein Angebot für einen anderen unbefristeten Job ab 01.10.2016 bekommen könnte hab ich ein Problem. Wenn sich der jetzige Arbeitgeber quer stellt und mich nicht gehen lässt. Obwohl ich 3 Monate bei einem Jahresvertag viel finde.

Antwort
von MatthiasHerz, 19

Das wusstest alles schon, bevor Dich woanders beworben hast.

Was Du findest, ist jetzt irrelevant, da Dich mit Vertragsabschluss zur Zustimmung entschieden hast.

Rede freundlich mit Deinem bisherigen Arbeitgeber und bleibe sachlich. Teile ihm mit, dass ein Jobangebot hast, dass Dich beruflich weiter bringt und gerne wechseln möchtest, vielleicht gibt er sich kulant und entlässt Dich früher.

Teile Deinem neuen Arbeitgeber mit, wann frühestens anfangen kannst.

Mehr ist nicht möglich und erzwingen kannst nichts. Das führte eher dazu, dass auf der Einhaltung der Fristen bestanden würde.

Antwort
von MagicalMonday, 19

Du kannst froh sein, dass du überhaupt kündigen darfst. Bei einem befristeten Arbeitsvertrag muss das nämlich nicht der Fall sein.

Eigentlich kannst du nur darauf hoffen, dass dein jetziger Arbeitgeber so nett ist, dich aus dem Vertrag zu lassen. Viel haben sie ja auch nicht davon, wenn du jetzt noch 3 Monate angefressen kaum Leistung erbringst und dafür bezahlt wirst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community