3 Monate alter Welpe beißt Menschen, wenn ich ihn trage. Wie kann ich das abgewöhnen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn dein Hund von anderen Menschen gestreichelt wird, dann müssen sich die Menschen zu ihm herunter beugen, weil er so klein ist. Sie sind sozusagen ÜBER ihm. In der "Hundesprache" bedeutet diese Geste Dominanz. Dein Hund versteht also die freundliche Geste der Menschen vollkommen anders als sie gemeint ist. 

Wenn du den Hund dann auch noch hoch nimmst und ihn vor den Menschen in Schutz nimmst, sagst du deinem Hund in diesem Moment nonverbal dass es eine Gefahr gibt, mit der ihr zwei zusammen fertig werden müsst. Dein Hund ist kein Hosensch...sser! An deiner Seite stellt er sich mutig der Gefahr und bellt die Leute an. Aggressiv ist dein Hund nicht! Er zieht nur die falschen Schlüsse aus der Situation.

Wenn jemand auf deinen Hund zu gelaufen kommt, darfst du ihn in Zukunft nicht mehr hoch nehmen. Damit löst du nur sein unerwünschtes Verhalten aus. Statt dessen solltest du dich vor deinen Hund stellen, die Hand heben und die "Streichler" stoppen. Sag ihnen dass du das nicht möchtest. Wenn du das nicht kannst, dann sag ihnen dass er einen ansteckenden Virus hat oder einen schlimmen Durchfall oder Würmer oder was auch immer dir an unappetitlichen Dingen einfällt. Aber lass sie nicht an deinen Hund heran und lass ihn hinter dir stehen ohne dass du ihn hoch nimmst. So ignorierst du seine Angst und sagst ihm damit, dass alles in Ordnung ist.

Außerdem zeigst du so deinem Hund, dass du die Sache im Griff hast und eine "Gefahr" auch ganz allein, ohne seine Hilfe abwehren kannst. Damit steigst du in seiner Achtung.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BouraMey
23.08.2016, 18:20

Vielen lieben Dank. Endlich hat sich jemand gefunden, der mir nicht vorwirft, dass ich aus meinem Hund einen Taschenhund mit pinken Schleifchen und pinker Tragetasche mache. Werde ich defintiv mal probieren mit dieser Methode, klingt ganz logisch bzw. ganz vielversprechend. :)

0

Hallo,

du bist doch erst 15 - wie kannst du da schreiben, du hättest dein ganzes Leben lang schon Hundeerfahrung!

sorry, aber als Kind kannst du diese noch nicht gesammelt haben - und die gravierenden Fehler, die du machst und die das aggressive Verhalten deines Hundes erst hervorrufen, zeigen doch ganz klar, dass du leider so gar keinen "Hundeverstand" besitzt.

Erstens ist der Hund viel zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt worden, richtiges Hundeverhalten konnte sie nicht lernen - denn das lernt sich erst später, nach der 8. Woche.

Wie kannst du überhaupt irgendjemandem erlauben, einen kleinen Welpen zu streicheln, der doch erst einmal bei euch ankommen muss und Zutrauen zu euch fassen muss. Das dauert länger als einige Wochen. So lange hat kein - aber auch gar kein Fremder an dem Hund etwas zu suchen.

Natürlich ist die Gefahr von Kindern und anderen Menschen bei so einem kleinen Hund groß - aber wenn du ihn auf den Arm nimmst, dann lernt der Kleine eben ganz genau: Huch, Gefahr, aber Frauchen nimmt mich hoch, und von oben lässt sich prima "verteidigen". Und das ist völlig falsch, denn nicht der Hund hat zu verteidigen, sondern dafür bist DU verantwortlich.

Du solltest also bei so einem Fehlverhalten nicht "langsam" anderen Menschen die Kontaktaufnahme zu deinem Hund verbieten - sondern SOFORT und OHNE AUSNAHME.

Dann muss dein Hund lernen, Vertrauen zu dir und deinen Schutz aufzubauen - das kann jetzt lange dauern. Und erst dann - vllt. in einigen Wochen oder sogar Monaten - kann die Kontaktaufnahme mit Fremden beginnen.

Bitte kauf dir doch mal entsprechende Bücher über die Welpenerziehung und verlass dich nicht auf deine langjährige lebenslange Hundeerfahrung - da liegt nämlich ganz dolle was im Argen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BouraMey
23.08.2016, 18:29

Danke erst einmal für deine Antwort.

Ich finde es echt schade, dass nur, weil man "jung" ist, man sofort als Unwissend abgestempelt wird. Vorallem als kleines Kind lernt man so viel von den Großen ab, den richtigen Umgang mit Hunden, was der Hund darf, was nicht, wie man einen Hund artgerecht hält usw. Da zählt es sehr wohl, wenn man all dies quasi seit der ersten Stunde des Lebens miterlebt und gar nichts anderes kennt. Bei mir liegen knapp 4 Hundeerziehungsbücher im Regal, ich saß nächtelang am Handy und habe meine Augen wundgelesen, wie man einen Welpen erzieht, und das schon vor 2 Jahren, als unsere jetztige Mischlinghündin als Welpe zu uns kam. Das selbe spielte sich auf bei unserem jetzigen Yorkie ab. 

Schade, dass es immernoch Vorurteile gibt, dass man von Tierhaltung keine Ahnung hat, solange man keine 100 Jahre auf dem Buckel hat.

0

Nimm den HUND nicht immer auf den Arm, such dir eine Hundeschule und lerne den Umgang mit Hunden UND Menschen.

Auch ein Yorkshire TERRIER ist ein Hund und kein Accessoire!

und lass den Hund nicht von jedem anfassen oder magst du von jedem xbeliebigen angetatscht werden?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BouraMey
23.08.2016, 17:57

Lies dir bitte meinen Kommentar zu einer anderen Antwort durch, bevor du mir hier unterstellst, dass ich meinen Hund als Accessoire nutze. Mir ist sehr wohl bewusst, wie viel Power in einem Yorkie steckt. Ich hatte, habe und werde es nie vorhaben, aus meinem Yorkie einen Taschenhund zu machen nur, weil es ein Yorkie ist...

0

Hundeschule ist doch sowieso Pflicht, soweit ich weiß.
Ich würde da hingehen, demnachst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BouraMey
23.08.2016, 17:38

Seit wann ist man verpflichtet zur Hundeschule zu gehen? Hab ich noch nie von gehört und musste ich auch noch nicht machen in meinem ganzen Leben. Wir hatten zur unseren älteren Hündin eine Hundetrainerin für zwei Besuche bei uns, da viel nie der Satz, dass wir zur Hundeschule müssen.

0
Kommentar von NormalesMaedche
23.08.2016, 17:47

Hab grad nachgelesen, es soll wohl so werden. Dann ist es hakt noch keine Pflicht, ist aber doch keine Schande dahin zu gehen, wenn man Probleme mit dem Hund hat. dafür ist die doch da

0

Na du hast ihre Angst ja nur bestätigt, indem du sie ständig hoch nimmst, sobald sie jemand streicheln will.

Jetzt hat sie gelernt, dass Frauchen oder Herrchen eine Gefahr in diesen fremden Menschen sieht, und zeigt das durch ihr aggressives Verhalten.

Wieso kannst du nicht deutlich zum Ausdruck bringen, dass du es nicht möchtest, wenn diese Kinder ungefragt auf deinen Hund zustürmen?!

Das kann man doch vorab abklären, wenn der Hund nicht dabei ist. Du scheinst diese Personen ja genauer zu kennen.

Dass Welpen in diesem Alter sowieso recht "beisslustig" sind, ist eigentlich nichts ungewöhnliches.

Sie hat sicherlich noch keine Beisshemmung. Eventuell wurde sie zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt? Begünstigt so ein Verhalten natürlich noch zusätzlich.

An Fahrradfahrer musst du den Welpen natürlich Schritt für Schritt erst noch rangewöhnen. Am besten ablenken, mit einem Leckerli.

Man muss alles trainieren. Du has quasi ein Kleinkind vor dir, und kannst es selbst formen.

Aber hol' dir lieber professionelle Hilfe, weil du mit der Erziehung wohl vollkommen überfordert bist.

Du kannst dich noch nicht mal gegenüber anderen Menschen durchsetzen, die sich deinem Hund aufdrängen.

Wie soll das erst mit der Erziehung der Hündin aussehen, wenn sie erstmal in die Pubertät gekommen ist? Oder läufig wird, und die anderen Hundehalter ihre Rüden nicht anleinen???

Da wird's nämlich erst richtig "spassig"!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BouraMey
23.08.2016, 17:51

Auch hier möchte ich nochmal sagen, dass ich mein ganzes Leben lang Erfahrung mit den verschiedensten Hunden gesammelt habe und wir noch zusätzlich eine 2 jährige Mischlingshündin zu Hause haben, die schwer zu erziehen und doch trotzdem unter unser Kontrolle steht. Mit ihr hatte ich einfach nur nie das Problem, dass sie ständig kleine Kinder streicheln wollten, wodurch sie Aggressivität aufbauen könnte. 

Dass ich sie damit bestätigt habe, ist mir sehr wohl bewusst, sonst hätte ich mich hier nicht an euch gewendet und hätte es einfach so weiterlaufen lassen. 

Ich bin in keinster Weise überfordert, kann mich sehr wohl durchsetzen und werde diese Kinder demnächst auch in die Schranken weisen, nur zuvor ging all Das noch relativ gut klar, da wollte sie einfach nur nicht gestreichelt werden und hat erst zugebissen, als die Kinder ihre Hände ausstreckten. Heute ist es ja zum ersten Mal passiert, dass sie auch anfing zu knurren und bellen... hat mich nunmal schockiert.

Nein, dass sie zu früh von der Mutter genommen wurde, kann ich nicht bestätigen. Wir standen in nahem Kontakt zur Züchterin, ist nämlich die Mutter eines Klassenkameraden. Wir haben Milka sogar 8 Tage später abgeholt, als ihre Geschwister es wurden, da ich noch zur Schule gehen musste und auf die Sommerferien wartete, um die vollste Aufmerksamkeit auf sie zu richten.

Trotzdem danke ich für deine Antwort. :)

0

Ein hund exisitiert nicht damit man ihn trägt er soll schön laufen, er soll wissen das er ein hund ist !!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BouraMey
23.08.2016, 17:55

Schon wieder so einer, der nur an Paris Hilton und ihre Hündchen denkt, nur, weil ich meinen Yorkie vielleicht 2 Mal am Tag hochnehme. Solche Kommentare kann man sich echt sparen. Ich werd´ hier nicht zum zweiten Mal erklären, dass ich sehr wohl weiss, was ein Hund an Auslauf braucht. lies dir bitte meinen Kommentar zu einer anderen Antwort durch...

0

Ich kann nur eine Hundeschule empfehlen. Professionelle Hilfe ist meist der beste Weg. Da vermeidest Du Fehler und hilft damit auch der Umwelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BouraMey
23.08.2016, 17:28

Ich komme völlig gut klar mit ihrer Erziehung, habe mein ganzes Leben lang Erfahrung mit den verschiedensten Hunden, da möchte ich einfach mal um Rat bitten und brauche tatsächlich keine Antworten wie diese. Wenn es nicht besser wird bzw. ich es unter keinen Umständen selber hinbekomme, kann ich auch soweit denken, dass ich mal die Hundeschule besuche...

0

Was meinst du, warum ein Hund Beine hat? Der kann damit prima laufen.

Er fühlt sich in seinem Tun bestätigt wenn du ihn immer hoch nimmst.

Und was das Anfassen angeht, du hast doch einen Mund und kannst freundlich sagen, dass das Tierchen mit solchen Situationen noch überfordert ist.

Du bist auf dem besten Wege, aus einem kleinen niedlichen Hund, eine fiese kleine wadenbeißende Teppichratte zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BouraMey
23.08.2016, 18:13

Zu deinem ersten Satz, kannst du dir gerne meinen Kommentar zu einer anderen Antwort anschauen. Ich bin nicht dumm und werde aus meinem Yorkie ebenso auch keinen dummen Taschenhund machen. Mir geht es um den Fakt, dass selbst wenn ich die Kinder in die Schranken weise, sie es vielleicht ja nicht verlernt, Menschen zu beißen, wenn sie auf meinen Armen ist. 

Ein super einfaches Beispiel: Wir waren im Urlaub, Touristenstadt mit Tausenden von Menschen auf der Straße. Soll ich sie da ernsthaft auf dem Boden lassen mit ihren 3 Monaten, während Abends z.B Betrunkene umherlaufen, bei denen man gar nicht weiss, was die meinem Hund jetzt antun könnten? Ja, ich habe tatsächlich von vornerein darauf verzichtet, mitten in die Stadt zu gehen im Urlaub. Da waren wir viel lieber in umliegenden Wäldern und am Strand unterwegs, doch trotzdem ist man nun mal die eins, zwei Mal durch die Stadt gelaufen während sie jeder streicheln wollte und schon beim Fragen, ob er´s überhaupt darf, auf sie zukam. 

Ich habe lediglich hier um Rat gebeten und sofort bekomme ich von mindestens jedem Zweiten vorgeworfen, wie böse ich doch sei, weil ständig Kinder ungefragt hinter mir her laufen, ich mich nur umdrehe und sie schon ihre Hände Milka entgegenstrecken und ich sie in dieser einen verdammten Situation auf den Armen halte, um eben Schlimmeres zu verhindern. 

Aber nein, man macht aus dieser kleinen Situation, die man nicht einmal selber miterlebt hat sofort einen Elefanten und wirft mir indirekt vor, dass ich meinen Hund ja jede freie Sekunde auf den Armen trage, ihn nur zum Pipi machen auf die Wiese lasse und ihr demnächst ein pinkes Schleifchen und passend dazu eine pinke Tragetasche mit Diamanten kaufe.

0

Was möchtest Du wissen?