3 Mahnung von Web.de, was soll das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im einfachste Fall rufst Du die Kundenhotline von Web.de an.

Ist einem Bekannten auch schon passiert (nicht bei Web.de).
Da gab es eine Monat ein Premiumangebot kostenlos - und im Kleingedruckten stand dann, dass das das Abo dann automatisch für weitere 12 Monate kostenpflichtig wird.

Ob das bei Dir so ist, kann ich nicht sagen.
Aussitzen ist jedenfalls das absolut falsche, weil als nächstes kommt - sofern das regulär ist - ein kostenpflichtige Mahnbescheid, der notfalls vom Gerichtsvollzieher vollstreckt wird.

Kurze Frage:
Der Mahnung hing nicht zufällig eine .zip-komprimierte Rechnung an ?
Falls ja, ist das erstens Fake und zweitens dürftest Du jetzt eine Viren verseuchten Rechner haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhantomSack
17.08.2016, 13:03

Nope, ich weiß auch nicht. Die Mahnung kam aber per Post.. Im Email Postfach ist aber auch nichts von Rechnungen oder Mahnungen zu finden..  

Ich zitiere mal ein paar Stellen: 

,,Damit Sie unsere Dienste auch weiterhin uneingeschränkt nutzen können''

,,und geben Sie im Verwendungszweck Ihre Kundennummer an.''

,,Sie haben eine Mahnung erhalten, obwohl Ihnen keine Rechnung vorliegt?''

,,Einer MAhnung geht immer eine Rechnung voraus.''

,,Diese senden wir Ihnen per E-Mail an Ihr WEB.DE Postfach.''

,,Bei Versäumung der Zahlungsfrist haben Sie bereits mehrmals per E-Mail eine entsprechende Zahlungsaufforderung erhalten.

1

Wenn du nichts bestellt oder irgendeinen kostenpflichtigen Dienst in Anspruch genommen hast, ist die Mail nur ein Fake. Achte mal bei der Mail darauf, ob du mit deinem vollen Namen und nicht nur mit "sehr geehrter Kunde / Kundin" angesprochen wirst. Ist die Rechtschreibung in der Mail korrekt? Findest du die Mail auch, wenn du bei Web.de in deinen Account gehst im Posteingang oder doch im Spamordner? Stimmen die angegebenen Daten des Absenders (Mailadresse, Namen, Kontodaten usw.) mit den Daten überein, die du auf der Seite von Web.de findest?

Ruf auch mal beim Kundenservice von Web.de an und versuch dort nähere Auskünfte zu der Rechnung zu erhalten.

Ich bin mir aber sicher, dass die Mail nur ein Betrugsversuch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonneclixx
17.08.2016, 13:02

Ja, Betrugsversuch, aber seitens web.de und nicht von einem Dritten. Google mal danach, du wirst Hunderte Treffer bekommen.

1

Ruf den web.de Kundenservice an...wenn es ein Fake ist, du einmal bezahlt hast, dann hast du die ewig "an der backe"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhantomSack
17.08.2016, 13:23

Ich habe mal im Email Postfach nachgeguckt und da steht:

,,Es liegen uns keine Verträge vor''

1
Kommentar von Loveschocolate
17.08.2016, 13:25

Wenn du bei web.de nichts gekauft hast, nie dort was kostenpflichtiges abgeschlossen hast, kann das nur ein Fake sein

1
Kommentar von Loveschocolate
17.08.2016, 13:26

Dennoch ruf da mal an (3,99€ sind immerhin weniger als 15€). Die können dir dann sagen ob das wirklich von Ihnen ist oder ob das nicht von Ihnen geschickt wurde

0

So Mails hab ich auch schon bekommen.
Wenn Du Dir 100% sicher bist das Du niemand ein Geld schuldig bist, löschen und gut is.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher mal wieder ein Fake.

Wechsle mal dein Paßwort und ignoriere die Mail. Lösche sie und gut ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhantomSack
17.08.2016, 13:05

Kam per Post.. 

1
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ninamann1
17.08.2016, 13:31

Die werden immer abgezockter. Wenn du mit denen keinen Vertrag geschlossen hast , nichts bezahlen ,  Hunde die  bellen , beißen aber nicht . Auch auf mögliches Inkasso nichts bezahlen , die würden nie vor Gericht gehen , weil sie wissen , das sie verlieren 

Widerspreche der Forderung :

http://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/kostenlose-musterbriefe/

2

Gib mal bei Google diesen Suchbegriff ein: "Abzocke web.de".

Web.de hat ziemlich dicke Krankenakten bei diversen Verbraucherschutzorganisationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhantomSack
17.08.2016, 12:57

Ja, aber es steht eine Kundennummer + das Web.de Konto etc. drauf.. 

Das macht das ganze schon glaubwürdiger... 

Ich habe gerade einen ''Verwendungszweck'' Code gefunden, weißt du wo ich den eingeben sollte?

0

Was möchtest Du wissen?