Frage von johannaelias, 28

3 Jahre im Chor und Schluss aber wie?

Hallo ich bin jetzt Zeit ca 3 Jahren in Chor aber jetzt wollte ich anfangen mit Akrobatic  aber meine Mutter ist dagegen und sagt ich habe kein eigenes Leben weil ich wegen meiner Freundin dahin gehe weil das mir Spaß macht. Was soll ich machen ich hasse Chor sie erlaubt mir es auch nicht auf zuhören.

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für tanzen, 11

Hallo Johanna,

wie alt bist du denn? Ist der Chor von der Schule aus? Bei Freifächern kann man sich ab 14 eigenverantwortlich und selbständig an- und abmelden, auch ohne Zustimmung der Eltern. Wenn du noch jünger bist, brauchst du allerdings das Einverständnis der Eltern.

Ob Akrobatik etwas für dich ist, hängt davon ab, wie gut du im Turnen bist und ob du körperlich dafür geeignet bist. Das sollten deine Eltern im Vorfeld mit dem Trainer besprechen und dich auch sportmedizinisch durchchecken lassen.

Ob du tatsächlich nur vom Chor weggehen und mit Akrobatik beginnen möchtest, weil deine Freundin das auch macht, ist kein sehr gutes Argument. Immerhin scheinst du ja drei Jahre lang gerne im Chor gesungen zu haben, sonst hättest du ja schon früher aufhören wollen, oder? Weißt du, es ist sehr schön, etwas gemeinsam mit Freunden zu machen und Interessen zu teilen. Sich aber von der Meinung oder den Wünschen einer Freundin abhängig zu machen, ist keine gute Idee. Du bist ein eigenständiger Mensch, der lernen muss, selbst zu entscheiden, was er gerne tun möchte und wofür er sich interessiert. Überlege außerdem einmal, ob deine Freundin mitziehen würde, wenn Du etwas Neues beginnen wolltest. Nehmen wir einmal an, du würdest statt im Chor zu singen, ein Instrument lernen wollen und statt Akrobatik lieber Ballettunterricht nehmen. Würde deine Freundin dann auch mit dir mitziehen oder würde sie lieber weiter ihr Ding duchziehen - notfalls auch ohne dich?

Verstehst du, worauf ich hinaus wollte? Mache dich nicht zu abhängig von Freundinnen, sondern überlege dir immer vorher, ob das, was deine Freundin gerade beginnen möchte, auch wirklich etwas für dich ist und ob du das tatsächlich mit ihr teilen möchtest. Und noch etwas: ich weiß, dass das in der Pubertät sehr schwierig ist, aber versuche trotzdem, der Meinung deiner Mutter zu vertrauen. Sie ist der Mensch, der dich am besten kennt, auch wenn es manchmal nicht so aussieht. Außerdem wollen Mütter (Eltern) ihren Kindern niemals bewusst schaden, oder ihnen Freuden verderben. Sprich doch noch einmal in Ruhe mit deiner Mutter und höre dir ihre Meinung an. Wenn du dann ruhig und sachlich bleibst und gute Argumente hast, wird sie bestimmt bereit sein, dir auch zuzuhören.

Ich wünsche dir viel Glück und eine gute Lösung für dein Problem.

Liebe Grüße

Lilly

Kommentar von johannaelias ,

Ich bin 11 Jahre bald 12 ich wollte davor schon acrobatic machen ich kann Spagat aus dem Sprung und Brücke flick flack Bogengang usw meine Vater hat es mir sogar vorgeschlagen aber meine Mutter hat mich heute angeschrieen und gesagt du darfst den Chor beenden aber auf keinen Fall was Neues anfangen

Kommentar von Tanzistleben ,

Hm, das klingt nicht so gut. Hast du eine Ahnung, warum deine Mama gar so sauer ist auf dich?

Spagatsprung,  Bogengang, Flic-flac, Brücke hört sich gut an und wenn dein Vater sogar schon vorgeschlagen hat, Akrobatik zu machen, würde ich ihn um Hilfe und Unterstützung bitten. Vielleicht kannst du deine Mutter auch mit guten Argumenten überzeugen? Lass uns überlegen, was alles dafür spricht: 

1) Akrobatik ist gesund, weil man dabei z.B. auch die tiefe Rücken- und Bauchmuskulatur aufbaut und trainiert. Das beugt späteren Rückenschmerzen vor und ist ein toller Ausgleich zum Sitzen. 

2) Es fördert die Koordination und das Zusammenspiel beider Gehirnhälften, was wiederum beim Lernen hilft, da das Gehirn dabei auch trainiert wird. 

3) Man wird und bleibt dabei sehr gelenkig, dadurch verteilt sich die Gelenkschmiere gut, was verhindert, dass man schon früh Gelenkschmerzen bekommt. 

4) Außerdem macht es dir sehr viel Spaß und das ist wichtig, um an einem Hobby dranzubleiben - und das hast du ganz sicher vor. Immerhin warst du ja auch drei Jahre beim Chor, was in deinem Alter eine ganz schön lange Zeit ist.

Schreib das vielleicht auf, warte, bis sich deine Mama morgen beruhigt hat und versuch dann noch einmal in aller Ruhe mit ihr zu reden. Am besten, wenn dein Vater auch zuhause ist und du ihn vorher um Hilfe gebeten hast. Sei bei dem Gespräch schlau und beschuldige deine Mutter nicht, dir etwas verbieten zu wollen (auch wenn es im Moment stimmt), sondern betone besser, WIE gerne du das machen möchtest und wie sehr du es dir wünscht. Biete auch an, etwas dafür zu tun (z.B.: eine Note auszubessern, kleinen Bruder beaufsichtigen, 1 x pro Woche Küche aufräumen übernehmen, oder etwas ähnliches). Das beweist deiner Mama, dass es dir wirklich ernst ist. Im Zuge des Gespräches kannst du ihr dann auch den Zettel geben oder vorlesen, mit allem, was dafür spricht, diesen schönen Sport zu betreiben.

Immerhin bist du ja schon einen Schritt weiter, wenn deine Mutter erlaubt hat, dass du mit dem Chor aufhören darfst. 

Hast du sonst noch andere Hobbys, die viel Zeit kosten? Dann könntest du eventuell noch vorschlagen, etwas anderes aufzugeben, um Akrobatik machen zu dürfen. 

Ich drücke dir ganz fest die Daumen und wenn du Hilfe brauchst, oder erzählen möchtest, wie es läuft, schreibst du mir wieder. Okay?

Liebe Grüße

Lilly 

Kommentar von johannaelias ,

Jetzt ist sie auch voll sauer und schreib mich an schickt mich zum Essen immer nach oben in mein Zimmer und redet kein Wort mehr mit mir😪😖

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community