Frage von RussianBull, 60

3 Fragen zum Advent? Bitte um Hilfe!?

1.Frage : Welche Bedeutung hat die Adventszeit für das Kirchenjahr?
2.Frage :  Welche Bedeutung hatte der 1. Adventssonntag früher?
3.Frage : Wichtige Bibelverse die in Verbinding zum 1.Advent stehen
Ich bin mega dankbar wenn mir jemand diese Fragen beantworten kann da ich im Netz nichts dazu finde

Antwort
von Patrickson, 27

Das wirklich freudige am advent ist der adventskalender. Es gibt glaub 25 törchen, welche man öffnen kann, das am 24. ist das grösste törchen mit dem vom 25. ten. Am 24. ten gibts das grösste geschenk, am 25 gibts gar kein geschenk, ausser das schönste bildchen von allen. Es geht darum den tristen und üblen dezember irgendwie noch einigermassen über die runden zu kommen. Im januar frierst du dann ohne gott ind jedus christus ganz für dich alleine, wobei der dreikönigstag am 6. januar noch mLs ein kurzer lichtblick ist, bevor es dNn airklich bitter wird. 

Kommentar von Patrickson ,

Entschuldigung meine tippfehler vorhin, hatte vielleicht etwas zittrige finger oder augen. Als kind liebte ich den advent sehr, da ich unterdessen in einem alter bin, wo ich so langsam wieder kind sein darf, beginne ich mich wieder von neuem darüber zu freuen. Am 1 ten sonntag im dezember gibt es eine kerze, so endet man mit der 4 ten kerze irgendwann um weihnachten und die geschenke kommen sehr nahe. Der Geruch der kerzen und der tannenzweige am kranz ist ein wunderschönes ereignis in der hoffentlich warmen stube. Ein sehr schöner brauch in dieser düsteren zeit. 

Kommentar von Patrickson ,

Biblisch gibt es, so viel ich weiss keine begründung dafür. Es soll ja die zeit sein, bevor jesus christus geboren wurde. Also die zeit, da die hochschwangere maria mit ihrem mann josef in betlehem ankamen und auf zimmersuche waren aber der volkszählung unter kaiser augustus wegen nichts fanden, denn alles war belegt. So landeten sie letztendlich in besagte, stall, wo jesus zwischen schafen und eseln zur welt kam. 

Kommentar von Patrickson ,

Vielleicht hat es auch eine verbindung mit dem jüdischen lichterfest, chanuka,  aber da könnte ich mich irren. 

Kommentar von RussianBull ,

Danke :))

Antwort
von Falbe, 13

zu Frage 1: Es ist die Vorbereitung , Vorfreude auf Weihnachten 

zu Frage 2 : Johann Heinrich Wichern , ( 1805-1881) hat den Adventskranz erfunden . Daraus wird der 1. Advent ersichtlich . 

zu Frage 3 : Es gibt keine Bibelverse für den Advent . Da aber Advent (lateinisch adventus)„Ankunft“, heißt nimmt man oft die Bibelstellen , bei denen es um die Erwartung der Wiederkunft Jesu geht . 

Antwort
von edgar4802, 7

Zu Frage 1 -  am ersten Advent beginnt das neue Kirchenjahr !

zu Frage 2 -   das war auch in früheren Jahren so

Antwort
von derbohrer13, 30

1. Es ist die Vorbereitung auf Weihnachten, wo man mal zur Ruhe kommen sol und sich eben auf Weihnachten vorbereitet.

Mehr weiß ich leider nicht, sorry!

Antwort
von Wilfri, 7

Übersetzt heißt Advent nichts anderes als Ankunft. Die Bibel kennt kein Kirchenjahr. Das ist eine Erfindung. Wenn man aber die Kirche verstehen will, dann ist es logisch, die Ankunftstage vor die Geburt Jesu zu legen.

Es gibt ja auch Adventisten. Bei ihnen bezieht sich die Verwendung des Wortes Advent aber auf die Wiederkunft Jesu, die er verheißen hat. Insofern haben wir als Christen heute immer Advent, denn Jesus ist noch nicht wieder gekommen. In diesem Fall bedeutet Advent für Christen, sich auf die Ankunft Jesu vorzubereiten.

Das hatte Gott aber auch bei der Geburt Jesu eigentlich erwartet. Deshalb warteten ja die Hirten auf dem Felde u.a. auf die Geburt des Messias. Ebenso Simon im Tempel.

Aus der Grundaussage geht hervor, dass der 1. Adventssonntag allenfalls eine kirchlich beigelegte Bedeutung hat und keine biblische.

Wegen der Ankunft Jesu als Mensch und der Wiederkunft Jesu gibt es so viele Texte in der Bibel, dass man in jeder Konkordanz (auch im Internet) diese finden kann. Man darf nur nicht den falschen Suchbegriff eingeben.

Antwort
von Rendric, 44

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community