Frage von NanaLebnani, 47

2.Brote am Tag essen und 1. Glas am Tag trinken, Gefährlich?

Hallo ;) Ich bin 18. Jahre alt, Weiblich & leide an Morbus Crohn, Osteoporose und Zöliakie. Ich bin seit ein paar Monaten in Remicade behandlung. Ich esse in letzter zeit schon sehr wenig, außer ein paar tage wieder bisschen mehr. Jetzt gerät es aber total außer Kontrolle. In den letzten tagen wurde mir bei jeder Nahrung total Übel, aber jetzt kriege ich nur noch 2. Brote runter. Vorgestern 2. Brote, gestern 2. Brote & heute auch 2. Brote. Nebenbei hatte ich auch immer schon mit dem Trinken sehr große probleme wodurch ich am tag auch nur 1-2 Gläser trinke. Ich merke wie mein Körper darunter leidet aber ich weiß nicht mehr weiter. Meine Ärzte lassen sich gerne zeit mit dingen bis es wirklich nicht mehr anders geht & ich habe schon Astronautenkost bekommen, aber kann davon nur 1-2 Trinken und dafür aber nichts mehr essen und das ist auch wieder nicht gut für meinen Körper. Ich habe meine Ärzte schon darauf angesprochen wegen einer Magensonde, aber dadurch das ich im Krankenhaus ja 1-2 Brote esse und noch einen Obstsalat und nicht abnehme, obwohl ich äußerlich immer Dünner aussehe (Bei der Waage ändert sich aber nichts) finden sie es nicht für nötig. Mit der begründung:" Ja du hast nicht so viel abgenommen und 1. Kilo zugenommen, also musst du ja bisschen mehr essen als du sagst" Mir ist es ja egal die ganze zeit gewesen, aber ich merke wie mein Körper darunter leidet. Ich kann keinen schritt machen ohne das mir schwarz vor den Augen wird, mein Blutdruck ist unter 60/45 und für die Dauer ist es ja auch nicht gut. In ein paar tagen kriege ich meine nächste Infusion und werde sie wieder darauf ansprechen wegen einer Magensonde. Meine frage aber jetzt, wie gefährlich ist es für die Dauer? Und an die leute die sich bisschen auskennen, ist es normal das es trotz Remicade schlimmer wird? Kenne mich damit leider nicht so aus. Ich bedanke mich jetzt schon an alle antworten :)

Antwort
von COWNJ, 17

Du befindest dich aber in einem schlimmen Zustand! Die Osteoporose wirst du wohl haben, weil deine Ernährung und damit vermutlich auch der Funktionszustand deiner Eierstöcke (Geschlechtshormone) schlecht ist.

Wende dich an einen Morbus-Crohn-Spezialisten:

http://www.stiftung-darmerkrankungen.de/crohn-colitis/

und besprich mit ihm die Möglichkeit einer Stuhltransplantation.

http://www.uni-jena.de/Mitteilungen/PM140924_UKJ_Darmerkrankungen.html

http://www.colitis-crohn-portal.de/stuhltransplantation/

Colitis Ulcerosa ist zwar etwas anderes als Morbus Crohn, aber vielleicht ist es einen Versuch wert, sich einmal mit einem guten Arzt darüber auszutauschen.

Wenn du über eine Magensonde künstlich ernährt werden würdest, hättest du doch trotzdem die Darmprobleme.

Antwort
von NanaLebnani, 29

Achja eine info noch dazu: Ich habe auch eine Crohn Gastritis. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten