Frage von Lucky1993, 51

29 ssw übungswehen oder doch mehr?

Hi ich bin in der 29 ssw und habe seit einigen Tage ab und zu ein stärkeres ziehen im unterleib (ähnlich wie bei menstruationsbeschwärden) ab und zu ist mir dabei auch shlecht und meine kleine bewegt sich dann immer sehr viel und stark. Da dies meine erste schwangerschaft ist kann ich es nicht richtig deuten. Beim letzten Termin meine meine Frauenärztin das jetzt übungswehen kommen, aber sind die so stark in Begleitung mit einem schmerzhaften ziehen oder ist dies ein Anzeichen für eine frühgeburt? Ich hab irgendwie auch das Gefühl das mein Kind früher auf die Welt kommt so eine Art Vorahnung, so wie man sagt ich habs im Gefühl das man ein mädchen oder ein junge bekommt. Aber doch nicht so früh. Oder mach ich mir da zu viele Gedanken und das ist nur quatsch?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 13

...ich habe auch meine Hebamme gefragt allerdings meinte die nur solange es nicht durchgehend und schmerzhafter wird ist alles in Ordnung. dennoch
möchte ich mir ein paar Ratschläge einholen von Frauen die das evtl.
auch schon hatten und Erfahrung haben



Du hast schon den Rat einer Fachfrau eingeholt, warum vertraust du ihr nicht?

Die Gebärmutter ist ein großer Muskel, der ab und an genau das tut, wofür ein Muskel da ist, er kontrahiert, also zieht sich zusammen.

Diese Braxton-Hicks-Kontraktionen oder Übungswehen sind eher unregelmäßig und wenig schmerzhaft.

Dabei verhärtet sich für eine Minute der Bauch, manchmal einmal pro Stunde, manchmal einige Male pro Tag.

Sollten sie mehr als drei bis vier Mal pro Stunde oder mehr als zehn Mal pro Tag auftreten, ist es ratsam, den Arzt zu kontaktieren.

Alles Gute für dich und eine gesunde und tolle Schwangerschaft und Geburt!

Antwort
von wurstbemmchen, 25

Ich hatte in meiner Schwangerschaft auch ab der 20. Woche übungswehen. Teilweise sehr schmerzhaft. Mir hat es sehr geholfen auf strikte Ruhe zu achten. Zum Schluss war mir nicht nur übel, sondern hatte nächtelang schmerzen, bei jeder wehe gebrochen und die ganze Nacht dementsprechend keinen Schlaf gehabt. War dann im Krankenhaus, habe was zum schlafen bekommen und schon gings mir besser. Mein Rat: ruh dich aus!

Antwort
von turnmami, 26

Solange es nur ab und zu ein Ziehen ist, sind es noch keine Wehen.

Sollte es öfter und stärker werden, gehe zu deiner Ärztin

Antwort
von JanRuRhe, 29

Geh notfalls wieder zum FA . Vielleicht kommst du an den Wehenschreiber. Sorry - die echten Wehen sind in einer anderen Liga.

Antwort
von ingwer16, 24

Ist dir wirklich bewusst das du schwanger bist , ein Lebewesen - dein - euer KIND in deinem Bauch hast ???
Wenn ja wundere ich mich das du fragen diesbezüglich hier im Internet , einer Leihen Gruppe stellst !!!
Bitte kontaktiere deine Gynäkologin !!!!!

Kommentar von Lucky1993 ,

mir ist bewusst das ich schwanger bin und ich habe auch meine Hebamme gefragt allerdings meinte die nur solange es nicht durchgehend und schmerzhafter wird ist alles in Ordnung. dennoch möchte ich mir ein paar Ratschläge einholen von Frauen die das evtl. auch schon hatten und Erfahrung haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten