Frage von SuiiKa, 29

§27 des SGB 2; Neue Regelung mit Studenten und Hartz 4?

Folgendes Problem: Ich habe bis letzten Monat einen Mietzuschuss nach §27 in Höhe von 150 € erhalten. Allerdings hat sich anscheinend das Gesetzt insofern verändert, dass es diese finanzielle Unterstützung, für Studenten deren Eltern arbeitslos sind, nicht mehr gibt.

Man kann nun anscheinend Hartz 4 als "Ersatz" beantragen. Man hat mir auch gesagt, dass es mir finanziel besser gehen wird als zuvor mit meinen 150€. Seien wir mal ehrlich. Da meine Eltern arbeitsloslos sind muss ich vorrangig Bafög beantragen, welches eigenlich für mein Studium gedacht ist, welches ich aber nicht für mein Studium verwenden kann, da ich alles meiner Mutter abgeben muss, da wir sonst nicht über die Runden kommen. Deshalb habe ich die 150€ Mietzuschuss als mein Taschengeld verwendet, damit ich mein Essen in der Uni und allgemein die Uni finanzieren konnte.

Jetzt die Frage: Ich habe Hartz 4 beantragt und meine Mama hat heute den Änderungsbescheid bekommen. Ganze 4,75 € stehen mir zusätzlich zu!!! Ich war natürlich begeistert und konnte es erstmal nicht nachvollziehen. Im Schreiben steht mein Gesamtbedarf beträgt 500 € welches durch mein Bafög und durch das Kindergeld anscheinend gedeckt ist. Jetzt verstehe ich allerdings nicht wieso ich das ganze letzte Jahr über 150€ zusätzlich bekomme und jetzt, obwohl man mir sagte, dass es Studenten arbeitsloser Eltern besser gehen wird, nur läppische 4 € zusätzlich. Kann das überhaupt sein? Ich dachte immer es bestehen Freibeträge in Höhe von 100€ und 20% von dem Restlichen Einkommen ( in meinem Fall das Bafög )?

Antwort
von Spot1978, 9

Hast Du schon mal über einen Nebenjob nachgedacht anstatt hier zu jammern dass Du von Vater Staat nur 4.- EUR mehr bekommst?

Kommentar von SuiiKa ,

Wenn ich jeden Tag bis 5 in der Uni bin ist arbeiten relativ schwer denkste nicht ?

Kommentar von petrapetra64 ,

ich denke das nicht, kenne sehr viele Leute, die wesentlich älter sind und neben dem Hauptjob (40 Std/Woche) noch Nebenjobs nachgehen, weil sie das Geld brauchen. Und ich bestreite seit Jahrzehnten neben meine Vollzeitjob noch Kindererziehung und Haushalt. 

Warum sollte es einem Studenten nicht möglich sein, zusätzlich noch zu arbeiten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten