Frage von Jobandgo, 61

262km zur Arbeit, Pendeln, Bahncard, Steuerrückvergütung?

Hallo liebe Beantworter,

ich habe zum 01.05 ein Jobangebot bei der Konkurrenz welches ganz gut vorbei kommt momentan. Mein alter Arbeitgeber hat mich sowieso zum 30.04 ohne Gründe gekündigt. Nun, der neue Arbeitsplatz ist 131 weit weg. Hin und Rückfahrt 252km am Tag. Pendeln mit PKW oder Bahn? Köar, die günstiger Prüfung sagte "Nimm die Bahn, Junge". Ich spare damit 411,00€/Monat und hab kein Stress sondern sitze 5 Stunden am Tag entspannt im ICE. Nur wie ist es den zu pendeln? Welche Strecken nehmt Ihr jeden Tag in Kauf? Wie schaut es mit der Fahrtkostenanrechnung zur Steuerrückvergütung aus beim Bahn und PKW pendeln? Der AG übernimmt keine Kosten zur Fahrtkostenerstattung AG-Seite. Ist ja auch klar, zur Arbeit ist dein Problem und mach Hause auch. Bahncard Angebote, derzeit 1.249,00€/3Monate im Probe 100 Bahncard Abo. Eine ricjtig heftige Nummer! Welche Angebote habt ihr?

Antwort
von burninghey, 27

Umziehen :D

wenn das nicht geht: Bahn, Fahrgemeinschaft, unter der Woche am Arbeitsplatz (Handwerkerwohnung) und am Wochenende zuhause, Auto mit Gas ... oder Tesla Model S mit Solaranlage auf dem Dach :)

Kommentar von Jobandgo ,

Hast du Pendelerfahrung?

Bahncardangebote die du nutzt?

Es sind 68.000km im Jahr. Jede 2 Jahre neues Auto oder was?!

Kommentar von burninghey ,

Nein tut mir leid. Aber wie kommst du auf 2,39 Stunden pro 131km Strecke??? 

Und Autos halten deutlich länger als 140.000 km.

Kommentar von Jule140 ,

Also Auto kann ich dir dann n Diesel empfehlen. halten locker! ihre 500.000 km

Antwort
von Colopia, 27

Der Weg ist eindeutig zu weit. Entweder du ziehst um oder suchst dir was in der Nähe

Kommentar von Jobandgo ,

Nun, gerade viele Antworten bietest du nicht :( 

Sag mir doch warum es zu weit ist 2,39 Stunden Hin und 2,39 Stunden zurück mit dem ICE geht doch oder?

Hast du Pendelerfahrung?

Kommentar von Colopia ,

Ja. Mehr als eine Stunde Fahrzeit ist die Hölle.

Jetzt denk auch noch an den Winter/Sommer und die Ausfälle von Zügen und Klimatechnik.....

Antwort
von Jule140, 28

also...

Wenn du nicht deine 3000 Euro im Monat auf die Hand bekommst wird es sich nicht lohnen. Wenn dann umziehen.

Ich fahre einfach 50 und finde es schon sehr viel (fahre allerdings mit Auto wegen schichten)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community