26 Tage nicht gedehnt+Schmerzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Yashin, natürlich verliert man ziemlich schnell einen erreichten Zustand in der Dehnbarkeit, wenn man mal eine Weile nicht übt/dehnt. Du musst dann eben noch mal einige Schritte weiter 'hinten' anfangen. Ganz richtig und wichtig ist auch das, was bereits die Vorredner sagten: Vor den Kontorsionsübungen musst Du Dich schon 10-15 Minuten aufwärmen, was noch nicht mit extremen Dehnungen einhergehen sollte, sondern eher Muskelaufwärmen sein sollte (durch z.B. Rennen/Laufen, auch auf der Stelle, Arme 'rudern', 'Hampelmann' springen und dergleichen => Aufwärmen ohne starkes Dehnen, DANN erst Kontorsionsübungen (sich steigernd) beginnen. Dass Dir das Steißbein weh tut, sollte eigentlich nichts mit der Kontorsion zu tun haben, da ist evtl. etwas anderes passiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist man nach 4 Wochen etwas eingerostet, dehnst du dich immer direkt ohne Aufwärmen? Das erhöht das Verletzungsrisiko deutlich.
Zu starke Dehnung ohne ausreichend starke Muskeln können bei Ungleichmäßigkeiten den antagonistischen Muskel beanspruchen und zu Verkürzungen führen.
Wie genau das bei einem Extrem wie dir anders aussieht, weiß ich aber nicht.
Bei welcher Übung hast du dich denn verletzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yashingirl
01.08.2016, 14:30

Erstmal danke für die Antwort.

Ich dehne mich immer etwa 10 bis 15 Minuten, um Verletzungen zu vermeiden.

Und bei einer bestimmten Übung habe ich mich nicht verletzt. Die Schmerzen begannen erst eine Woche nach dem letzten dehnen, das irritiert mich ja so.

0
Kommentar von unddannkamessah
01.08.2016, 16:27

Mh, und du wärmst dich davor auch gut auf?
Dann kann man die Frage wohl nicht so einfach klären, ein Orthopäde oder Sportmediziner kann da besser helfen. Kein Problem und viel Glück.

0