Frage von Tobee, 42

25080 : 27500 oder ähnliche Aufgaben ohne Hilfsmittel lösen?

Ich denke viele kennen das Problem, jahrelang hat man in der Schule selbst die einfachsten Aufgaben nur noch mit Taschenrechner oder Formelsammlung gerechnet und somit völlig verlernt gewisse Aufgaben ohne Hilfsmittel zu lösen. Zumindest geht es mir zur Zeit so. Ich muss mich auf den österreichischen Medizinertest vorbereiten und dazu wieder lernen ohne Hilfsmittel klar zu kommen. Nachdem ich mir jetzt das schriftliche Dividieren, Multiplizieren, etc. aus der Grundschule wieder beigebracht habe, scheitere ich leider immer noch an einfachsten Aufgaben wie der oben genannten. Wie kann ich also solche Aufgaben schriftlich bzw. am besten im Kopf lösen? Denn mit einfachem schriftlichen Dividieren komme ich hier leider nicht weit.

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 25

Nun, wenn man mit schriftlichem Dividieren nicht weiter kommt, wirds im Kopf wohl erst recht nicht funktionieren.

Bei diesem Beispiel würde ich zuerst einmal durch die offensichtlichen gemeinsamen Teiler teilen, also durch 10, und dann nochmal durch 2, dann bist Du bei 1254:1375.

Jetzt musst Du für die erste Nachkommastelle 12540:1375 teilen (125:13 ist 9,xxx, also scheint die 9 eine gute Wahl zu sein), usw...

Antwort
von authumbla, 23

das ist nicht so einfach möglich. Wie sollte es auch bei einem Ergebnis von 0,912 anders sein?

Ich würde erst auf dem papier die 275er Reihe aufschreiben, also 275, 550, 825, 1100 usw. das geht im Kopf. Und dann rechnest Du ganz normal schriftlich.

Antwort
von TanjaStauch, 8

Ohne Hilfsmittel: Schlechte Karten.

Ich würde entweder einen Rechner oder mein Hirn benutzen (Primfaktorzerlegung).

Aber da ihr beides wohl nicht benutzen dürft, hm.. ist aber auch einsichtig.

Ein Mediziner mit Hirn könnte Menschen heilen. Aber wovon sollte er danach leben?

Grüße,

Tanja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community