Frage von Giina1993, 50

25 Euro im Monat von Oma bei ALG 2 schlimm 😞?

Ich habe eben mit meinem Weiterbewilligungsantrag meine Kontoauszüge beim Jobcenter abgegeben. Die kann ich mir morgen wieder abholen. Auf den Auszügen ist zu sehen das ich jeden Monat am 1. 25 Euro von meiner Oma überwiesen bekomme. Sind 25 Euro ein Problem? Muss ich deshalb etwas zurück zahlen oder erst bei einem größeren Betrag ? Danke für eure Antworten

Antwort
von Nashota, 31

Jedes Einkommen, zu dem die monatlichen 25 Euro deiner Oma zählen, wird angerechnet. Je nach Dauer der schon geleisteten Zahlungen wirst du ein Schreiben bekommen, ob du mit der Leistung über deinem Anspruch gelegen hast und das entsprechend zurückzahlen sollst.

Hat sich immer noch nicht herumgesprochen, dass sich Geld besser auf die Hand gegeben werden sollte?

Antwort
von berlina76, 19

Es ist ein regelmässiger monatlicher Zahlungseingang.

Wenn du jetzt nicht nachweisen kannst, das du dieses Geld für deine Oma ausgeben mußt(für sie einkaufen) wir davon ausgegangen, das das Geld für dich ist und damit wird es angerechnet.

Besser deine Oma gibt dir das Geld in Bar.

Antwort
von Reanne, 28

Geschenktes Geld zum Geburtstag oder Weihnachten in der Höhe wird nicht angerechnet, aber monatlich sieht das schon anders aus. Oma soll Dir das Geld in bar geben.

Antwort
von Violetta1, 19

Wenn das regelmĂ€ssig jeden Monat kommt, wird es in die persönlichen ErtrĂ€gnisse einbezogen und fĂŒr die Berechnung des ALG II berĂŒcksichtigt.

Ob das viel ausmacht weis ich nicht.. Ă€rgerlich wirdÂŽs, wenn Du deswegen ĂŒber irgendwelche Grenzen kommst.

Kann die wohlmeindende Oma Dir das nichts o geben?


Aber  auf den Konto-AuszĂŒgen ist es jetzt erstmal...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten