24 Stunden, ein trauriges Ereignis nach dem anderen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde mich nicht einweisen lassen.. Es ist alles nur eine Phase.. Vielleicht würde ich erstmal mit deinen Eltern drüber reden. Aber nichts überstürzen. Ich hoffe es hat dir etwas gebracht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich kenne deine Lage!
Lass dich wegen akut einweisen da eine Gefahr bestehen könnte das du dir das leben nehmen könntest. Ist bei mir auch momentan so, sobald die Gedanken wieder kommen werde ich direkt eingewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss auch mal traurig sein. Das ist genauso ein Gefühl und eine Empfindung wie Freude. Wenn man voller Freude ist fühlt man sich als ob man Bäume ausreißen und Berge besteigen oder versetzen könnte. Tut man nicht. Genauso wenig sollte man sich umbringen wenn man mal traurig ist.

Ich war ca. 10 Jahre lang traurig. Und es gab einen einzigen Auslöser dafür. Doch in meiner schwersten Zeit lernte ich viel und fand viele neue Stärken. Hin und wieder traurig sein ist daher auch nicht nur normal, sondern auch wichtig um zu reflektieren und daraus zu lernen. Das sollte nur nicht zu lange anhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst ein sehr emotionaler Mensch zu sein. Ich an deiner Stelle würde viel ablenkung suchen. Gehe mit Freunde/Familie raus und unternimm etwas was dir Spaß macht. Dich einweisen zu lassen ist ein totaler Quatsch! es geht vielen Menschen so wie dir.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?