24 Std Blutdruck Messgerät kennt sich einer damit aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Blutdruckgerät mißt in einstellbaren Abständen den systolischen und den diastolischen Bludruckwert, also einmal den zum Herzen hingehenden und den vom Herzen abgehenden, dazu wird die Pulsfrequenz überwacht.

Diese Daten werden aufgezeichnet und man kann daran ersehen, ob Du normale oder veränderte bzw. behandlungsbedürftige Werte hast. Bei einem normalen Gerät wird nur ein Augenblick aufgezeichnet, bei einem 24-Stunden-Überwachungsgerät eben ein längerer Zeitraum.

123 könnte der Wert sein, bei dem sich das Gerät umschaltet. Wenn man Dir einen Blutdruckwert angibt, z. B. 90 zu 60, dann pumpt der Apparat bis zu einem bestimmten Punkt die Manschette auf, meintwegen bis 140 (als Beispiel), um dann langsam auf den eigentlichen Wert, eben 90 zu 60 abzusinken. Da das von Hersteller zu Hersteller anders gehandhabt wird und Einstellungssache ist, brauchst Du Dir also keine Gedanken zu machen. Nur dann, wenn es dauerhaft piepst und vielleicht noch ein rotes Lämpchen leuchtet, ist etwas nicht in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buntetulpe
14.03.2016, 20:45

Danke dir :)

0

einfach nicht immer hingucken - alles andere erklärt dir dann dein arzt nach der auswertung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat ich mal im Krankenhaus auch lenk dich ab mit Fernseh gucken oder mit Leute treffen

Aber es heisst leider nur warten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?