Frage von Bueny6161, 134

23 - keine Krankenversicherung - Hilft ARGE?

Hallo alle zusammen. Bin seid kurzem 23 geworden. Bin jetzt nicht mehr Krankenversichert, Wohne mit meinem Bruder zusammen in einer Wohnung. Er Arbeitet hat jedoch eine Pfändung und bekommt nur 1500€, er Zahlt Miete Strom etc. und kann meine Krankenversicherung nicht bezahlen, da die mittel dafür nicht reichen und er dazu ja theoretisch nicht verpflichtet ist.

Wie sieht das jetzt mit meiner Krankenversicherung aus, ich kann mir als Arbeitsloser ja keine 150€ aus dem Arm schütteln. Geld kriege ich vom Amt auch nicht, da ich beim Amt momentan nichtmal gemeldet bin. Was muss ich jetzt tun?

Kann mir jemand hilfreiche tipps geben? Ich kann momentan nicht mal zum Arzt gehen, obwohl ich eine Schlimme entzündung habe. Bin total verzweifelt wie ich das mit der KK machen soll.

Lg

Antwort
von kevin1905, 26

Bin jetzt nicht mehr Krankenversichert

Das ist ein sehr teurer Irrtum!

Was muss ich jetzt tun?

Arbeiten gehen oder zumindest mal arbeitslos und arbeitssuchend melden.

Ich kann momentan nicht mal zum Arzt gehen, obwohl ich eine Schlimme entzündung habe.

Im Notfall und bei Schmerzen besteht immer Leistungspflicht. Der Arzt muss dich behandeln, sonst macht er sich u.U. strafbar (§ 323c StGB).

Erzähl mal was zu deinen Eltern. Hast du bereits eine abgeschlossene Ausbildung?

Antwort
von turnmami, 41

In Deutschland besteht eine Pflicht zur KV. Du bist also kv versichert, nur bekommst du jeden Monat mehr Schulden an Beitragsrückstand.

Geh umgehend zum Jobcenter, melde dich arbeitslos und beantrage H4. Dann wirst du auch darüber Kv versichert. Allerdings musst du dann auch sämtliche Maßnahmen des Jobcenters mitmachen.

Kommentar von Bueny6161 ,

Keiner von euch beantwortet mir die Frage mit meinem Bruder.

ICH LEBE MIT MEINEM BRUDER IN EINER WOHNUNG - HAT DAS AUSWIRKUNGEN AUF MEINEN "HILFERUF" BEIM ARBEITSAMT?

War die eigentliche Große Frage..

Kommentar von turnmami ,

Nein. Dein Bruder ist für dich nicht unterhaltspflichtig. Wenn er arbeitet, dann hat das keine Auswirkungen auf dich. Nur falls er auch H4 bezieht, werden ihr eine Bedarfsgemeinschaft.

Antwort
von DerHans, 70

Wieso bist du beim Amt nicht gemeldet? Dann musst du auch nicht rum jammern.

Selbstverständlich bist du weiterhin krankenversichert, allerdings läuft jeden Monat der Beitragsrückstand auf. Wenn du dich nicht bequemst, dich arbeitslos zu melden, wirst du aus diesen Schulden nie mehr raus kommen.

Kommentar von Bueny6161 ,

Weil ich bisher vom Amt nichts gebraucht habe. 

Bin erst seid paar Tagen 23 geworden, und wollte jetzt wissen ob das Arbeitsamt da unterstützung bietet, obwohl ich mit meinem Bruder wohne!

Kommentar von DerHans ,

Ist ja auch lästig, wenn man da dauernd hin muss

Antwort
von FantaFanta76, 57

Deine Eltern sind verpflichtet, dich aufzunehmen und über die Familienversicherung pflichzuversicher. Der einfachste Weg währe aber, einfach endlich mal arbeiten zu gehen, wie jeder andere auch. Harz 4 steht dir nicht zu, erst ab 25 und wenn du kein Alg 1 hast gehe ich mal davon aus, dass du bisher noch nicht sonderlich aktiv in Sachen Arbeit warst. Also ... Auf auf! Das System in diesem Lande sind nämlich vor, dass man was macht und nicht, dass man sich auf Staatskosten dauerentspannt.

Kommentar von Bueny6161 ,

Mein Eltern sind zu garnichts verpflichtet, wenn ich nicht bei ihnen Wohne.

Kommentar von FantaFanta76 ,

Oh doch!

Kommentar von FantaFanta76 ,

Du bist ja verpflichtet dort zu wohnen

Kommentar von DerHans ,

Wenn "Kinder" einmal ausgezogen sind, sind die Eltern keineswegs verpflichtet, sie wieder in die Wohnung aufzunehmen.

Außerdem könnten die Eltern inzwischen ja auch in eine kleinere Wohnung gezogen sein.

Mit der Unterhaltspflicht hat das nichts zu tun.

Kommentar von Bueny6161 ,

Der erste Sinnvolle Beitrag von dir, ohne mich anzugreifen. Gratuliere. Danke.

FantaFanta76, wie kommst du darauf, das meine Eltern verpflichtet sind meine Krankenversicherung zu Zahlen, wenn ich nicht mal bei ihnen Wohne? Und verpflichtet dort zu Wohnen? Hallo, ich bin 23. Ich muss da nicht Wohnen.

Kommentar von DerHans ,

Wenn du gleich unverschämt rumpampst, musst du dich über die Antworten nicht aufregen.

Kommentar von FantaFanta76 ,

Um Harz 4 beziehen zu können, muss man mindestens 25 sein. Es gibt nur ganz wenig Ausnahmen, dass es vorher bewilligt wird. Wenn deine Eltern dich nicht mehr aufnehmen wollen/ können müssen sie trotzdem Unterhalt, sprich auch KK zahlen

Kommentar von turnmami ,

Nein. Eltern sind nicht deswegen unterhaltspflichtig, weil das Kind unter 25 ist. Nach Ende der Erstausbildung entfällt der Unterhaltsanspruch!!!

Antwort
von beangato, 69

Von welchem Geld lebst Du denn momentan?  Als U 25 ist es eigentlich nur ganz bestimmte Umständen möglich, Geld vom Jobcenter zu bekommen.

Du musst, wenn es gar nicht anders geht, Dich freiwillig versichern.

Kommentar von Bueny6161 ,

Wie soll ich mich denn Freiwillig versichern? Soll ich Klauen gehen damit ich die Monatlichen beiträge bezahlen kann? Also ich finde das System auch Schrott! Es besteht Krankenversicherungspflicht, aber wie man das bezahlt interessiert den Staat nicht. Meine Eltern sind dazu nicht mehr verpflichtet und mein Bruder genausowenig.

Ich finde keine Arbeit, wie soll ich mich jetzt bitte Versichern?

Misslungenes System..

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Misslungenes System? Du bist doch zu ..faul? dich beim Amt zu melden!

Kommentar von Bueny6161 ,

Hör auf den Klugscheißer zu spielen. Wer sagt das ich zu Faul bin? Ich hatte es bisher nicht nötig mich beim Amt zu melden, da ich kein Anspruch auf Geld hatte. Lern Fragen lesen und beantworten. Ich bin seid kurzem erst 23, was hat das mit zu Faul zu tun? 

Misslungenes System war hierrauf bezogen:
Gesetzlich sind wir Verpflichtet Krankenversichert zu sein, jedoch interessiert es unseren Staat nicht ob wir die mittel dazu haben.

Wenn das Amt mir nicht hilft, soll ich klauen gehen damit ich die Monatsbeiträge Zahle oder wie soll ich das anstellen? Ohne Krankenversicherung darf ich ja auch nicht rumlaufen, jetzt gecheckt was ich mit misslungenem System meine? Klugscheißer?

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Schätzelein, wenn du es bisher nicht für nötig befunden hast deinen Hintern zu bewegen und dich beim Amt zu melden, dann wundere dich doch nicht darüber, dass man dir das Geld nicht hinter schmeißt!

Natürlich interessiert es den Staat, ob man die Mittel dazu hat und selbstverständlich wird man unterstützt, wenn das nicht der Fall ist - sobald man denn selbst etwas tut!

Erwartest du wirklich, dass du zuhause sitzt, nichts tust, den Weg zum Amt nicht für nötig hälst und man dir trotzdem die KV bezahlt?

Das Amt hilft, aber nur wenn man die Hilfe auch einfordert. Wenn dir das schon zu viel ist, dann beschwer dich nicht.

Kommentar von Bueny6161 ,

Danke das du Versuchst mir zu Helfen, aber ich glaube du Verstehst mich überhaupt garnicht. Wie kommst du darauf, das ich zu Faul bin zum Amt zu gehen, Schätzlein? Nur weil ich hier im vorraus Frage, um mich eventuell Schlau zu machen und weiß, was auf mich zu kommt, bin ich doch nicht gleich Faul? Ich weiß nicht wann du das letzte mal beim Arbeitsamt bist, aber ich war 2-3 mal mit Kollegen schon dort gewesen, die dort Erledigungen zutun hatten - musste leider mitbekommen das 70% der Mitarbeiter in der Arbeitsagentur die Menschen dort wie den letzten Dreck behandeln, weil sie denken sie wären was "besseres". Da habe ich keine Lust zur Arge zu gehen ohne zu wissen ob ich ein RECHT dazu habe Unterstützung zu bekommen. An meiner Frage reden die meisten nämlich die ganze Zeit schon vorbei. Die ARGE hilft nicht, wenn man bei den Eltern wohnt - dann sind die Eltern verpflichtet ein Antrag auf ALG II zu stellen, was aber keine gute aussichten hat. Jedoch wohne ich nicht bei meinen Eltern, sondern mit meinem Bruder zusammen in einer Wohnung, und er kriegt sein Lohn eh nicht Voll ausbezahlt da er noch ein Insolvenzverfahren am laufen hat, wodurch Abzüge in seinem Lohn gemacht werden.

Meine Frage war ja, ob das Amt mir hilft, obwohl ich nicht "alleine" Wohne!

Warum wird man von allen sofort als "Faul" betitelt, nur weil man sagt - ich war bisher nicht beim Amt gemeldet? Weil ich bisher beim Amt kein Geld schnurren wollte, bin ich Faul? Bisher brauchte ich kein Geld vom Amt, deswegen war ich nicht beim Amt, was hat das jetzt mit Faul zu tun? Ich bitte dich! Die einziege Hilfe die ich brauche, ist wie ich meine Krankenversicherung bezahlen soll. Übernimmt das nun die ARGE wenn ich mich dort melde, oder nicht? Das war meine Frage und nicht ob ihr denkt das ich faul bin oder nicht! 

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Du hast dich über das System beschwert. Das greift aber nunmal nur, wenn man etwas tut.

Wenn dir das nicht passt, verzichte.

Kommentar von DerHans ,

Mit deinem Bruder bildest du auf keinen Fall eine Bedarfsgemeinschaft. Hättest du bisher schon schon mal deinen Hintern bewegt, würdest du das wissen.

Aber es ist ja schön bequem sich in der Hängematte zu sonnen

Kommentar von Bueny6161 ,

Wie es aussieht bist du der Einziege oder einer der wenigen hier, die mir helfen können mit Sinnvollen antworten, jedoch stört es mich das du so tust als würdest du mich seid 10 Jahren kennen und ich wäre der größte faule sack. Finde ich sogar etwas unverschämt von dir, du kannst garnicht wissen ob ich mich bemühe oder rum faulenze - also unterlasse diese Aussagen bitte. Nur weil ich mich bis jetzt nicht beim Amt gemeldet habe um Geld abzustauben, heißt es nicht das ich Faul bin.  

Kommentar von beangato ,

Du hast meine Frage nicht beantwortet:

Von welchem Geld lebst Du denn momentan?

Kommentar von Bueny6161 ,

Garkeins. Lebensmittel und Einkäufe zahlt mein Bruder für unsere Wohnung.

Wenn ich mal weg gehe, gibts ab und zu mal "Taschen Geld" , was aber selten der fall ist, weil ich nicht andauernd bei meinem Bruder Geld schnorren will. Also bin ich die meiste Zeit zuhause. Das es nicht leicht ist Arbeit zu finden, begreift die hälfte der leute hier aber leider nicht.

Kommentar von beangato ,

Vlt. sollte Dein Bruder mal darüber nachdenken, Dich vor die Tür zu setzen. So, wie er jetzt handelt, unterstützt er nur Deine Faulheit.

Ich weiß, dass es nicht leicht ist, Arbeit zu finden. Bewirb Dich doch mal bundesweit.

Und melde Dich im Arbeitsamt arbeitsuchend. Handeln musst Du schon selbst.

Kommentar von Bueny6161 ,

Meine Faulheit? Das ihr alle immer direkt alles mit Faul abstempelt.

Was hat das bitte mit Faul zu tun? Woher willst du wissen, ob ich mich für Arbeit bemühe oder nicht? Nur weil ich Arbeitslos bin, heißt es ja nicht das ich zuhause auf der Couch liege, Chips reinziehe und mir "Familien im brennpunkt" reinziehe. Wieso seit ihr alle so scharf darauf, Arbeitslose Menschen sofort als "Faul" zu bezeichnen? Verstehe ich nicht.

Meine Frage war einfach nur, ob die ARGE meine KK Kosten übernimmt, nicht mehr , nicht weniger.

Kommentar von beangato ,

Nein. Ich war selbst beim Jbcenter gemeldet - musste das aber SELBST beantragen. Deswegen sagte ich "faul".

Und - wie gesagt - als U 25 bekommst Du nur in Ausnahmefällen Leistungen vom Jobcenter.

Kommentar von DerHans ,

Da sie ja nicht mehr bei den Eltern lebt, hat sie ohne weiteres einen eigenen Anspruch auf Leistung. Da muss man nur hin gehen (und selbstverständlich auch dort vermittelbar erscheinen)

Ob die Eltern evtl. zur Erstattung heran gezogen werden ist eine andere Frage.

Kommentar von beangato ,

als U 25 bekommst Du nur in Ausnahmefällen Leistungen vom Jobcenter.

Genau damit wollte ich das, was Du schreibst, ausdrücken.

Aber dazu muss man schon selbst was tun.

Und wir wisen nicht, ob sie schon eine Ausbildung abgeschlossen hat oder nicht. Irgendwo in den ganzen Kommentaren stand nur was von "mal selbständig gearbeitet".

Antwort
von rolfzuhause, 77

Wenn du nicht arbeitest und nicht bei der ARGE gemeldet bist, musst du dich freiwillig versichern. Wenn du dich bei der ARGE arbeitslos meldest, wirst du erst bei Leistungsbezug krankenversichert, musst dann aber auch Arbeit annehmen, wenn dir welche vermittelt wird. 

Antwort
von atzef, 81

Was hast du denn bisher gemacht? Nichts? Und dir die KK von deinem Bruder bezahlen lassen? Der kann das doch weiter machen...

Kommentar von Bueny6161 ,

Was kann er weiter machen? Bisher lief meine KK über die Familien Krankenkasse meiner Eltern. Jetzt bin ich nicht mehr versichert.

Ich war mal vor 2-3 Jahren eine Zeit selbstständig, habe noch mein Abschluss nachgeholt bzw. angefangen jedoch wieder abgebrochen. Momentan bin ich Arbeitslos und bekomme kein Geld vom Amt, weil ich darauf bisher nie ein Antrag gestellt habe.

Kommentar von DerHans ,

Wenn du zu faul bist, dich arbeitslos zu melden, wirst du hier kaum Mitleid finden.

Kommentar von Bueny6161 ,

Ich glaube eher bei dir ist Intelligenz nicht von mengen oder? 

Wo steht hier das ich keine Lust habe mich Arbeitslos zu melden, oder erfüllst du hier den Wahrsager-Experten bereich?
Ich war bisher nicht beim Amt gemeldet, habe ich geschrieben.Zahlt mir das Amt meine Krankenversicherung als Arbeitsloser obwohl ich mit meinem Bruder zusammenlebe, war die Frage. Wenn nicht, brauch ich auch nicht zum Amt zu gehen. Arbeitsstellen suchen und Bewerbungen schreiben kann ich auch ohne das Amt! Also Klugscheißen brauchst du nicht, das ich zu faul bin zum Amt zu gehen habe ich nirgendwo direkt oder indirekt behauptet, Hans ;)

Kommentar von DerHans ,

Ich bleibe dabei. Entweder bist du zu faul oder zu doof zum JobCenter zu gehen.

Es kann ja dann nur so sein, dass du von Schwarzarbeit lebst.

Wenn du aus "eigenen Mitteln" leben würdest, könntest du ja auch deine KK zahlen.

Kommentar von Bueny6161 ,

Wenn ich von Schwarzarbeit lebe, wie du sagst, würde ich ja auch die 150€ Zahlen anstatt mich beim Arbeitsamt zu melden? 

Kommentar von atzef ,

In dem Fall musst du beim JC ALG 2 beantragen. Möglicherweise bekommst du keine Leistungen, wärest aber dadurch krankenversichert.

Kommentar von Bueny6161 ,

Wodurch? Durch den antrag auf ALG 2 wäre ich automatisch Versichert, obwohl ich keine Leistungen bekomme? Und das kann ich machen obwohl ich mit meinem Bruder zusammen leben? Wenn man bei den Eltern lebt kann man nämlich wohl kein ALG beantragen, bzw nur über die Eltern.

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Nein, man ist nicht automatisch krankenversichert, nur weil man sich arbeitssuchend meldet - sondern eben nur, wenn es eine entsprechende Bedürftigkeit gibt.

Die sollte aber hier gegeben sein.

Kommentar von atzef ,

Der Antrag führt dann "automatisch" zur Krankenversicherung, wenn seine Prüfung eine entsprechende Bedürftigkeit ergibt.

Du bist arbeitslos und wohnst mietfrei bei deinem Bruder. Eine Unterhaltsverpflichtung deiner Eltern ist nicht mehr gegeben.

Mit deinem Bruder bildest du ausdrücklich KEINE Bedarfsgemeinschaft.

Daher sollten dir diese 400 Euro Unterhalt zustehen und eben die Krankenversicherung.

Kommentar von atzef ,

WER ZÄHLT NICHT ZUR HARTZ IV-BEDARFSGEMEINSCHAFT?

In bestimmten Wohnkonstellationen bilden nicht alle Personen, die in einer Wohnung oder einem Haus gemeinsam leben, eine Bedarfsgemeinschaft. Folgende Personen werden nicht zur Bedarfsgemeinschaft gezählt:Kinder, die über 25 Jahre alt sindKinder, die eigene Kinder versorgen, verheiratet sind oder in einer Verantwortungsgemeinschaft lebenKinder, die keine Leistungen nach SGB II beziehen (z.B. wegen Einkommen oder Vermögen)Pflegekinder und Pflegeeltern,GroßelternEnkelGeschwister, sofern diese ohne Eltern zusammen lebenTanten und OnkelNichten und NeffenSonstige VerwandtePersonen, die in einer Wohngemeinschaft zusammen leben. Da die genannten Personen nicht Teil der Bedarfsgemeinschaft sind, bilden sie eine sogenannte Haushaltsgemeinschaft. 

http://www.gegen-hartz.de/bedarfsgemeinschaft.html

Antwort
von Jinnah, 55

Ich kann das nicht nachvollziehen. Ein arbeitslos Gemeldeter ist nach meinem Kenntnisstand über das Arbeitsamt auch krankenversichert.

Kommentar von Bueny6161 ,

Ich bin beim Amt nocht nicht gemeldet. Meine frage war ja, ob das Arbeitsamt das dann auch übernimmt, oder ob es Problematisch wird, weil ich mit meinem Bruder in einer Wohnung lebe.

Kommentar von DerHans ,

Die Arbeitslosmeldung stört wahrscheinlich bei der Schwarzarbeit

Kommentar von Bueny6161 ,

Dein Nickname sagt ja schon aus das du ein Dummer Vollpfosten und Otto bist ;) Auf deine "Antworten" kann ich verzichten, du idiot.

Kommentar von Jinnah ,

Ich kann mir nicht vorstellen, daß es irgendeine Auswirkung hat, mit wem Du zusammenwohnst. Ausgenommen wäre natürlich eine Ehe, was in diesem Fall nicht zutrifft. Verbindliche Aussagen kann aber sicherlich das Arbeitsamt machen.

Kommentar von Bueny6161 ,

Zu einem Kollegen von mir hat das Arbeitsamt gesagt das er kein Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, wenn er bei den Eltern wohnt. Ich wohne aber nicht bei meinen Eltern, sondern mit meinem Bruder. 

Daher war meine Frage, ob die das übernehmen oder nicht.

Kommentar von Jinnah ,

Höre nicht auf Kollegen, sondern frag selbst nach. Jeder Fall ist anders. Du wirst unterstützt, wenn Du Hilfe brauchst. Und gerechterweise auch nur dann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten