Frage von IamTheBoss2020, 75

220.000 km zuviel gelaufen für ein Auto um ihn zu kaufen?

Ich möchte mir morgen einen Ford Focus aus dem Baujahr 2000 kaufen sind 224.000 km zuviel auf dem Tacho und kackt der dann bald ab oder fahren die Wagen auch 300.000

Antwort
von Interesierter, 45

Das kann dir nur jemand mit fundiertem Sachverstand sagen, nachdem er den Wagen eingehend untersucht hat.

Baujahr 2000 ist heute 16 Jahre alt. 224.000 km sind auch eine ordentliche Menge.

Gut gewartete Autos können da noch ein paar Jahre laufen, schlechter gewartete Exemplare stehen schon auf dem Schrott.

Zu solch einem Auto kann ich dir aber nur raten, wenn du jemanden in der Hinterhand hast, der dir auch mal was für kleines Geld reparieren kann. Ansonsten wirst du damit wohl nicht glücklich.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 4

Hallo :)

Wenn der FOcus 224000 Km auf der Uhr hat, kann er entweder ein "rüstiger Rentner" sein oder Kernschrott. Ist er aus 1. Hand oder langjährigem Vorbesitz, der ihn 10 Jahre hatte & wurde er nach Scheckheft pflichtig gewartet kann das ein Auto sein, das man noch einige Jahre fahren kann. Vorausgesetzt der Rost hat noch nicht voll zugeschlagen was beim Focus ein Thema ist. Dann kann er auch noch ein guter Kauf sein!

Exakt davon würde ich die Entscheidung für oder gegen dieses Fahrzeug abhängig machen!

Antwort
von jerkfun, 40

Diesel,kommt drauf an,alles gecheckt,der Preis 1000 Tacken,ok.Benziner....ich denke Du findest etwas mit geringerer KM -Leistung.Ein Motorschaden bei diesem Alter und Fahrzeug wäre einzukalkulieren und unsinnig.Beste Grüße

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 32

1.000 € klingt bei einem Ford mit der Laufleistung nach recht viel.

In dem Alter kann ja schon eine kaputte Kupplung den Wagen zum wirtschaftlichen Totalschaden machen - insofern haben auch Aussagen darüber, wie lange ein Motor bei guter Pflege theoretisch halten kann, wenig Wert für Dich.

Antwort
von RexImperSenatus, 8

Kommt drau an - Taxis z.B laufen über 300.000 km und sind dann noch gut in Schuss, weil sie ständig in Betrieb sind, oft gewartet werden usw.

Dann spielt es eine Rolle, ob der Vorbesitzer überwiegend Autobahn km oder Stadt km zurückgelegt hat.

Ohne Betrachtung und persönlicher Prüfung durch Probefahrt und Anhören des Motors und der Fahrgeräusche wäre das reine Spekulation.

Such dir einen Kenner, nimm den mit - oder fahre in eine Werkstatt zum Anschauen lassen - allerdings - KEINER steckt drin - selbst der in der Werkstatt nicht und wenn der seriös ist, wird er dir auch sagen - hört sich gut an - aber.......er steckt halt nicht drin.

Aber - kann ja auch sein, das der gleich hört - oh   ahhhh  klappert, nagelt, quietscht usw...."lass lieber die Finher davon" - dann lass auch die Finger davon.

Mehr kann man hier als "Fernratschlag" nicht abgeben.

Antwort
von joheipo, 13

Ein Gebrauchtwagen ist immer ein Buch mit sieben Siegeln.

Der kann noch weitere 220.000 km halten oder während der Fahrt vom Verkäufer nach Hause rammen sich die Kolben durch die Motorhaube und fliegen ins Weltall.

Guck Dir halt die Service-Unterlagen an, ob der Kundendienst, Zahnriemenwechsel und Ölwechsel usw.usw. eingehalten wurde.

Von außen sieht man einem Motor selten an, was mit ihm los ist. Wenn der Motor frisch gewaschen wurde, kann das aber schon verdächtig sein.

Wenn Du einen Kumpel hast, der etwas von Autos versterht, nimm den mit. Vier Augen sehen mehr als zwei, und vielleicht sieht der Kumpel typische Anzeichen für baldige Reparaturen.

Antwort
von troublemaker200, 13

Kommt drauf wie das Teil gepflegt und gewartet wurde.

Antwort
von Kleckerfrau, 23

Schau dir das Servicebuch an, Wenn es lückenlos ist und immer alle Termine eingehalten wurde, sollte er schon och ein paar Kilometer machen. Aber man steckt in so einem Auto ja auch  nicht drin.

Antwort
von emib5, 23

Wie alt, welcher Motor, Pflegezustand, was wurde schon gewechselt, ...?

Je nachdem, kann er noch ewig halten, oder bald kaputt sein. Eine Garantie gibt Dir keiner.

Antwort
von Martin17020401, 10

Also, ich möchte nun mal von meinen Erfahrungen sprechen. Ich hatte immer alte Autos, 15 Jahre alt, 17 Jahra alt und so weiter. Nur nicht mit so vielen Kilometer.

Alle Autos habe ich vorm Kauf checken lassen. Das hat nichts gebracht, in allen Autos musste ich so viele Verschleißteile tauschen.

Deswegen rate ich dir grundsätzlich ab davon.

Ich kaufe mir definitiv nicht mehr so eins.

LG

Antwort
von Secretstory2015, 33

Naja der wird auch mit über 300.000km noch gut laufen, wenn er ordentlich gepflegt wurde und gut in Schuss ist

Kommentar von IamTheBoss2020 ,

also lohnt es sich? ich hab nicht mehr viel zeit. altes auto ist schrott und fuer 1000 krieg ich den mit 2 jahren tuev

Kommentar von jerkfun ,

Diesel ja,Benziner eher nein.Kommt drauf an wo Du wohnst.Ich denke Du findest etwas besseres fürs  Gleiche Geld und weniger KM.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Für Baujahr 2000 sind die Kilometer halt schon echt hoch. Also wenn Du ihn Dir holen willst, dann handel runter. Ich denke für 800-850€ bekommst Du den und das wäre okay.

Antwort
von wikinger66, 12

Wenn du nichts vom Instandsetzen verstehst und du keinen Freund hast, der es dir instandsetzen kan, ist es schwierig. Der Wagen ist 16 Jahre alt, angesehen vom Motor kann da alles mögliche den Geist aufgeben.

Antwort
von hackbroetchen, 25

Kommt auf das Auto an, ist es ein Benziner oder Diesel? Tdi? Welches Modell ? Wenn das Auto gepflegt ist kann es schon 300000 schaffen man muss aber eventuell auch viel Geld reinstecken. Bei der Probefahrt würde ich auf Kupplung u. Getriebe geräusche achten, Reifen, Bremse, zahnriehmen begutachten.  Auf der Hebebühne mal den unterboden u. Auspuff begutachten. Und gucken ob weißer Qualm hinten rauskommt oder weißer Schleim im ölbehälter ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community