Frage von GreenWinny2, 69

21 Tage Stoffwechselkur sinnvoll?

Servuz und ja, ich weiß diese Diät ist ziemlich heftig.

Ich, für meinen Teil, würde gern wieder aktiv Sport betreiben ohne das ich mir sämtliche Gelenke zerlege bei dem Versuch. In Anbetracht dessen habe ich mich mit Arbeitskollegen unterhalten die Sportlich sehr aktiv sind und denen meine eigtl extrem ungesunde Ernährung erklärt.

Diese sieht so aus das ich nur ein einziges mal am Tag etwas esse, und dann auch ordentlich - Nacheffekt aus der Lehrzeit vor 10 Jahren wo ich kein Geld für Nahrungsmittel hatte (276€ bei 'nem 25km entfernten Betrieb und ner 130km entfernten Berufsschule setzen einem schon schwer zu). Zu dem kam Trennungen die in einem gefühlsmäßige Löcher hinterließen die ich irgendwie mit Lasagne stopfen wollte. Fragt bitte nicht warum ich das damals als Sinnig empfand - gibt wohl etwas wie eine umgekehrte rosa Brille. Diese ganze Malträtierung hielt mich dennoch immer auf einen leicht übergewichtigen Level mit dem ich noch klar kam und mir Sport nicht zu sehr zusetzte. Nun bin ich aber in einer Anstellung die mich körperlich kaum belastet und ich mich eher wie ein Hefekloß verhalte. Dies lässt folgende Eckdaten zurück:

26 Jahre, 1,85m groß und gute 120kg auf der Waage (bin zudem recht Muskulös, Normalgewicht war bei mir vor dem ganzen Mist 90kg).

Das ich damit nicht direkt einen Marathon laufen kann ist mir klar, aber selbst 2 km Joggen werden inzwischen zur Qual die von schmerzenschreien der Gelenke fast übertönt wird und sämtliche Motivation in mir einfach killt.

Aus diesem Grund denke ich das mir die Stoffwechselkur helfen könnte, da ich nicht nur den Faktor des Gewichts extrem Angreife sondern auch diese psychische Blockade das ich nur ein mal am Tag essen kann (ich schätze ich werde so viel Hunger bekommen das ich mich zwangsläufig umgewöhnen werden muss).

Zudem sei noch gesagt das ich sonnst extrem viel aushalte und eigtl kaum tot zu bekommen bin - nur meine Gelenke sind mir zu wichtig als das ich sie mir jetzt schon komplett zerschießen will.

Meine Arbeitskollegen halten die Stoffwechselkur für den richtigen Schritt und das auch noch nachdem ich sagte das ich mir nichts über sie bestellen werden - sie also nichts daran verdienen, aber was meint ihr? Mein innerer Schweinehund heißt übrigens Cerberus Maximus, ließ sich bisher als leider immer nur durch Extreme ändern :/.

Schon ein mal Danke für die Aufmerksamkeit und für evtl hilfreiche Antworten.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rosieerin, 45

Huhu,

eine Freundin meines Vaters hatte Krebs und nach der Chemo waren ihre Werte sehr, sehr schlecht. Nachdem sie aber die Stoffwechselkur gemacht hat, war sie sofort viel gesünder, ihre Werte erreichten Rekordwerte und sie fühlte sich fit. Alle Nebenwirkungen der Chemo waren verschwunden.

Zwei ihrer Freunde haben die Stoffwechselkur wegen ihrer Neurodermitis gemacht und auch die verschwand anschließend. Eine Arbeitskollegin hat sie ebenfalls gemacht, hatte auch Gelenkschmerzen, die dann aber verschwanden.

Die meisten erfahren durch die Stoffwechselkur auch einen hohen Gewichtsverlust, der allerdings nicht auf die Muskeln zurückgeht, sondern tatsächlich nur auf das Fett.

Falls die Kur nicht wirkt, kriegt man das Geld innerhalb von 30 Tagen erstattet. Einen Versuch ist es also sicher wert und ich habe nur Gutes gehört! :)

LG

Kommentar von GreenWinny2 ,

Herzlichsten Dank dafür, wenn es auch noch gegen meine Neurodermitis hilft das währe das ja ein dreifachsieg ;)

Kommentar von rosieerin ,

Die Antwort kommt ein bisschen spät, aber gern geschehen! Ich drück die Daumen :-) 

Antwort
von PapaSchlumpff, 48

Der erste Schritt ist doch schon einmal getan, Super. Du erkennst ein Problem und bist bereit es zu lösen. Es gibt zahlreiche Angebote auf dem Markt die dir bestimmt helfen würden. In deinem speziellen Fall "Stoffwechsel-Kur" gibt es ein passende Seite die dir definitiv helfen wird. Schreib mich mal an, ich suche es dann raus.

Kommentar von GreenWinny2 ,

Danke :) Also bisher habe ich mir nur ein paar Seiten durchgelesen. Beispielhaft dafür währe: http://www.meinstoffwechsel.com/stoffwechselkur/

Antwort
von lebenaufInsel, 38

Fang an mit Krafttraining an Maschienen. Ich halte nicht viel von Diäten und co, die Ernährung sollte langfristig umgestellt werden , also nicht nur für kurze Zeit.

Kommentar von GreenWinny2 ,

Genau für diese Umstellung hoffe ich ja die Kur als basis zu nutzen. Krafttraining missfällt mir allerdings leider da ich auch so aus dem Stand an die 150 kg Stemmen kann und eigtl nicht noch mehr Muskeln will.

Kommentar von lebenaufInsel ,

Krafttraining führt nicht automatisch zu mehr Muskelmasse , es kommt auf das Training drauf an, um Muskelmasse aufzubauen musst du im Hypertrophiebereich trainieren . Wenn du keine Muskelmasse aufbauen möchtest, solltest du einfach im Kraftausdauerbereich trainieren , der bei 15 Wiederholungen und mehr liegt. Dabei wirst du dann keine Muskelmasse aufbauen, sondern nur stärker werden und fitter.

Als Basis gut, ich dachte du machst das mehr als Kur.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von Nikita1839, 43

Also ich kann nun nur von meinem Freund sprechen. Er wog damals ca 180kg, dadurch das er immer bei Kumpels war und die mutter natürlich von pizza zu friten alles ungesunde gemacht hat...

Das schwere ist halt, die Motivation zu finden. Er hat damals sehr schnell 50kg abgenommen durch normale Ernährung und Training mit hanteln.

Wenn es um den Stoffwechsel geht und versuche, die nicht nur auf die Ernährung und Bewegung aus sind, würde ich es mit dem Arzt abklären und erstmal abchecken lassen, ob dein Stoffwechsel normal ist und es ünerhaupt nötig tut.

Antwort
von putzfee1, 26

Geh mit deinem Übergewicht mal besser zum Arzt. Den kannst du bei der Gelegenheit auch auf diese ominöse "Stoffwechselkur" ansprechen. Wenn er sie in deinem Fall für geeignet hält, dann mach sie. Ich finde allerdings, es gibt sinnvollere und gesündere Methoden zum Abnehmen.

Antwort
von SteveIr1997, 34

Jede kur die dein hormonhaushalt ändern würde wäre bei dir hilfreich.  Anscheinend war es die Trennung die zuletzt dazu geführt hat.  Geh zu einem Therapeuten und rede mal mit ihm. Und mach sport. Meine jetzt nicht ironman oder so

Kommentar von GreenWinny2 ,

Werde ich wohl mal in Angriff nehmen, danke dafür!

Antwort
von ArchEnema, 19

Mach' nicht diese (teure!) Stoffwechselkur, sondern was "generisches". Entweder PSMF (protein-sparing modified fasting) - das ist letztlich die gleiche "Rosskur" wie die 21-Tage-Kur - oder aber LCHF (low carb high fat). Letzteres halte ich für sinnvoller. Damit nimmst du natürlich langsamer, aber stetig und ohne Hunger ab. Und verdienen tut daran höchstens der Metzger deines Vertrauens.

Ich selbst habe durch LCHF etliche Kilos abgenommen und kann das weiterempfehlen. Extrem sieht LCHF schon aus, fühlt sich aber nicht so an - bzw. höchstens extrem gut!

Ach ja: Ein heißer Tip bei Neurodermitis und zig anderen Wehwehchen ist LCHF natürlich auch. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community