Frage von gloxu, 30

2012 ging ich von der schule ohne quali nur hauptschulabschluss dann erfolgreiche ausbildung 1 jahr gearbeitet was mach ich jetzt...?

hi leute ich brauch euren rat, und ja vorab ich weis ich bin ein idiot . also ich habe 2012 mein hauptschulabschluss gemacht und dachte mir da ich hab meine ausbildungsstelle im sack hab brauch ich den quali nich . dann machte ich die ausbildung als bäcker bestand die gesellen prüfung nur knapp weil ich mich nicht angestrengt hab. nach meiner Ausbildung hab ich in 1 jahr bei 3 verschieden arbeitgebern gearbeit und etz bin ich zum dritten mal arbeits los. ich denke viel darüber nach was ich mit meinem weiterem leben anfangen soll und ich finde dass es noch nicht zu spät sein kann mit fast 20, daher hab ich zwei optionen die ich mir für mich vorstellen könnte. ob sie realistisch und machbar sind ist fraglich. opt.1 wieder zur schule gehn und weiter schule machen nur wie stell ich das an um auch über die runden zu kommen miete etc? opt.2 da ich ja bäcker gelernt habe, eine hanf-bäckerei in amerika eröffnen weil es ein relativ neues buisness ist und das vielleicht von vorteil sein kann ? was meint Ihr ? :))

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joergi666, 15

Option 1 erfordert ein dauerhaftes / langfristiges Visum für Amerika- was nur schwer zu bekommen ist, perfekte Englischkenntnisse, gute Betriebswirtschaftskenntnisse und eine ganze Menge Geld (leiht einem für eine solche Geschäftsgründung keine Bank)- daher vermute ich mal vorsichtig, dass nur Option 2 übrig bleibt.

Antwort
von JollySwgm, 13

Auswandern und woanders etwas Neues aufbauen kostet vor allem eins: viel Geld!

Wenn du nicht ein paar zehntausend Euro auf die Seite gelegt hast, wirst du da nicht über die Runden kommen.

Antwort
von Schewi, 15

Option 2

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten