Frage von SadPsycho, 134

200kcl pro Tag? Magersucht?

Hallo erstmal, Ich frage mich in letzter Zeit oft ob ich wirklich zu wenig esse und schon Magersucht habe... Also ich esse eigentlich nur Abends. Morgens und Mittags nichts. Nur manchmal noch ein viertel Wassermelone Mittags wenn da ist. Was Abends angeht esse ich immer nur soviel dass die Tagesbilanz auf jedem Fall unter 200 Kalorien ist. Es sieht aber oft trotzdem immer so viel aus...für meine Eltern jedoch viel zu wenig. Also zusammengefasst esse ich immer unter 200 Kalorien pro Tag. Ca.100-150 meißt. Trinken gibt es nur Wasser oder Tee. -Aber ist das schon Magersucht wenn ich Abends noch so für mich "viel" esse ? -Ich meine...wäre ein Abendessen für Magersüchtige nicht schon zu viel ?

Zu mir selbst - -Ich bin 13, 1.54 klein und wiege ca. um die 50 kg... -Für mich viel zu viel und wenn ich ehrlich bin möchte ich am liebsten ins Untergewicht (was ich durch meine Eltern aber wahrscheinlich nicht erreichen werde)und möchte auch meine Rippen sehe. -Ich Lüge auch oft wegen dem essen.Ich sage immer meinen Eltern dass ich mein Essen in der Schule esse.Dies esse ich aber nicht sondern gebe es meinen Freunden. -Ich bin für jede Antwort dankbar da ich echt wissen möchte ob ich schon Magersucht habe. LG SadPsycho ♡

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Finni2013, 50

Hi SadPsycho, ich bin 16, habe Bulimie mit ich sag mal Magersüchtigen Elementen und bin seit zwei Wochen in ambulanter Therapie. Bei einer Körpergröße von 1,63 wiege ich 49. Ich kann die Ansichten, die du und Himmelsbaum hast absolut nachvollziehen. Aber ich möchte dich dennoch darauf hinweisen, dass dein Essverhalten für mich sehr auf Magersucht hinweist. Bei Magersucht spielt es keine Rolle ob man Normalgewicht hat oder nicht. Das Untergewicht ist "nur" ein Nebeneffekt. Auch ich habe meine Tage nicht mehr, schon seit einem Jahr. Mit der Zeit fallen Haare aus, man kann sich nicht mehr konzentrieren, wird müde und ist oft schlecht gelaunt. Aber diese Nebenerscheinungen nimmt man so hin, da man sich sonst nicht mehr akzeptieren kann. Die Stimmung hängt von der Waage ab und man belügt alle in seiner näheren Gesellschaft. Das sind meine Erfahrungen von Tag zu Tag und dennoch mache ich weiter. Das ist traurig. Du bist jung, also möchte ich dir raten: Wage den Schritt mit jemanden über deine Gedanken zu sprechen. Das ist schwierig, aber ich habe es auch geschafft. Ich weis in meinem innersten, das ich das ganze nie vergessen kann und das möchte ich auch nicht. Dennoch die Bitte an dich, ändere etwas an deiner Situation und frage dich, was der Grund dafür ist. Ist es wirklich nur das Streben nach einer perfekten Figur oder gibt es auch noch andere Bereiche in denen du mit dir unzufrieden bist ?

Ich wünsche dir alles erdenkliche Gute und arbeite an dir. Eine Bekannte (auch 16) kann nicht mehr geheilt werden und ich denke sie wird daran sterben. Das wollen wir doch alle nicht, oder ?!

Kommentar von SadPsycho ,

Hey Danke für die lange Antwort und für die Erfahrungen.Ich hoffe es geht dir bald besser und viel Glück noch. Was mich angeht ich weiß noch nicht ob ich es wirklich irgendwie schaffe...

Antwort
von Schwoaze, 78

Du bist vorläufig noch nicht so übel dran mit dem Gewicht.

Allerdings... Du bist auf direktem Weg in den Abgrund. Du hast jedes gesunde Gefühl für Essen und Genuss verloren. Du bist 13. Im Wachstum. Dein Körper braucht Nährstoffe, um wachsen zu können, erwachsen werden zu können. Diese Möglichkeit nimmst Du ihm.

Sei ehrlich zu Deinen Eltern, lass Dir helfen.

Auch wenn Du glaubst, dass die anderen alles falsch sehen ... es stimmt nicht. Du bist diejenige, die verzerrte Perspektiven hat.

Kommentar von SadPsycho ,

Ich weiß das es eventuell falsch ist.Doch schon nach 2 Monaten ist die Krankheit so stark dass ich nichtmehr normal essen könnte...

Kommentar von Schwoaze ,

Mädel! Nicht eventuell! Um so wichtiger ist es, dass Du so schnell wie möglich professionelle Hilfe bekommst.

Kommentar von SadPsycho ,

Aber nach 2 Monaten schon ? Fühlt sich irgendwie so kurz an.Aber welche Art von Hilfe ? In einer Klinik habe ich ja mit normalgewicht und erst 2 Monaten nicht wirklich was verloren...und Therapie...was muss oder soll ich da machen ? :(

Kommentar von Schwoaze ,

Als erstes mach Deine Mama zu Deiner Verbündeten. Sei ehrlich, was Dein Essverhalten anlangt. Vielleicht reicht es ja schon, wenn sie ein wachsames Auge auf Dich hat.

Antwort
von Coza0310, 78

Dein Grundumsatz (also Nichtstun, kein Sport) beträgt etwa 1200 kcal pro Tag, mit nur weniger als 200 kcal gefährdest du Dich massiv selbst. Das ausbleiben der Regel ist schon ein deutliches Warnzeichen.

Kommentar von SadPsycho ,

Also ich mache schon manchmal Sport ^^ Mal laufen,Bogenschießen oder einfach mal auf's Trampolin rauß :-) Aber naja ich bin ja immer noch im Normalgewicht.Fühle mich jedoch immer fett und schlecht wenn ich esse.

Kommentar von Coza0310 ,

Magersucht ist eine psychische Krankheit (Wahrnehmungsstörung, Zwangsverhalten), das Untergewicht später die Folge. Auch mit Normalgewicht kann man magersüchtig sein. Deine Gedanken und Dein Verhalten sprechen ganz dafür.

Kommentar von SadPsycho ,

Okay danke für die Antwort.Ich weiß nur nicht wie ich wieder normal essen soll...ich meine ich bin schon so fett und dann noch mehr essen...

Antwort
von michi57319, 69

Ja hast du.

Du gehörst in professionelle Behandlung, weil du krank bist.

Kommentar von SadPsycho ,

Danke für die Antwort.Aber ich esse erst seit ca.2 Monaten so wenig. Bin auch noch im Normalgewicht.Das einzige komische ist das ich meine Periode nicht mehr bekomme ._. Sollte ich dann wirklich schon so früh in Behandlung ?

Kommentar von michi57319 ,

Der Körper stellt also schon seine Funktionen ein, weil er unterernährt wird und du fragst, ob du in Behandlung sollst?

Kommentar von SadPsycho ,

Ähm...^^' naja ich bin mir halt nicht ganz so sicher weil ich esse ja noch so halbwegs Normal zu Abend.Also es sieht so aus auch wenn es immer unter 200kcl ist :/ Und ich bin ja noch normalgewicht und wenn ich dann in eine Klinik gehen würde,würde ich ja dann doch zu viel zunehmen und ob die überhaupt normalgewichtige annehmen... :/

Kommentar von michi57319 ,

Magersucht fängt im Kopf an! Daher mußt du auch nicht in eine Klinik, Termine beim Psychologen vor Ort tun es auch.

Kommentar von SadPsycho ,

Und was werde ich dann da tun müssen ? Ich meine klar wollen sie das ich was esse und werden versuchen mich dazu zu bringen aber ich weiß nicht wie ich das schaffen soll wieder normal zu essen.Ich will nicht zunehmen und wenn ich normal esse...dann werde ich ja...

Kommentar von Coza0310 ,

200 kcal sind nicht einmal ein Fünftel des täglichen Grundumsatzes. Und selbst vom Grundumsatz würdest du nicht zunehmen, weil du Dich ja auch noch bewegst.

Kommentar von SadPsycho ,

Mh...ist vieleicht wirklich wenig...Aber naja ich fühle mich einfach schlecht danach.Ich sehe mich im Spiegel und könnte heulen so fett...meine Rippen sehe ich nur ganz ganz leicht und mein Bauch ist einfach nur dick.Genauso wie meine Beine und einfach alles an mir.

Kommentar von Coza0310 ,

Und genau diese Wahrnehmung ist die Krankheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community