20 Min.Warmfahren vor einer Fahrprüfung.Müssen die als volle Stunde bezahlt werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe noch nicht von einem Warmfahren gehört, aber ich denke, dass du diese nicht bezahlen musst, da du dem Fahrlehrer schon für die Prüfung selbst Geld gibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also von einem Warmfahren habe ich noch nie gehört, ich hatte am Prüfungstag morgens nochmal eine Doppelstunde, dann ausruhen und um 16.00 Uhr Fahrprüfung. Ich denke aber nicht, das du bezahlen musst, wenn überhaupt den halben Preis. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davon habe ich noch nichts gehört, aber grundsätzlich ist dies zu verneinen, da die Prüfung an sich schon bezahlt wird. Mithin würde ich sagen, dass das inbegriffen ist.

Jedoch solltest du das zur Not nochmal mit deinem Fahrlehrer klären. Ich hatte damals etwas Pech und der Standort der Prüfung wurde verlegt, sodass ich erstmal dorthin fahren musste, da hat mein Fahrlehrer auch nichts extra verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube nicht das die bezahlt werden müssen, wenn ich an meine zurück denke. Bin mir aber nicht mehr sicher...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Warmfahren? Nun ja einige Fahrschulen handhaben dies wohl so.

Ich selber kenne keine wirklich gute fachlich kompetente Fahrschule, die diesen Nonsens vorab duchführt.

Würde ich ablehnen.

Denn :

1. ist man an dem Tag eh nervös genug

2.sollte man davon ausgehen, das der Fahrschüler prüfungstauglich ist. Wozu dann eine Sonderfahrt. besser fährt man deswegen auch nicht

3. ist das Geldmacherei

4. sollte man ausgeruht und enspannt in die Prüfung gehen, die Generalprobe wird meist einen bis zwei Tage vorher ausgeführt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung