Frage von EineAntwort55, 120

2 x mal geblitzt?

Hallo Leute,

ich habe ein Problem.

Mein Mann hat seit Mitte März seinen Führerschein. Er wurde im Mai geblitzt. ( 33 km/h zu viel, nach Toleranzabzug 29 zu viel) Daraufhin musste er ca. 110 € Bußgeld zahlen und einen Aufbauseminar besuchen. Das hat er auch getan. Zudem wurde seine Probezeit auf 4 Jahre verlängert und er hat einen Punkt in Flensburg bekommen.

Heute wurde er wieder geblitzt, dieses mal mit ca. 10 km/h.

Was erwartet ihn jetzt? Bekommt er seinen Führerschein ab?

Danke im voraus für die Antworten.

Bitte nur ernstgemeinte Antworten !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WosIsLos, 78

Verkehrsdelikte, die unterhalb der Punktegrenze liegen und nicht in die Verkehrszentralkartei in Flensburg eingetragen werden, haben auf den Führerschein und die Dauer der Probezeit keine Auswirkungen. Hier handelt es sich im Wesentlichen um Verwarnungs- und Bußgelder unter 40 Euro. 

Quelle:

www.abc-recht.de/ratgeber/auto/falle/fuehrerschein_probe.php

Kommentar von Crack ,

Erst ab 60€

Expertenantwort
von Franticek, Community-Experte für Führerschein, 51

10 km/h zu viel innerorts kostet 15 Euro. Dafür gibt es in der Regel noch nicht einmal einen Bußgeldbescheid (mit zus. Gebühren von 28,50 € dabei) sondern lediglich ein Verwarngeld über die 15 Euro ohne weiteren Gebühren. In bezug auf Probezeit hat das keine Auswirkungen.

Antwort
von ShadowFlake, 56

Nur das Bußgeld, da der Geschwindigkeitsverstoß erst ab 21 km/h zu viel Probezeitmaßnahmen nach sich zieht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community