Frage von HerrSchweikert, 38

2 Wochen Probearbeiten ohne Abgabe von Personalien, Aufklärung oder sonstiges?

Seit 2 Wochen Arbeite ich bei einer Firma als Auslieferungsfahrer mit Aussicht auf Festvertrag und 10 Netto Stunden Lohn, Vollzeit, Dauer Nacht Arbeit.

Wie sich jedoch jetzt Raustellte kann ich einen Festvertrag haben jedoch zu 8,50 Netto und von meiner 8-9 Stunden Tour würde ich nur 6 Stunden Bezahlt kriegen und Nachtzuschlag oder sonstige Vergütung zahle die Firma nicht und das alles natürlich bei einer 6 Tages woche.

Natürlich möchte ich von dieser Dreisten Schweine Firma weg kommen jedoch habe ich immerhin 14 Tage Vollzeit alleine gearbeitet ohne jegliche Schriftliche vereinbarung weder Führerschein noch Pass habe ich vorzeigen müssen Lediglich einen Stunden zettel auf dehn ich meine Arbeitszeiten Aufschreiben sollte und ich auch gemacht habe und einen Personalbogen dehn ich ausfüllen sollte mir aber Zeit lassen kann hab ich bekommen.

Im Endeffekt geht es mir darum ob ich nun Recht auf meine 14 Dokumentierten Tage Arbeit habe oder nicht.

Vielen Dank und Entschuldigung für die schreib bzw. satzzeichenfehler. Julian Schweikert

Expertenantwort
von Familiengerd, Community-Experte für Arbeitsrecht, 9

Im Endeffekt geht es mir darum ob ich nun Recht auf meine 14 Dokumentierten Tage Arbeit habe oder nicht.

Ja, hast Du!!

Wenn Du einen Nachweis über die geleisteten Arbeitsstunden hast, kannst Du selbstverständlich Deine Entlohnung für diese Zeit fordern.

Selbst wenn es sich tatsächlich um "Probearbeit" gehandelt haben sollte, Du aber Arbeitsleistungen erbracht hast, muss diese Probearbeit bezahlt werden. Grundlage für das Recht auf Entlohnung ist das Bürgerliche Gesetzbuch BGB 
§ 612 "Vergütung":

Eine Vergütung gilt als stillschweigend vereinbart, wenn die
Dienstleistung den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten
ist.

Du hast mindestens Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn, da Du eine andere Vereinbarung wahrscheinlich kaum wirst beweisen können und wohl auch kein Tarifvertrag mit einer höheren Entlohnung angewandt wird.

Die Tatsache, dass Du bis jetzt noch keine persönlichen Angaben hast machen müssen oder gemacht hast, bedeutet nicht "automatisch", dass es sich um "Schwarzarbeit" handeln würde, wie von Dreamer86 behauptet. Denn auch ohne schriftliche Vereinbarung hast Du einen mündlichen oder einen einfach durch Arbeitsangebot und Arbeitsannahme entstandenen Arbeitsvertrag.

Antwort
von putzfee1, 19

Das kommt mir alles sehr dubios vor. Du solltest damit mal einen Anwalt für Arbeitsrecht aufsuchen.

Antwort
von Dreamer86, 14

Hört sich nach der Firma mit dem blauen Logo an mit H......? Von den 14 Tagen hast du nichts, das schreiben die eh als Praktikum ab und du hast nichts schriftlich. Den Zoll würde das sicher sehr interessieren, Das ist Schwarzarbeit. Weg von der Firma und was seriöses suchen.

Hab auch schon als Kurierdienst so ein Praktikum gemacht allerdings angemeldet. Aber auch 6h bezahlt kriegen, 10h arbeiten, 6 Tage die Woche. Abzocke... mir tut jeder Leid der dort arbeiten muss.

Kommentar von Familiengerd ,

Das ist Schwarzarbeit

Dafür gibt es erst einmal keine Anhaltspunkte!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten