2 Wochen nach Cannabis Konsum immernoch ein komisches Gefühl?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe im Jahr 2008 aufgehört, war Paronoid war gerade 16 Jahre Alt, bis 20 geraucht. Und war in Kliniken war Psychisch Krank, hatte richtig schlimme Ängstzustände war voll Paranoid. Konnte die Realität nicht mehr sehen. Als eine Frau mit 73 an Magenkrebs starb, als Sie mir 2 Wochen vor ihrerm Tot erzählte über ihren Krebs wo die Tumore sind war es schlimm weil ich Sie gerne hatte seit meiner Geburt kannte Sie mich und half uns immer, und machte uns Geschenke als wären wir ihre Kinder. Danach bekam ich einen Baustellenjob und verdiente pro Woche 1400 fr, und kiffte mit einem Freund wir haben beide den Job bekommen, mir wurde es immer schlechter, bis ich in Todesängste kam und sofort ins Spital wollte weil ich am kapitulieren war und dachte ich bin am Sterben weil ich Krebs hätte. Dann bekam ich ein Temesta usw ging die Geschichte. Man soll in diesen Jungen Jahren von 15-20 nie anfangen Kanabis zu konsumieren weil man sehr Jung ist und noch nicht Mannsgenug. Ein Freund hat erst mit 25 angefangen seit 4 Jahren geht es im immer noch gut. Es ist Intressant wie das Alter ist. Alles gute und hör auf gibt andere möglichkeiten sich zu animusieren. Alles gute Wünsch ich dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich sagmal so , hinter diesem Traum-Gefühl steckt deine normale aktuelle Wahrnehmung , du bist halt verklatscht also nicht wundern , betrachte es als Normal und du wirst merken wie schnell sich das alles wieder verändert , also die Wahrnehmung und viel Wasser trinken , Sex hilft auch :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Gefühl des unrealen sollte sich bald wieder legen. Vlt ist das wegen der Anstrengung oder sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hipzzter
22.07.2016, 23:18

Ja habe ich auch vor, ich denke es legt sich gaanz langsam wieder aber ich wundere mich nur weil in etlichen Foren, Büchern und Dokus die meisten von mehrerem Tagen und nicht 2 Wochen sprechen. Danke für die Antwort!

0

Ich hab mit 16 angefangen und hab heute (3 Jahre später) nix von dem erlebt was dir passiert ist.
Außerdem hängt das damit zusammen wie oft man konsumiert Ich kiffe nur alle paar wochen.
Wirklich Nebenwirkungen von zu viel Cannabis hatte ich noch nicht ausser das ich eingeschlafen bin wenn ich mal wieder zu viel erwischt habe

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Gefühls-Anwandlungen sind nicht auf den Cannabiskonsum zurückzuführen (auch wenn es eine schöne, simple Erklärung wäre), sondern beruht auf der Ausschüttung von körpereigenen Hormonen und Substanzen, die innerhalb (D)einer Pubertät vermehrt ausgeschüttet werden und entsprechende (Neben-)Wirkung zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?