Frage von MDaW18, 53

2 verschiedene PA Anlagen für eine Veranstaltung?

Hallo, Ich hab eine Frage zwecks einer Beschallung bei einen bunten Abend in einer 30 m Sporthalle.

Ich habe eine Dynacord Anlage mit zwei 15"Hochtönern und zwei 18" subs. Diese anlage ist passiv und wird mit einem 2000w Endstufe verstärkt.

Da 30 m ziemlich weit ist und es im programm viel Redeanteil gibt, habe ich mir überlegt ca 10 m von der Bühne entfernt an die Seiten der halle noch jeweils eine db box hochtöner (aktiv)mit 10 " zu stellen.

Jetzt meine frage da ich gür die hochtöner db ca jeweils 20 m kabel kegen muss und die dynacord nur ca. 10 m braut, ob man eine Verzögerung hört und was ihr zu der Konstellation aktiv-passiv sagt.

Vielen dank für folgende Antworten ✌🏽️👍🏼

Antwort
von RonnyFunk, 22

Schaffe eine Delayline, zwei Behringer Shark FBQ100 geben das her.

Gebe über die Anlagen dann irgendwelches sehr langsames Metronomklicken wieder und stelle die Verzögerung so ein, dass es einheitlich klingt und dann einen Tick höher, es soll so sein, dass man den Schall an der Bühne ortet.

Achtung, wenn der Strom für die hinteren Boxen nicht auch von vorne kommt, musst Du die Signale dafür in eine DI Box schicken, um Brummschleifen zu vermeiden.

Antwort
von Monster1965, 31

Aktiv/Passiv ist egal für den Sound. Solltest die aktiven halt so aufstellen, dass du noch an die Bedienelemente ran kommst.

Die Verzögerung durch 10m Unterschied im Kabel ist sehr gering. Das macht nur 0,04 Millisekunden aus. Das ist egal.

Heftiger ist die Schallverzögerung durch die Luft. Wenn ich jetzt 15m entfernt von der Bühne steh. Dann bin ich 5m von den aktiven Boxen entfernt und 15m von den passiven. Bis auf 0,04ms senden die das Signal gleichzeitig aus. Da die passiven aber 10m weiter weg sind, höre ich das Signal von denen erst später. Und das macht deutlich mehr aus: 29 Millisekunden.

Ob das jetzt schon stört, da streiten sich die Experten. Bist gerade so an der Grenze mit dem Wert. Gerade bei Sprache würde ich jetzt sagen, dass das auch noch im Rahmen ist, dass es der durchschnittliche Zuhörer nicht merkt.

Kommentar von MDaW18 ,

Gut vielen dank für die antwort👍🏼

Falls sich der ton überschlägt und es sich hinten nicht mehr schon anhört, wie könnte ich es denn dann anordnen die db auch vor die bühne stellen oder ganz drauf zu verzichen aber ich hab halt keine ahnung ob die dynacord das schafft ?! 🙈

Kommentar von MDaW18 ,

Ca. 500 perdonen

Kommentar von Monster1965 ,

Wenn das "echte" 2000 Watt RMS sind, die deine passiven da haben, dann sollte das für Sprache schon reichen von der Gesamtleistung her. Willst ja sicher keinen Disco-Pegel.

Das Problem, wenn du alles an die Bühne stellst: Wenn du die so aufdrehst, dass man hinten noch gut Lautstärke hat, dann wird man es direkt vor den Boxen kaum aushalten. Daher bei großen Räumen immer mehrere Boxen sinnvoll verteilen. Deine Idee mit aktive 10m vor der Bühne find ich da ne gute Sache.

Sollte die Verzögerung doch stören, dann gibt es zwei Möglichkeiten: Einmal die Boxen näher an die Bühne ran. Verringert die Verzögerung, dafür hast du wieder mehr das Problem, wie oben erwähnt. Oder du drehst die passive etwas zurück, damit das Echo nicht mehr so laut hat hinten. Könnte dann aber Probleme mit der Lautstärke insgesamt geben.

Kleiner Tipp noch: Wenn das dein Mischpult kann, dann schau drauf, dass du die vorderen und hinteren Boxen getrennt in der Lautstärke regeln kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community