Frage von steef94, 163

2. Verkehrsordnungswidrigkeit in der Probezeit. Führerschein weg?

Hallo liebe Community.

Vorweg . Ja ich bin doof. Ja das musste nicht sein. und ja ich rege mich selber über diesen zustand auf der wirklich hätte nicht sein müssen.

Also ich habe meinen Führerschein seit dem 13.02.13 Ich habe im Sommer 2013 einen Unfall gebaut. Ziemlich schlimme Sache. 120 in der 70er Zone . Wollte einem typen in der vorherigen 100er zone überholen aber dann hat er gas gegeben und dann wieder ich und nun ja es hat damit geendet das ich in die 70iger mit 120 nach der zweiten kurve rausgeflogen bin mir und dem anderen Auto-/-fahrer ist nichts passiert. Meins war Totalschaden. Busgeld. Aufbauseminar. 3pkt glaube ich. Probezeit verlängert.

Vorletztes Wochende bin ich jetzt wohl dabei erwischt worden mit 140 auf der Autobahn nur 14 m Abstand gehalten zu haben. Auto ist auf meine mutter zugelassen. Man erkennt mich klar auf dem bild genauso wie das Kennzeichen. Ich habe mich selber erschrocken das der Abstand ja doch so gering sein soll.... Der Brief mit dem Bild ist ein Zeugenbefragung an meine mutter.

Also wie sieht es jetzt aus? Ist der Führerschein komplett weg? was wird jetzt passieren?

Vielen dank im Vorraus.

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Auto & Führerschein, 63

Ich versuche mal etwas Sachlichkeit in diese Diskussion zu bringen...

Aufgrund Deines ersten Verstoßes hast Du bereits ein Aufbauseminar absolviert und die Probezeit wurde verlängert. Das war Stufe 1 der Probezeitmaßnahmen und die ist auch nur einmalig möglich. Ein zweites ASF oder eine weitere Probezeitverlängerung kann es nicht geben. Auch eine MPU ist in weiter Ferne - die hast Du also auch nicht zu befürchten.

Du musst nun mit Folgendem rechnen:

  • 240€ Bußgeld
  • 2 Punkte
  • 1 Monat Fahrverbot
  • 28,50€ Gebühren/Auslagen

Wahrscheinlich wird der Bußgeldregelsatz angemessen erhöht werden da Du in Flensburg vorbelastet bist - geh also mal von einer Verdopplung aus.

Was die Probezeitmaßnahmen anbelangt kannst Du etwas gelassener sein. Jetzt greift Stufe 2, Dir wird die freiwillige Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung [das ist keine MPU] empfohlen, das ist alles.

Solltest Du Dir erneut einen Probezeit-relevanten Verstoß leisten wird die Fahrerlaubnis für mindestens 3 Monate entzogen.

Kommentar von steef94 ,

Sowas in der Art hat mir gestern auch ein sehr guter freund zu dem Vorfall erklärt. Gut es bestätigt zu wissen!

Top Antwort! Danke.

Das letzte mal das es einen A Verstoß in meiner Karriere gibt!

Antwort
von user8787, 37

Ich mache es kurz....kaufe dir ein Fahrrad, damit kannst du wenigstens keinen so großen Schaden anrichten. 

Ich selber bin Opfer eines Autofahrers deines Kalibers und er hat mein / unser Leben nachhaltig verändert.

Dazu hat keiner das Recht.....


Antwort
von kokomi, 83

ich hoffe und wünsche, dass er weg ist, sieht ganz danach aus

Kommentar von steef94 ,

Deine Hoffnungen und wünsche interessieren hier nicht. Ich möchte bitte eine Sachliche Antwort. Also warum gehst du davon aus? Bist du bekannt mit dem recht?.

Kommentar von kokomi ,

weil du beweist, dass du die verantwortung im strassenverkehr nicht übernehmen kannst - also alles noch einmal auf 0

Antwort
von wiki01, 77

Verkehrsordnungswidrigkeit? Schenkelklopfer. Das sind keine Ordnungswidrigkeiten, das ist ein  Verstoß, welches  mit Bußgeld und Punkten bestraft wird. Da du in der (verlängerten) Probezeit bist, wird es knapp mit deinem Führerschein, denn du hast wiederholt bewiesen, dass du charakterlich noch nicht die erforderliche Reife hast. Das mindeste ist, dass deine Probezeit erneut verlängert wird. Ich denke aber eher, dass die Erteilung einer dauerhaften Fahrerlaubnis nun von dem Bestehen einer MPU abhängig gemacht wird. Herzlichen Glückwunsch.

Kommentar von Kreidler51 ,

Doch dass sind Ordnungswidrigkeiten keine Straftat.

Kommentar von steef94 ,

um genau zu sein eine Verkehrsordnungswiedrigkeit so wie es in dem brief steht.

Kommentar von Crack ,

Verkehrsordnungswidrigkeit? Schenkelklopfer.

Was sonst?

Da du in der (verlängerten) Probezeit bist, wird es knapp mit deinem Führerschein, denn du hast wiederholt bewiesen, dass du charakterlich noch nicht die erforderliche Reife hast.

Unsinn,
niemand ist aufgrund einer OWi charakterlich ungeeignet.

Das mindeste ist, dass deine Probezeit erneut verlängert wird

Nochmal?
Die Probezeit wurde schon verlängert - und das ist nur einmalig möglich.

Ich denke aber eher, dass die Erteilung einer dauerhaften Fahrerlaubnis nun von dem Bestehen einer MPU abhängig gemacht wird.

Auch da denkst Du falsch,
für eine MPU besteht kein Anlass.

Kommentar von wiki01 ,

Weißt du, es ist mir wurscht, ob es aus deiner Sicht keinen Anlass gibt, eine MPU anzuordnen. Ich habe das im Bekanntenkreis schon erlebt.

Kommentar von Antitroll1234 ,

...aber gewiss nicht wegen der Ordnungswidrigkeit worum es hier in dieser Frage geht^^

Antwort
von Bitterkraut, 75

Hoffentlich ist er weg. Du bist nicht reif und zu unwissend,um ein Fahrzeug zu führen. Als Gefahr für alle anderen sollte man dich wirklich aus demVerkerh ziehen. Wer14m nicht von 70m unterscheiden kann, darf keinen Führerschein haben.

Alles weitere kannst du hier ausrechnen: http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-abstand/

Das hier dürfte mindestens auf dich zukommen,da es aber dein 2.massiver Verstoß ist,kann der Schein auch länger weg sein: http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-abstand/

Kommentar von steef94 ,

hab nicht gesagt das ich dachte es währen 70 m. hätte nur nicht gedacht das es nur 14 m waren... danke trotzdem für den link.

Normalerweise halte ich mich an geltendes recht. nach dem Unfall nicht mal einen Falschparker kassiert. Trotzdem kann ich deine Meinung verstehen .

Kommentar von Bitterkraut ,

Du kannst 14m nicht von70m unterscheiden? Das ist lebensgefährlich für dich und für andere. Nicht nur beim Autofahren

Kommentar von steef94 ,

du verstehst das falsch. ich dachte mir schon das es nicht 70 waren. aber nicht nur 3/10. vielleicht 4/10 wenn nicht weniger.

Wie gesagt normalerweise halte ich mich an geltendes recht. ausnahmen und direkt erwischt. selber schuld . "lehrgeld" wird bestimmt mehr als gezahlt und so wird es nicht mehr vor kommen.

Allein das Geld wird mir sehr weh tun. Schüler auf 2. Bildungsweg mit eigener Wohnung das wird teurer

Kommentar von Bitterkraut ,

Wichtiger sollte es sein, daß du dir über die Gefährdung klar wirst. Wenn deinem Vordermann ein Reifen platzt oder er aus sonstwelchen Gründen schleudert, hart bremst oder wasauchimmer,gefährdest du dich und andere Verkehrsteilnehmer,weil du unweigerlich in den anderen reinfährst. Auffahrunfälle passieren meitens durch zu  geringen Sicherheitsabstand, nicht nur nur durch Unaufmerksamkeit. Und ein Auffahrunfall bei dem Tempo kann auch tödlich ausgehen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Sorry, leider öffnet der 2.Link nicht die Seite mit der "Ausrechnung" mußt du also selber machen. Über 130 mit 2/10 des halben Tacho.

Kommentar von steef94 ,

es waren 140 mir 3/10 des tachos. so steht es im zeugenfragebogen

danke für den link

Kommentar von Bitterkraut ,

14 von 70 sind bei mir zwar 2/10, aber wenn die Behörde so großzügig ist, freu dich. Die Pfostenabstände informieren über die Distanz, lernt man in der Fahrschule. Normalerweise sind das 50m in DE.

Kommentar von steef94 ,

Ich weiß hab ich in dem Moment nicht drauf geachtet. war schon 2 std unterwegs und kurz vorm ziel.... bin viel zu übermütig gewesen und normalerweise nicht so lange unterwegs. das rechtfertigt nichts. ich bereue es trotzdem und es wird nicht mehr vorkommen.

Antwort
von Kreidler51, 73

Nein du mußt wieder Geldbuße zahlen wieder ein Aufbauseminar machen, Fahrverbot und wenn du Pech hast noch ein MPU.

Kommentar von steef94 ,

Also Geldbuße war mir klar. Aber ein zweites Aufbauseminar nach dem ersten vergehen, wo ich schon ein Seminar belegt habe?

Generelles Fahrverbot? in Kombination mit Füherschein entzug? MPU? bedeutet?

Kommentar von Kreidler51 ,

Ja 1-3 Monate siehe mal in den Bußgeldkatalog und 2. Aufbauseminar ist klar  ein 3. Gibt es nicht mehr dann ist der Lappen weg.

Kommentar von Bitterkraut ,

und erneute Probezeitverlängerung.

Kommentar von Kreidler51 ,

Nein die kann nur 1mal verlängert werden.

Kommentar von Crack ,




Nein die kann nur 1mal verlängert werden.


Genau so ist es auch mit dem Aufbauseminar,
auch das gibt es kein 2.mal.

Kommentar von Kreidler51 ,

Dass ist leider FALSCH

Kommentar von Crack ,

Dass ist leider FALSCH

Was ist falsch?
Das es nur ein Aufbauseminar in der Probezeit geben kann?

Deine Quelle?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community