Frage von Sabrinili, 29

2. Vergesellschaftungsversuch Rennmäuse; Was kann ich besser machen?

Hi. Das ist nun die dritte frage zu den Pflege-Rennern (siehe andere Fragen). Ich habe die erste vg leider nicht optimal durchgeführt, was vielleicht der Grund dafür ist, dass es nicht klappte. Nun habe ich ein trenngitter ins nagarium und wechsle einmal täglich die renner. Es ist der 4. Tag und es ist kein Vergleich zur ersten vg. Der eine Renner kriegte sich nach dem Seitenwechsel als gar nicht mehr ein und buddelte um ihr leben. Bei der 2. Vg laufen beide kurz rum fressen dann aber auch gleich etc. Wann und wie GENAU soll ich bei der 2. Zusammenführung verfahren?

Antwort
von goldangel23, 11

wann genau wird dir keiner sagen können, da wir die tiere nicht sehen und kennen. bei einigen reicht ein tag tg, bei anderen braucht es eine woche. hör auf dein gefühl.

ist es so weit, dann wird das gitter entfernt. ich selber lasse es dann auch draußen und beobachte einfach. seit dem ich das so mache sind die nasen auch deutlich entspannter. eingegriffen wird nur, wenn die tiere sich angreifen. wird gebissen, dann wird direkt getrennt. ist es nur knäulen, dann schiebe ich beide nasen auseinander (nehm dafür ein kehrblech), halte eine maus damit ein paar sekunden in einer ecke und lasse sie dann wieder machen. normal war es das dann auch und es kehrt irgwann ruhe ein

Antwort
von Timperli, 17

Wenn du das gefühl hast, die beiden sind soweit. Dann hebst du das trenngitter an & lässt die zwei entscheiden auf welche seite sie wollen. Sind beide auf einer seite, trenngitter wieder runter lassen.

Es is gut möglich, dass es getrommel und gefiepe gibt. Bitte greif wirklich nur ein, wenn sie sich beißen.

Sollte alles gut funktionieren lässt du die nächsten tage alles so und verschiebst dann langsam das gitter. Platz geben und einrichtungsgegenstände muss wirklich langsam erfolgen.

Kommentar von Sabrinili ,

Ich habe die beiden ja schon mal versucht zu vergesellschaften. Hilft es dir vielleicht wenn ich das Verhalten der beiden dabei erläutere?

Der ältere Renner klopft einige zeit nach dem Seitenwechsel. Er akzeptiert wohl den Geruch noch nicht?

Wenn ich beide vor dem Seitenwechsel auf der Hand halte, interessieren sie sich kaum füreinander. Doch das War auch das letzte mal so.

Kommentar von Timperli ,

Ja das hilft. Zerstört er denn auch das nest oder nimmt er das an?

Du solltest sie eigl nich beide gleichzeitig auf der hand halten.

Kommentar von Sabrinili ,

Also. Ich habe damals den Käfig raus gemacht, von beiden Einstreu ins Nagarium und dann habe ich sie zusammen gelassen. Die ersten Sek. sind dsie aneinander vorbeigelaufen, doch dann gings los. Erst beschnuppern, dann haben sie ganz kurz ein knäuel gebildet > Nase an Nase > Pause. (Ich nenne den jüngeren Renner mal "1" und den älteren "2"). 1 hat den kopf gesenkt und unter den Kopf von 2 geschoben und 2 hat ihn immer mit einer Pfote weggedrückt und so verharrt, dann hat 1 2 gejagt, wenn es zu lange ging, habe ich es unterbunden. 1 ging immer auf 2 zu, 2 hat nie freiwillig den Kontakt gesucht. Alles was ich aufgezählt habe ging 2 h, mal die eine Situation mal die andere. Mal ganz kurz Knäuel oder gezwicke usw. Was mir ebend auffiel, dass 1 sich ja scheinbar unterwerfen wollte, indem er den Kopf absenkte? doch 2 hat ihn immer mit der pfote weggedrückt.
Mittlerweile sind die fast eine Woche im Nagarium mit Trenngitter. Doch wenn ich da bin, dann beschnuppern sie sich fast gar nicht und wenn nur 1 Sek. Ausßerdem hat 1 den Eindruck gemacht, als wolle er 2 durchs Gitter beißen, was ja heißen würde, dass es noch zu früh ist. Was kann ich noch tun, um die "Freundschaft" zu fördern?
Sie haben beide Einstreu, einen Napf und eine Trinkflasche sowie ein Heunest, ich wechsle die Seiten ein bis zweimal täglich.

Achja zur Frage wegen dem Nest. 1 verwendet das Nest von 2. Umgekehrt aber nicht, wobei 2 auch nicht so der Nestbauer zu sein scheint.

Warum darf ich sie nicht zusammen auf der Hand halten? Weil es gefährlich würde, wenn sie sich verbeißen? Wie gesagt, als ich das machte, habe sie sich kaum beachtet und wenn, dann geschnuppert (aber nicht an der Nase).
Och man, wenn das nicht klappt, habe ich 2 einsame Renner und 2 Renner-Freunde, weil sie die Besi dann vermutlich weiter alleine halten würde :(

Kommentar von Timperli ,

2 std jagen geht natürlich nich. Das war gut, dass dus dann unterbrochen hast. Es hört sich auch so als würde 1 (ich übernehm die kennzeichnung mal) sich unterwerfen wollen. Auch das 1 das nest von 2 benutzt is n gutes anzeichen.

Das auf der hand halten is nich gefährlich nur unnötig weil es ein ständiges, zusammen lassen .. trennen .. zusamm .. getrennt is.

Wenn 2 das nest nur nich benutzt is das ok. Zerstören wäre schlimmer. 

Ich würde an deiner stelle jetzt n tag aussuchen, an dem du wirklich zu hause bist durchgehend. Beide füttern, klorollen zum stressabbau nochmal geben & danach. Das gitter heben. 

Wenn die zwei sich schonmal so sehr gejagt haben. Gibt ihnen am besten sehr wenig platz. Also höchstens 40x40cm. 

Dann sind sie gezwungen die rangordnung zu klären & können nich ewig weit wegrennen.

Ich drück die daumen, dass es klappt aber selbst wenn nich. Du kannst die zwei ja immernoch weiter vermitteln.

Falls sie sich vertragen, is das erste gemeinsame schlafen bzw aufwachen sehr wichtig. Sei da also unbedingt anwesend. Manchmal scheint alles friedlich und nachem aufwachen wird angegriffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten