Frage von gameplayer99, 95

2 Universen. Wie ist es mit der Zeit?

Nehmen wir mal an (alles hypothetisch) es gäbe nur 2 universen. Im ersten universum leben wir. Mit dem sonnensystem, milchstraßen etc. alles wie gewohnt. Und im 2 universum lebt eine andere Spezies die uns (Planet Erde) wie ein Brettspiel sieht. Und es ist so dass 20 jahre bei uns, 1 min bei ihnen ist. Meine Frage wär jetzt wie das aussehen würde, wenn man in universum 2 ist und auf universum 1 runterblickt? Kann man das beantworten?

Lg

Antwort
von PWolff, 9

Leicht zu beantworten.

Starte auf deinem Computer ein beliebiges Simulationsspiel mit Wuselgrafik und mehreren Geschwindigkeitsstufen und stell das auf die höchste einstellbare Geschwindigkeit.

Dann hast du nebenbei auch eine Situation wie die von dir beschriebene - wir leben in unserem Universum, und die Wusel-Leute in ihrem, und wir können sie beobachten. (Und ihnen, wenn's uns Spaß macht, auch das Leben ein wenig schwerer machen als nötig.)

Antwort
von NosUnumSumus, 35

Wohl so, wie wenn Du auf einen Ameisenhügel hinabschaust, ganz schönes Gewusel und alle bewegen sich extrem schnell. Da Zeit letztlich jedoch nicht existent ist und wir nur entsprechend konditioniert sind, das äußere Geschehen im persönlichen Umfeld auf einem Zeitstrahl einzuordnen, macht es keinen wirklichen Unterschied, in welchem Universum Du Dich befindest, da Du das, was Du Zeit nennst immer ganz subjektiv wahrnimmst.

Zeit bemessen wir an Formen, die im Bewusstsein kommen und gehen. Dennoch gibt es nur diesen Moment, der Dein ganzes Leben ist. Vergangenheit und Zukunft sind Konzepte in denen wir leben, nicht jedoch die Wahrheit. Größenverhältnisse sind ebenso wenig wahr, wie Raum und Zeit. Es gibt nur das Eine, alles andere ist ein Traum...

Liebe Grüße :-)

Kommentar von apophis ,

Ähm ja...

Zeit existiert nicht, na erkläre das mal den Wissenschaftlern, die ihr Leben lang daran geforscht haben. Die werden mächtig enttäuscht sein.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Wenn Du mir beweisen kannst, dass Zeit existiert, gebe ich mich geschlagen :P

Kommentar von Tintenklechs ,

Zeit existiert nur für uns Menschen und nicht für Tiere, auch nicht auf dem Mond, Mars oder im All mit all seinen Himmelskörpern. Zeit ist eine Richtlinie nur für uns Menschen um nicht im Chaos zu versinken oder möchte man das dass Internet z.B. irgendwer irgendwann einschaltet wenn er Bock hat, wenn es für uns keine Zeiteinteilung gäbe? Wenn Astronauten ev. auf dem Mars landen würden, würde dort für sie Zeit eingeführt, um mit der Erde zu kommunizieren, ansonsten interessiert den Mars keine Zeit, es ist ihm egal.

Kommentar von apophis ,

Du musst ganz stark zwischen Zeit und Zeitmessung unterscheiden.

Eine Uhr zeigt nicht die Zeit an, sondern von uns vorgegebene Maßstäbe. Darauf beziehst Du Dich.

Die Zeit wird in der Physik aber anders definiert.

Kommentar von Tintenklechs ,

Ich bin gespannt auf diese Definition.

Kommentar von apophis ,

Schön, dass Dich das so interessiert, die drei Wörter wirst Du aber auch selbst bei Google eingeben können. :)

Kommentar von NosUnumSumus ,

Nichts anderes habe ich behauptet.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Zeit ist die Strecke zwischen zwei räumlich auseinander liegenden Punkten.
Deshalb ja Zeit = Raum.
Nur sind Zeit und Raum eine Illusion.

Kommentar von apophis ,

Ich frag mal anders, einfach mal angenommen Raum und Zeit seien eine Illusion:

Was ist die Strecke zwischen zwei räumlich auseinander liegenden Punkten dann?
Zeit und Raum ist es ja nicht, aber irgendwas muss es ja sein. :)

Kommentar von PWolff ,

Vergiss nicht, dass auch die Unterscheidung zwischen "Traum" und "Realität" eine bloße Illusion ist. (Wie übrigens schon das Konzept der "Illusion".)

Antwort
von apophis, 10

Mal angenommen es wäre physikalisch tatsächlich möglich, dass 1. von einem Universum ins Andere geschaut werden und 2. die Zeit tatsächlich in beiden Universen unterschiedlich schnell vergehen könnte (Du hälst etwas aus U2 für eine Minute in U1 und es ist danach 20 jahre gealtert).

Dann würde es für die Leute in U2 tatsächlich so aussehen, als ob in U1 alles in Zeitraffer ablaufen würde.

Antwort
von ApertureTech, 33

Das klingt ziemlich abgedreht/esoterisch... Aber wenn man von deiner Beschreibung ausgeht und von Universum 2 aus U1 betrachtet, würde sich dort alles im extremen Zeitraffer abspielen, da ja 20 Jahre innerhalb einer Minute vergehen.

Kommentar von apophis ,

Was daran soll den nach Esoterik klingen?

Antwort
von myzyny03, 36

Nein, es sähe nicht aus wie im Zeitraffer wie einige meinen.

Wenn man aus U2 auf U1 blicken könnte, Wäre aus deren Sicht alles völlig normal. Sie würden den Ablauf in U1 nicht als Zeitraffer empfinden. Sie sehen nur eine Entwicklung, die genauso abläuft, wie sie es in ihrem Spiel vorgesehen haben.

Andersum wird es zum Zeitraffer. Wenn wir aus U1 in U2 blicken könnten, würde das Dasein in U2 für uns rasen, da alles, für das wir 20 Jahre brauchen, in einer Minute passiert.



Kommentar von apophis ,

Du verdrehst das in Deinem letzten Absatz etwas.

20 Jahre in U1 = 1 Minute in U2

Wenn Du von U1 in U2 schaust und dort eine Uhr steht, würde es für Dich 20 Jahre brauchen, bis der Sekundenzeiger einmal rum ist.

Es würde für Dich also langsamer sein, nicht schneller.

Kommentar von Tintenklechs ,

Hast recht mit dem verdrehen, kann passieren.

Antwort
von JTKirk2000, 7

Meine Frage wär jetzt wie das aussehen würde, wenn man in universum 2 ist und auf universum 1 runterblickt?

Du stellst eine Frage, die Du eigentlich schon beantwortet hast:

Und es ist so dass 20 jahre bei uns, 1 min bei ihnen ist.

Antwort
von Roebdc, 24

 Für die anderen sehr unser Leben aus wegen einem Zeitraffer 

Antwort
von Tintenklechs, 29

Das Zeitraffer Verhältnis welches Du angibst ist für unser Menschliches Auge zu schnell, wenn man die Menschliche Sehkraft zu Grunde legen würde. Menschliche Bewegungen würde man nur an Hand von Lichtspuren feststellen können, wenn z.B. alle mit einem leuchtenden Display gehen würden. Und das würde ein einziges Durcheinander von Bewegungsspuren zeigen in den Ballungszentren wie New York z.B.

Und oben und unten gibt es nicht im Weltall. Und warum sollten die immer auf uns blicken. Die haben bestimmt besseres zu tun.

Außerdem müssten sie unglaublich gute Augen haben um auf dieser astronomischen Entfernung noch scharf zu sehen.

Auch würde sich die Erde und unser Universum ja sehr schnell auseinander bewegen, so das es bald gar nichts mehr zu sehen gibt, denn das ist eine wissenschaftliche Erkenntnis, das unser Universum sich immer schneller ausdehnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community