Frage von AirJordan97, 75

2 Tage auf Hausarzt-Termin warten, ist das normal?

Hallo, ich habe mich heute krank gemeldet ( geschwollenes Schienbein) und wollte ein Termin beim Hausarzt vereinbaren... Allerdings bekomme ich erst in 2 Tagen ein Termin (Donnerstag). Ist das normal? Soll ich jetzt bis dahin zuhause bleiben? Und schreibt mich der Arzt dann rückwirkend krank?

Danke im Vorraus

Antwort
von MutTutGut, 55

Guten Morgen

Erstmal Gute Besserung!

Kann es geben das man länger warten muss aber kenne ich eigentlich nur bei Hautarzt oder Augenarzt. 

Wegen dem Krankschreiben das machen Ärzte wenn du danach fragst dann stellen sie dir meistens einen Krankenschein aus, hatte auch mal so was. 

Das mit zuhause bleiben ist deine Entscheidung wenn du Arbeiten kannst und magst gehe Arbeiten. Wenn nicht dann nicht ! kommt immer auf die Arbeit drauf an Stehen oder Sitzen.

ich hoffe ich konnte dir helfen. 

mfg

Antwort
von Roland59, 72

ich denke schon das es normal sein kann, wenn dein hausarzt gerade viele patienten hat. musst halt bloss drauf achten, dass du das mit deinem ag abklärst und der krankenschein möglicherweise später kommt und du die gesetzliche frist von 3 tagen nicht einhalten kannst

Antwort
von maxim65, 35

Geh einfach hin und ruf da nicht an. Wenn du nach einen Termin fragst signalisiert das das es nicht so dringend ist und dann bekommst du natürlich nicht sofort einen.

Antwort
von AirJordan97, 25

Danke, an Alle! :) Ich war jetzt da vor Ort und wurde prompt drangenommen. :) Danke nochmal

Antwort
von CarolaA, 53

Normalerweise schreibt der Hausarzt einen auch rückwirkend krank. Weil mein Hausarzt ist Mittwochs nie da und wenn ich an diesem Tag krank wurde, hat er mich auch rückwirkend für diesen Tag krank geschrieben.

Liebe Grüße, CarolaA.

Kommentar von Negreira ,

Das ist falsch. Jemanden "rückwärts" krankzuschreiben, den man noch nicht einmal gesehen hat, ist nicht gestattet.

Antwort
von polarbaer64, 52

Nein, das ist NICHT normal. Wenn du eine Krankmeldung benötigst, dann muss er dich HEUTE noch dran nehmen, denn er kann NICHT rückwirkend krank schreiben.

In dem Fall, wenn er "Full House" hat, muss er dir zumindestens gestatten, dich in die Wartenden einzureihen, damit du dazwischen dran genommen werden kannst, wenn mal eine Lücke entsteht. Das kann für dich zwar langes Warten bedeuten, aber du benötigst ja die Krankmeldung.

Antwort
von Hexe121967, 63

mein hausarzt hat akut-sprechstunde für solche fälle. muss man allerdings wartezeit in kauf nehmen. ich würde da nochmal anrufen und darauf hinweisen, das du berufstätig bist und eine krankmeldung für den arbeitgeber brauchst.

Antwort
von Pangaea, 48

Klar ist das normal, du bist doch kein Notfall.

Du kannst dich ja bis zu 3 Tage ohne Attest krank melden, also brauchst du jetzt noch keine Krankschreibung.

Kommentar von Hexe121967 ,

es gibt firmen, die fordern eine au ab 1. Krankheitstag.

Kommentar von polarbaer64 ,

Genau so ist das. Bei meinem Arbeitgeber ist das ein Kündigungsgrund, wenn man nicht am ersten Tag den gelben Schein vorlegt... . 

Kommentar von huegelchen ,

Dass mit den bis zu 3 Tagen ohne Attest ist nicht generell so.

Es gibt viele AG, da brauchst Du bereits ab dem 01. Tag eine AU.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community