Frage von Shaydoo, 58

2 Router separat konfigurieren?

Mein Vater hat eingestellt das unser WLAN sich Nachts um 12 komplett ausschaltet. Er lässt nicht mit sich reden... Also hab ich mir nen alten Router von uns genommen und mein lan Kabel in meinem zimmer gesplittet und daran den Router angeschlossen. Allerdings ist das WLAN von dem Router offen und sichtbar (Anders als das vom hauptrouter), was ich gerne ändern würde. So nun meine frage: kann ich diesen 2. Router, unabhängig vom 1. Router, konfigurieren ohne das ich das passwort vom ersten habe, wenn ja, wie?

Danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von netzy, Community-Experte für Internet, Router, WLAN, 27

wenn du schon die Maßnahmen dessen umgehst der den Anschluß bezahlt, dann könntest dich auch etwas bemühen ;) 

am Router steht eine Modellbezeichnung drauf, damit findest du bei der Suchmaschine deiner Wahl ein Handbuch und oh Wunder, dort ist normal beschrieben, wie man den Router konfigurieren kann

und auch wenn die die SSID "unsichtbar" machst, man sieht trotzdem das WLAN, nur ohne Namen, und auch das Netzwerkkabel zu "splitten" ist normal Schwachsinn, denn der Router hat ja mindestens 2 Ports ;) 

Kurzanleitung: Werksreset am Router, am WAN-Port eine statische IP aus dem Bereich der Fritte eintragen (192.168.178.2), darauf achten, das die LAN-IP in einem anderen Subnet ist, WLAN nach Handbuch einrichten, fertig

damit hast du ein eigenes Subnet und deine Clients sind nicht sichtbar im Netzwerk

hat dein Router ein integriertes Modem, dann LAN-IP auf den Bereich des anderen anpassen (192.168.178.2), DHCP-Server aus und LAN<->LAN verbinden

Den Router hab ich jetzt schon ne weile und es hat niemanden gestört. Nach erziehungstipps hab ich ja nicht gefragt. :)

wenn dir dein Vater draufkommt, dann gibt es erst recht Ärger ;) 

Kommentar von franzhartwig ,

Wenn Du das so wie beschrieben machst, muss der erste Router das Subnetz des zweiten Routers kennen ...

Kommentar von netzy ,

der 1. (Gateway) muß gar nichts kennen, egal wie man das konfiguriert ;)

beim 2. muß man sowieso ein anderes Subnet einstellen wenn man diesen mit NAT verwenden will (Vorteil mit NAT: Clients am 2. nicht im Netzwerk des 1. sichtbar, eigenes Netzwerk, Nachteil/Vorteil: kein einfacher Zugriff vom 1. auf das 2. Subnet)

ohne NAT sollte man die IP des 1. kennen (hat er ja) und sollte auch die DHCP-Range kennen

Kommentar von franzhartwig ,

der 1. (Gateway) muß gar nichts kennen, egal wie man das konfiguriert ;) 

Auch ein Gateway darf nicht ganz dumm sein. Die Fritzbox des Vaters kennt "das Internet" und das Netz 192.168.178.0/24. Sie kennt aber nicht das Netz hinter dem zweiten Router. Paket für das Netz hinter den zweiten Router wird die Fritzbox also gemäß Default-Route ins Internet schicken. Also muss die Fritzbox auch als Gateway, sogar als Default-Gateway, dieses neue Netz kennen.

Aber ja, ich habe vergessen, dass der zweite Router ja höchstwahrscheinlich NAT macht. Damit kommen alle Paket aus dem Netz hinter dem zweiten Router mit der Adresse 192.168.178.2 an und die Fritzbox kann sie zustellen.

Antwort
von franzhartwig, 11

Netzy hat schon einiges geschrieben. Du solltest den Router allerdings nicht als Router einsetzen, sondern als Accesspoint. Das heißt, der Router bekommt eine IP-Adresse aus dem LAN des ersten Routers (wie von Netzy beschrieben), wird aber mit einer LAN-Schnittstelle am ersten Router angeschlossen. Der DHCP-Server des zweiten Routers muss ausgeschaltet werden. Deine Geräte bekommen dann eine IP-Adresse vom ersten Router und sind natürlich dort auch sichtbar.

Antwort
von Nitra2014, 35

Wenn dein Vater Nein sagt, dann heißt es Nein. Das nennt man Erziehung und bis 12 ist eh sehr kulant. Wie schaffst du es jetzt überhaupt online zu sein? Ist ja lange nach 12.

Doch ein Troll?

Kommentar von Shaydoo ,

Ich bin seit 2 Wochen siebzehn. Meine Schwester ist 21 und regt sich genauso drüber auf... hab doch gesagt der 2. Router gibt Signal aber das Netzwerk ist halt nicht passwort geschützt und ich würde es gerne verstecken deshalb muss ich auf den zugreifen können ich weiß nur nicht wie weil mit dem typischen 192.168.178.1 komm ich nur auf die Seite vom 1. Router. Außerdem ist es ja nicht so das man auch noch 1. mobile Daten haben könnte 2. Geht nur das WLAN aus. Am PC hab ich nur lan was ich weiter benutzen kann.

Kommentar von Nitra2014 ,

Schau. So lange du bei deinen Eltern wohnst, bestimmen sie was getan wird und was nicht. Sobald du ausziehst, kannst du selbst entscheiden.

Es wird für die familiäre Situation nicht besser wenn du dich einfach über seinen Willen hinweg setzt. Mach die Schule fertig, zieh aus und du kannst tun was du willst.

Kommentar von Shaydoo ,

Ich hab zuhause keine schlechte Situation. Ich will nur kein offenes WLAN haben sondern es schützen. Den Router hab ich jetzt schon ne weile und es hat niemanden gestört. Nach erziehungstipps hab ich ja nicht gefragt. :)

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten