2 Piercing Probleme!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1.) Im Grunde hängt sowas vom individuellen Gewebe des Piercinträgers ab. In deinem Fall aber vermutlich schon, eine ganze Woche ist für ein nicht verheiltes Knorpelpiercing recht viel, ich schätze es wird sich mindestens mal etwas zusammenziehen. 2 Monate sind bei Knorpelpiercing wirklich nicht lange, es wird / kann ca. 6 bis hin zu 12 Monaten (nach dem Stechen) dauern bis es vollständig verheilt ist. Du solltest schnellstmöglich zu einem Piercer (kann auch ein anderes Studio sein wenn du wirklich 1 Woche lang nicht nach Hause bzw. zu deinem Piercer fahren kannst) fahren, um dir neuen Schmuck einsetzen zu lassen. 

2.) das könnte Wildfleisch sein, gerade weils nicht weh tut. Auch das sollte sich mal ein Piercer ansehen. Wildfleisch ist zwar nichts schlimmes (überschüssige Haut-/Narbenbildung) aber es sieht halt nicht schön aus und sollte daher behandelt werden, z.B. mit Teebaumöl, Betaisadonna, Meersalzwasser o.ä. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 2 Monaten ist kaum ein Knorpel-Piercing abgeheilt. Das dauert in der Regel 6-12 Monate.

Jep, nach einer Woche kannst du damit rechnen, dass das Loch zu ist. Zumindest so, dass du da nichts mehr durch kriegst. Ein so frisches Piercing ist oft schon nach einem Tag zu.

Das wird Wildfleisch sein. Bist du nicht regelmäßig zum Piercer zur Kontrolle gegangen? Der hätte das schon eher erkannt und dir eine Salbe empfohlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache iwas anderes in das Loch das wächst sonst zu 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung